Schottische Sehenswürdigkeiten

Die Schottischen Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie die zehn wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Das historische Schottland bewahrt kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten in Schottland. Sightseeing Tickets & Pässe für Schottland bei Viator. Erleben Sie Ihren Sommerurlaub in Schottland und erleben Sie einige der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Die Stadt Perth liegt an der Küste Schottlands am Ufer des Tay River.

Elf überwältigende Plätze in Schottland

Es gibt 11 schottische Sehenswürdigkeiten! In Schottland gibt es eine interessante Naturlandschaft, die von unkonventionellen vulkanischen und grünen Hügeln bis hin zu spektakulären Landschaften an der Küste reichen kann. Es ist nicht allzu groß und daher ideal für einen gemächlichen Roadtrip von Edinurgh oder Glasgow.

Doch jetzt haben wir 11 schöne Dinge, die Sie in Schottland nicht verpassen sollten! Im Nord-Osten Schottlands gelegen, ist das bekannte Valley mit seinen wunderschönen Aussichtspunkten besonders begehrt bei Bergwanderern, da es von einigen wunderschönen Bergspitzen umringt ist. Unter anderem wurden dort Aufnahmen von Harry Potter und den Häftlingen von Askaban, James Bond 007: Himmelsfall und Tapferkeit gemacht.

Aber nicht nur für Harry-Potter-Fans spannend: Ein Höhepunkt ist sicherlich eine Fahrt über den Glenfinnan-Viadukt, die man am besten in einer der wehmütigen Dampfloks genießen kann. Wir haben hier noch schönere Plätze von Harry Potter: Top-Locations der Harry-Potter-Welt. Die Burg ist eine der populärsten Sehenswürdigkeiten Schottlands und verfügt über eine herrliche Bildkulisse.

Während der Unabhängigkeitskriege in Schottland spielt er eine führende Position und wird einer der Vorreiter. Das 67 m hohe Wallace-Denkmal steht nun zu seinen Gunsten in der kleinen Stadt Stirling. Wir haben noch ein Schloß, obwohl man in Schottland immer wieder Burgen besuchen könnte, weil es so viele davon gibt.

Die Jugendherberge ist in Schottland gelegen und verfügt über einen Blick auf die umgebenden Eilande. Solche Landschaftsbilder gibt es in ganz Schottland, aber das Loch Shiel, das sogenannte Grabmal von Loch Shiel, bringt das noch mehr. Nebenbei bemerkt, wie der Titel schon sagt, ist das Glenfinnan-Viadukt nicht weit vom Denkmal weg.

Fühlst du dich jetzt wie in Schottland?

Die 20 besten Attraktionen in Schottland

Die schottische Küste ist bekannt für ihre wunderschöne Schönheit, die sich über das ganze Gebiet bis hinunter zur kleinsten der Inseln erstreckt. Allein die schottische Kulturlandschaft ist ein einziger Anblick. Auch die charakteristischen Löcher wie Loch Ness und Loch Lomond, die man in den Hochebenen finden kann, sind auf der Rangliste der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Schottlands nicht zu verpassen.

Wenn Sie noch nicht in Schottland waren, sollten Sie auf jeden Fall die Top 20 Sehenswürdigkeiten des ganzen Kontinents besuchen. In Schottland ist das Lochsland. Aber niemand ist so bekannt wie der Loch Ness. Der zweitgrößte schottische Binnensee ist durch diesen Legende nach weltweit bekannt und ein Reiseziel für viele Ausflügler.

Der Ort liegt im Great Glen in den Scottish High-Lands. Die Länge des Ness ist 37 km, die Breite 1,5 km und die Wassertiefe an seiner Tiefpunkt. Mit seiner enormen Wassertiefe ist es das wasserreichste Bohrloch Schottlands. Flächenmässig ist es jedoch nur das zweitgrösste Bohrloch. Dieser schottische Fehler liegt im Zentrum Schottlands, etwa eine halbstündige Fahrt südöstlich von Inverness.

