Saudi Arabien Reisen

Sued-Arabien Verkehrsunternehmen

Schreckenstouren, wenn Reisen in Saudi-Arabien zum Albtraum wird. Die Eltern müssen eine Aufenthaltserlaubnis aus Saudi-Arabien haben. Die saudischen Frauen dürfen zum Fussball gehen, aber nicht zu ihm. Tanger in Marokko; er machte ein Vermögen auf seiner Reise.

Entdecken Sie Saudi-Arabien mit unserem Saudi-Arabien Reiseführer.

Saudi-Arabien " West-Östliche Diven

Man ist sich darin einig, dass es sich um rein männliche Gesellschaften handele und dass die Frau nicht nur nichts zu erzählen habe, sondern auch wie ein Mensch zweiter Güte gehe. Für ein Staat wie Saudi-Arabien ist das Gesamtbild noch größer. Kein Zweifel - die Tatsachen reden für sich: Ohne die Zustimmung ihrer Männer oder des Vater oder eines anderen Erziehungsberechtigten (die sogenannten Muhrim) dürfen sie kein Konto einrichten, keine Arbeit aufnehmen, keine Arbeit aufnehmen oder unterzeichnen.

Die Tatsache, dass es immer noch nicht erlaubt ist, Auto zu führen, ist seit zwei Jahren in den Zeitungen. Wieviel leichter könnte das Schicksal sein, wenn eine Dame ihre Schüler selbst abholt oder ganz unkompliziert eine Karte beantragt? Dennoch ist es ebenso anmaßend und überheblich gegenüber Menschen auf der anderen Weltoberfläche, dass dies die ganze Realität ist und die dort lebenden Damen 24 Std. am Tag, 365 Tage im Jahr in einem Gefaengnis, wo sie nur einmal den Mund oeffnen duerfen.

Weil - wer eigentlich das Heer zu Haus leitet, das ist nicht ungewöhnlich (ich würde gar in 90% der Fällen sagen) die Dame. Das ist in einem Lande, in dem das Alltagsleben vor allem zuhause ist, ziemlich viel Macht. Dies sind nur zwei unserer letzten Reisen, bei denen die Männer nach der Arbeitszeit ihre Manneskraft an der Toilette einreichen.

Scene 1: S. ist ein 25-jähriger Mann, neu mit einer reizenden Dame vermählt, zusammen haben sie eine Einjahrestochter. Alle sind in einem Aufstand. Von der Grossmutter wird Suppen ins Spital gebracht, Fotos vom Krankheitsbett werden über WhatsApp an die ganze Famile verschickt, jeder Anruf für die kommenden 48 Std. dreht sich um das Los des Patienten.

Unmittelbar danach sammeln sich seine Grossmutter, seine Mama und seine Ehefrau um ihn herum. Aber er will mir weismachen, dass es nicht funktioniert. Die Grossmutter reisst ihm die Gabeln aus der Hand, speist ein grosses Fischstück, presst die Gabeln in die Hände seiner Ehefrau und bittet sie, ihren Mann zum Dinner mitzubringen.

Da haben nur sie ein Mitspracherecht. Nun sollte sich der Ärmste vor seinen Angehörigen aus Deutschland das Antlitz mit feinem Staub einreiben.... M.s Mama besteht immer mehr darauf, schiebt ihn, geht endlich in die Kueche und kommt mit einer kleinen Schale zurueck. Damit meine ich.... dass die sehr kräftigen und dominierenden Araberinnen und Omas ihre Kinder sehr ehrfürchtig und auch ein wenig sanft aufziehen und aus ihren Töchtern so wie sie selbst Drache werden.

Kaum eine Araberin jeden Alters, die ihren Mann nicht ganz in der Hosentasche hat. Wer seinen eigenen Mann oder seinen eigenen Mann so unter Kontrolle hat, der hat meist auch kein Hindernis, die Signaturen und Genehmigungen zu erhalten, die er für Reisen oder die Unterzeichnung von Kaufverträgen benötigt.

Eine ( "Frau") wirkt innerhalb des System einfach zu ihren Gunsten. 2. Die Situation der Frauenrechte in Saudi-Arabien ist alles andere als gut, aber die Entwicklung ist allgegenwärtig. Inzwischen sind die meisten von ihnen erwerbstätig, viele haben eigene Unternehmen wie Catering oder PR.