Zwei pittoreske und interessante Plätze liegen am Ness: das Haus am Ness: die Kirche: Viele Wander- und Fahrradwege leiten Sie entlang des See durch das Hochland. Machen Sie eine Bootsfahrt auf der Insel Ness und drücken Sie die Daumen, dass das Monster auftaucht. Machen Sie einen Abstecher auf das Meer und besuchen Sie das mystische Schloss Urkhart.

Mehr über diese Sehenswürdigkeiten in Schottland später. Mehr Tipps zu diesem Thema finden Sie in einem eigenen Aufsatz. Ein Guru Tip: Es gibt ein Schild von Pierre Ness, das ideal für ein Andenkenfoto ist. Laufen Sie entlang der Sperre zum Loch Ness. Wenn es nicht zu kühl ist, können Sie hier mit den Füssen im weltbekannten Ness schwimmen.

In Schottland schmücken zahlreiche Festungen und Festungen die Landschaften wie die vielen See. Die Stirlingburg ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Schottlands in der Umgebung von Edinburgh, den Hochebenen und Glasgow. Der frühere Hauptwohnsitz der schottischen Königshäuser kann auf eine weit reichende, teilweise blutrünstige Geschichte zurückblicken.

In den vielen Kämpfen in Schottland hat diese Situation einige entscheidende Vorzüge. Der Kampf um die Stirlingbrücke wird als eine der wichtigsten Kämpfe angesehen. Schottischer Aufständischer William Wallace leitete die Kampagne und ging als Sieger aus dem ersten Befreiungskrieg des dreizehnten Jahrhunderts hervor. Hinweis: Wenn Sie zum Schloss fahren, können Sie auf der Barn Road gratis und unbegrenzt einparken.

Ein weiteres wichtiges Schloss in Schottland liegt unmittelbar am Ness: Urquhart Castle. Sie sind eher die Ruine eines Schlosses, aber sie sind ein sehr populäres Ziel auf Schottland-Touren. Damals war die Felsburg von strategischer Bedeutung, da sie auf drei Ebenen an der Grenze zum Ness liegt.

Die Burg Urquharts war der Hauptsitz vieler unterschiedlicher Kräfte, von den schottischen über die englischen bis hin zum MacDonald-Clan. Sehr eindrucksvoll ist die Schlossruine und der Ausblick von der Landspitze auf den Ness. Der Guru Tip: Sie können eine Bootstour auf der Insel Ness mit einem Ausflug zum Schloss Urkhart kombinieren.

Auch Bootsausflüge werden organisiert, die einen kleinen Zwischenstopp am Flussufer der Burg einlegen. Schottlands größter Binnensee - Wilkommen im Lomond. Er liegt inmitten des Nationalparks Trossachs und Lomond und ist ein beliebter Ausflugsort für Schottland-Touristen.

Etwa 23 Kilometern von Glasgow entfernt liegt der schönste Binnensee Schottlands. Lomond ist die Heimat zahlreicher Eilande. Anstatt sich auf dem Meer zu bewegen, können Sie das Lomond auch mit dem Rad erobern. An der Westküste gibt es den Radweg Lomond-Westloch. Der Guru Tip: Die schönste Zeit für eine Reise für den Lomond sind die wärmer werdenden Monaten von Anfang Mai bis Ende September.

Auf dem Burgfelsen hoch über der Schottenhauptstadt steht Edinburghs Landmarke, wenn nicht ganz Schottland. Edinburgh Castle ist zweifellos eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Schottlands. In der Sommersaison werden regelmässig in der einzigartigen Umgebung von Edinburgh Castle Musikkonzerte veranstaltet. Möglicherweise gibt es eine, die Sie in Schottland sehen wollen?

Der Guru Tip: Kaufen Sie Ihre Karten für Ihren gewünschten Termin ein. Wenn Sie Edinburgh Castle am gleichen Tag besuchen möchten, erhalten Sie nur Vorschläge für den Tag. Nevis - eine majestätische Erscheinung unter den Gebirgen, denn er ist der höchstgelegene in Schottland und ganz Großbritannien.