In Deutschland konnte man jüngst gar nachlesen, dass die grösste Tageszeitung des Bundes nun eine Chefredaktorin hat. Denjenigen, die kein arabisches Wort sprechen, kann ich die deutsche Version nur empfehlen. Wie der Familienvater baute mein Großonkel ein großes Gebäude. Dort, wo früher die ganze Gemeinde verstreut war und mindestens ein Wagen geentert werden musste, um sich mehrere Male pro Woche zu sehen, bleibt nur noch, in den Fahrstuhl zu steigen und von den Anwohnern die Glocke zu läuten.

Ich will nicht die Antwort auf die Fragen geben, warum diese Leute alle unter einem gemeinsamen Haus sind. Man muss nur sagen, dass der finanzielle und familiäre Zwang weltweit gleich groß sein kann und auch (oder vor allem) ausgewachsene Menschen in die Knie gezwungen werden. Auch der Gedanke, dass 20 Bezugspersonen plus Haushaltshilfen, die unter einem gemeinsamen Haus wohnen, niemals frei von Konflikten sein können, bedarf nicht viel Phantasie.

Als ich ihn fragte, wie es sei, im selben Hause zu leben wie alle Brüder, ihre Ehefrauen und Kinder, mit ihren Verwandten auf dem Dachende. Alles was ich sagen will ist, verzweifelte saudische Hausfrauen. Doch ohne Scherz: Kurz vor unserer Reise sagte mein Kollege, es sei so bedauerlich, dass er außer vielen Wohnzimmern kaum etwas über das ganze Lande wusste.

Was sagt mehr über das ganze Jahr aus als dieses Zimmer? Was wollen Sie wahrnehmen und was sollte die ganze Familie unter keinen Umständen wissen? Diese Tendenz zeigt sich im Lande. Die Lebenserwartung auf dem Lande wird höher, die Jugendarbeitslosigkeit ist hoch, sie spart lediglich Kosten, wenn sie eine eigene Ferienwohnung im Einfamilienhaus hat.

In Saudi-Arabien ist das so. Es scheint, als ob dort nur Fanatiker leben, die ihre Ehefrauen in schwarzes Tuch hüllen und sie unaufhörlich bedrängen, ihre Tochter im Auftrag Allahs schon als junges Fräulein heiraten und den ganzen Tag lang das blutrünstige Dschihad-Schwert bändigen.

Wenn Sie " Saudi-Arabien " in Google eingeben und sich die Resultate der Bildsuche ansehen, kommen nur Bilder der Kaba in Mekka oder der verhüllten, angeblich bedrängten Frau vor. Fahren und Abstimmen sind für Damen immer noch nicht erlaubt. In der Tat sieht man drei oder vier Autos mit einer Frau am Lenkrad.

Ich setze mich auch mit meinen Vettern ohne Abaya oder Kopfbedeckung, nur in Jeanshose und Langarmbluse vor einem der Lokale, erwartete mein Futter und betrachtete die faszinierten saudischen Hipstergruppen (Ray Ban Brille, Riesenkopfhörer - Kreuzberg geht Saudi!). Sie schauen auf unsere kleine Truppe und gehen zu uns.

Eine kurze Unterhaltung, die mir mehrfach in meine Regie geführt wird, mein Vetter mit den Schultern gezuckt, das Ganze scheint weniger agressiv als lustig - der Bart in dieser dekadente Urlaubsumgebung, in der Hipster Teenies gerade ihre Smothies getrunken haben, mein Vetter in seinen blühenden Surfer Shorts, der lose an seinem Surfbrett raucht und deutlich macht, dass auch sein deutscher Vetter hier offen bargen kann.

Ich hatte den Eindruck, dass es in Dschidda wieder viel entspannter ist, dass viele Frauen in den Gaststätten mit und ohne Kopftuch saßen, dass Ausländerinnen ( "Expats") wieder zu Gesicht bekommen und dass die Atmosphäre etwas entspannter ist. Dieses kleine, unsinnige Gebiet wird von der ganzen islamischen Bevölkerung betrachtet, denn es gibt die allerheiligsten Orte des Islams.

Für sich selbst schafft sie die Freiheit - einige mehr, andere weniger -, die ihnen die Familien (ein viel grösseres Passepartout für die meisten als diese abstrakten Dinge der Religion) und der Zustand erlauben. Ich sage natürlich nicht, dass Religionen an sich keinen tiefgreifenden Einfluss auf die Gesellschaften haben. Auch die Nachricht von im Auftrag des Herrn zu Tode gesteinigten oder geschändeten Weibern erregt bei den Menschen dort ebenso ehrliche Ekel.