Ben Nevis steht in den Grampian Mountains in den Scottish Highlands. Der Guru -Tipp: Bevor Sie zum Ben Nevis-Gipfel aufbrechen, schauen Sie sich die Wettervorhersage an. Schottlands Attraktionen befinden sich in einer freien, wilden und fast unberührten Landschaft. Nein, das ist kein besonders alter schottischer Gentleman, sondern eine beeindruckende Steinnadel.

Der Guru Tip: Geht weiter hinter die bekannte Felsennadel und bleibt auf der rechten Seite. Sie erreichen einen weiteren Fels, von dem aus Sie den Alten Mann von Storr und seine nähere und weitere Aussichten haben. Die zwischen 1897 und 1989 erbaute Bahnbrücke windet sich auf 380 Meter durch die schöne schottische Natur.

Mit etwas GlÃ?ck kann man den rötlichen Expresszug von Schottland bewundern. Drehen Sie dem viaduct den Rücken zu und schauen Sie sich auf das Loch Shiel. In Schottland steht er auf Rang sieben der grössten Wasserflächen. Pierre Shiel repräsentiert den Lake Nogwarts.

Der Guru Tip: Der Glenfinnan Viadukt wird von Anfang Mai bis Ende September durchquert. Wer Schottlands beliebtestes Foto-Motiv mit eigenen Augen betrachten will, muss zum bekannten Schloss Donan gehen. Das Schloss ist eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in den Hochebenen Schottlands. Auf einer eigenen kleinen lnsel, wo sich drei bedeutende Löcher Schottlands abwechseln.

Erleben Sie hier die echte schottische Mythologie. Das 1200 erbaute Schloss Donan war der angestammte Sitz des Clans und ist heute ein für die Allgemeinheit zugängliches Freilichtmuseum. Der Reiseführer, bekleidet mit einem typischen Schottenkilt, erzählt Ihnen die Geschichte von der Burg Donan Castle. Nebenbei: Das Schloss war Schauplatz für solche wie " James Bond - Die ganze Erde ist nicht genug ", " Hochländer - Es kann nur einen haben " und " Tapfere Herzen ".

Ein unvergesslicher Urlaub erwartet Sie mit den Appartements der Firma F. Becker. Eine Unterkunft für Selbstversorger bietet Ihnen einen angenehmen Urlaub in einer schönen Landschaft im Nordwesten der Hochland. Der Guru Tip: Die Feenpools sind am besten zu sehen, wenn es ein paar Tage vorher regnete. Mitten im Hochland auf der Insel Skye liegt auf einem Berg das prächtige Schloss Dunvegan.

Dunvegan Castle ist seit über 800 Jahren im Eigentum des Clans McLeods. Zu dem MacLeod nichts sagt: Dieser Klan ist einer der Ältesten in Schottland und ein bedeutender Teil der geschichtlichen Entwicklung Schottlands. Noch heute ist das Castello di Dunvegan, das als das älteste Castello di Dunvegan angesehen wird, durchgehend besiedelt.

Wer sich ein Bild davon machen will, wie der Klan damals gelebt hat und in seine Entstehungsgeschichte eintaucht, kann dies bei einem Besuch tun. Nebenbei bemerkt: Der Aufbau der Festung wurde 1220 begonnen Dunvegan Castle wurde bis heute mehrfach um- und ausgebaut. Wenn Sie Ihren Aufenthalt auf der Insel in einer historischen Wohnung genießen möchten, können Sie dies in einem der vier Ferienhäuser auf dem Schlossgelände tun.

Um die schottische Landschaft von ihrer schönste Seiten kennen zu lernen, sollte man nach Glen Coe gehen. Die Täler in den Hochebenen Schottlands sind das perfekte Ziel für Wanderfreunde und Naturliebhaber. Wer sich nach Wassersport sehnt, kann auf dem Wasser auf dem Golfplatz Leven kajakfahren. Im Glen Coe gibt es das Dorf gleichen Namens, Glencoe, das am Ende des Tales liegt und auch das Eingangstor zu den Hochebenen ist.