Nichtsdestotrotz läuft das Alltagsleben über große Entfernungen gut und verlangt gelegentlich ein gewisses Maß an Einfallsreichtum. Trotzdem bin ich sehr, sehr froh, in einem Lande zu wohnen, in dem nur das Klima mitbestimmend ist. Arabische Küche, wie sie in Europa so allgemein bekannt ist, setzt sich vor allem aus Grillfleisch, Humus und Flatbread zusammen.

Wer das große Pech hatte, bei einer Araberfamilie zu Haus gekocht zu werden, weiss, dass echte arabische Küche viel komplizierter, leckerer und vielseitiger ist, als die Libanesen uns an der Ecke zu verraten versuchen. Genießen Sie es, wie wir hier ausdrücken. Die Vorliebe der Saudi-Araber für etwas Größeres als das Normale ist für uns nichts Ungewöhnliches.

Tonsysteme, Screens und Screens, die mein kleines, geliebtes Art-House-Kino 1985 wie das der Großmutter erscheinen ließen - wie meine Cousine halbherzig und halbherzig sagte: "Wir in Saudi-Arabien mögen es, alles besonders groß zu erleben, weil wir sonst gar nichts erleben. Wo es weder Kino noch Nachtclub gibt, muss der schräge Amateur seine Freizeit in den eigenen vier Wände optimal gestalten.

Zwischen Deutschland und Saudi-Arabien zu reisen ist jedes Mal wie aus einem Raum-Zeit-Kontinuum herauszufallen. Saudi-Arabien, das 1001 Anfragen über Menschen, Religionen, politische und gesellschaftliche Themen wirft. "Sie lebten dort, was sagt Ihre Famile dazu, dass die Frau zu Tode entsteint wurde? Dazu werde ich hier auch etwas versprechen, und wer gewisse Dinge zu tun hat - schreiben Sie mir!

Vor allem aber - Dschidda ist für mich in erster Linie meine Heimat, meine zweite Heimat, Menschen, mit denen ich aufwuchs und die ich oft verpasse. Dschidda ist eine schöne Großstadt, die kaum jemand zu Gesicht bekommen kann, das sind oft sehr weit von der Realität entfernte Vorstellungen.

Ich wohne allein in Hamburg in einer kleinen Zwei-Zimmer-Wohnung, meine kleine Gastfamilie ist über ganz Deutschland verstreut, wir treffen uns maximal 3-4 mal im Jahr. Seit 35 Jahren mache ich diesen Balanceakt, und jedes Mal, wenn ich auf Reisen bin, ist es schwieriger für mich, mein Gleichgewicht wiederzufinden. Die Großmutter sagte immer: "Wenn ein Mensch auf eine Fahrt geht, hat er etwas zu sagen.

"Ein Sprichwort, das genauer nicht sein könnte, wenn es um unsere Familienausflüge nach Saudi-Arabien geht. So waren wir 2010 für eine Übernachtung in Kairo festsitzen, weil wir unsere Reise wegen eines vermeintlich gefälschten Visa nicht fortsetzen durften. Kurzum: Eine Reise nach Saudi-Arabien ist immer ein verrücktes Erlebnis, dessen Umfang und Ergebnis nie vorhergesagt werden kann.

Jetzt noch einmal der Wunsch, die Schönstattfamilie in diesem Jahr zu besichtigen. Für die Reise mit deutschem Pass benötigen wir eine amtliche Einladungskarte der lokalen Gastfamilie, eine Erlaubnis des saudi-arabischen Aussenministeriums und 1 Mio. weitere Ausweispapiere. Wir wissen seit 2013 von der Internetseite der saudi-arabischen Auslandsvertretung, dass eine eigene Behörde für die Visumangelegenheiten in Saudi-Arabien zuständig ist.

Außerdem sollte man sagen, dass unsere kleine Gruppe wunderschön zerstreut in der Bundesrepublik wohnt und man muss jetzt erst einmal ein gemeinsames Datum vorfinden, an dem alle einen Tag Urlaub machen und nach Frankfurt wandern können, um dort einen Abdruck zu hinterlassen. Nun, andere Gastfamilien machen einen Ausflug in den Tierpark oder ins Fantasialand, wir gehen nach Frankfurt zur saudischen Visa-Agentur.