Highhlands heißt Highland und meint den nordwestlichen Teil Schottlands. Entdecken Sie die Hochebenen, wenn Sie die schönen schottischen Landstriche aus nächster Nähe erleben wollen. Die Gegend umfasst Schottlands größten Binnensee, Loch Lomond, das Valley of Tears, Glen Coe, Loch Ness und Inverness, sowie das Schloss Donan von Glenfinnan und das Viadukt von Glenfinnan in den Hochebenen.

Wer also viele der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Schottlands besichtigen will, kommt an den Hochebenen nicht vorbei. Weitere Informationen über diese wunderschöne Gegend finden Sie in einem Beitrag über die schottische Hochebene. Von Edinburgh aus können Sie einen Tagestrip in die Hochländer unternehmen, wenn Sie Ihren Stadtrundgang etwas ausweiten wollen.

Auf dem Rundgang können Sie Sehenswürdigkeiten wie Doune Castle, ein Schießplatz von Game of Thrones, Loch Katrine und einige andere besichtigen. Wenn Sie glauben, dass Edinburgh nur einen Stadtrundgang mit vielen Sehenswürdigkeiten wert ist, liegen Sie falsch. Die schottische Metropole bietet neben den vielen geschichtsträchtigen Gebäuden mit dem Arthur's Seat ein schönes Naturschauspiel.

Artus' Seat ist der so genannte Hausberg von Edinburgh, der sich bis auf 251 Meter erhebt. Auf dem Gipfel können Sie sich auf eine schöne Sicht auf Edinburgh und die Umgebung verlassen. Sie können auch den Hausberg der Hauptstadt Schottlands zum Sonnenaufgang oder -untergang besuchen. Der Guru-Tipp: Machen Sie den Arthurs-Sitz im besten Falle nur, wenn er getrocknet ist.

Wer ganz in das sagenumwobene Schottland tauchen will, dem gelingen Callanish auf der Isle of Lewis. Wenn Sie nach Sehenswürdigkeiten in Schottland suchen, die Ihnen einen schönen Wow-Effekt bieten, sollten Sie zum Naturschutzgebiet gehen. Das Naturschutzgebiet wurde 1993 gegründet und zählt bis heute zu den Geheimtipps unter den schottischen Reisezielen.

Wenn Sie sich für die schottische Kultur interessieren, werden Sie erstaunt sein, wenn Sie schottische Werke aus ganz Europa betrachten. Auf Schottlands größter Sehenswürdigkeit, insbesondere in Edinburgh, ist die National Gallery of Scotland ein Muss. In Schottland ist ein Museumsbesuch wie geschaffen für einen regnerischen Tag.

Einen Drink sollten Sie in Schottland ausprobieren. Echte Whisky Fans können einen weiteren Weg gehen, indem sie eine der vielen schottischen Brennereien aufsuchen. In der Destillerie können Sie einen Whisky als Souvenir mitbringen. Wenn Sie das Schloss besichtigen, können Sie eine andere Attraktion in Schottland auf der Stadtrundfahrt besuchen:

Es erhebt sich über den Bäumen und Feldern, man kann es schon vom Schloss aus sehen. In drei Stockwerken erfahren Sie alles über William Wallace, der seine Soldaten an dieser Stelle in der Battle of Stirling Bridge zum Erfolg über King Edward I anführte. Schauen Sie über die Äcker und Weiden und spüren Sie die unglaubliche Weite der Schotten.

Gurttipp: Anstatt mit dem PKW oder Shuttle-Bus zu fahren, empfiehlt sich eine Tour zum National Wallace Denkmal. Egal ob die einmalige Natur, die geschichtsträchtigen Gebäude, die Zeugnisse längst vergangenen Zeitalters oder die vielen anderen Sehenswürdigkeiten in Schottland - sie alle sind einen Besuch lohnenswert. Wenn ich mir die Top 20 der Attraktionen Schottlands ansehe, bekomme ich ein gewisses Gefühl:

Möchten Sie auch durch die Zeit und die schottische Geschichte reisen?

Mehr zum Thema