An der Rezeption werden wir von einem netten ägyptischen (die Saudi-Araber.... auch im Auslande die traditionelle.... äh.... nehmen wir an, WORKERS Politik geht weiter....) kontrolliert und wir werden zum Schalter durchgeschwenkt. Das ist es, was Saudi-Arabiens.... Bürokratie ist, wenn man in einer Kunststofftasche lachen muss. Wir sehen uns vielleicht im Flieger nach Saudi-Arabien.

Wenn Sie wissen wollen, wie die Fahrt in der nächsten Wochen weitergeht und was wir vor Ort erfahren werden, bleiben Sie hier dran und schauen Sie uns bei Intagram zu. Als Gesprächsgast war ich am Donnerstag geladen, um gemeinsam mit der Moderatorin Jaafar Abdulkarim, dem saudi-arabischen Direktor Mujtaba Said und dem Ägyptischen Folienfechter Shaimaa Gamaal (am Telefon) in der Show Shabab Talkshow der Deutsche Welle aufzutreten.

Weil die Übertragung auf arabisch war und mein Gespräch mit einer simultanen Übersetzung aufgenommen wurde, hier eine kleine Übersicht über das Ganze. Zuerst einmal - mein erster Gedanken, als es hieß: Saudi-Arabien wird von den Olympischen Spielen ausgeschlossen, wenn keine Damen teilnehmen dürfen, war: Phantastisch! Denn in einem Lande, in dem es für sie nicht möglich ist, wegzugehen, ohne dass ein Mann seine Einwilligung gibt, weist der Hinweis in die andere Seite und sagt: "Aet, men, you cannot".

Aber nur mit den Damen. Das Programm trug den Namen "Arabische Frau bei der Olympiade - Kämpfe zwischen Überlieferung und Selbstverwirklichung". Als Blogger und Autor mit saudi-arabischen Wurzeln durfte ich ein wenig aus eigener Anschauung erzählen, ich hatte auch die Möglichkeit, einige Tatsachen aus dem Reich der Magie zu erörtern.

In Saudi-Arabien gibt es beispielsweise keinen Sportkurs in staatlichen Schulen für Mädchen. Sportinteressierte Damen haben es daher per se schwer - wie, wo und mit wem soll man sich sportlich betätigen? Nichtsdestotrotz ist die Lage der Athleten bei den Olympischen Sommerspielen im Vergleich zum weltweiten Vergleich nach wie vor recht trist - 77% bis 23% ist das Verhältnis von Männern zu Frauen im Vergleich zu den übrigen Arabern (55% bis 45% im weltweiten Vergleich).

Besonders in den Gedanken der Menschen, sagt sie, sind Frauen nach ihrer Phantasie nicht so gut im Spiel wie Jungen, weniger gut für körperliche und sogar moralische Gründe zu haben. Außerdem sei die BÃ??rokratie der Funktionsebenen auch in LÃ?ndern mit einem höheren Frauenanteil eine Desaster.

Man braucht Beamte, die den Fussball kennen und begreifen, dass es sowohl für Damen als auch für Herren etwas Schönes ist, ihr Heimatland bei Wettbewerben wie den Olympischen Spielen zu vertreten. Für einen heutigen Bundesstaat ist das Thema des Sports sehr bedeutsam. "Mujtaba erläutert, dass ihm die Bewegung in Deutschland viel mehr bedeutet als die Vorstellung im Ausland, es sei für ihn von Bedeutung, dass Fürst Nawaf bin Faisal ein sehr engagierter Sportminister ist, der sich unter anderem auch für den Leibeserziehung an der Mädchenschule engagiert.

Wenn ich nach meinen eigenen Erlebnissen gefragt werde, sage ich Ihnen, dass alle mir bekannten saudi-arabischen Damen zwar gerne sportlich aktiv sind, aber auch unter dem wichtigsten Virus des ganzen Kontinents leiden - der Erleichterung. Alles in allem können Sie es sich auf dem Lande als Dame mit den entsprechenden finanziellen Mittel bequem machen.

  • Übung. Schaimaa und ich haben dann die Vision, dass wir uns nicht von dem vermeintlichen Argument zurückhalten ließen, dass die muslimischen Mädels wegen ihrer Klamotten keinen Spaß machen können. Wir dürfen nicht übersehen, dass die Beteiligung der Frau von aussen, nicht von innen erfolgte.

Dennoch vertraue ich auf die Kraft der Fotos und darauf, dass die Fotos von Sarah Attar, der 800-Meter-Läuferin aus Saudi-Arabien, die mit der saudi-arabischen Fahne in der Hand ins Londoner Olympiastadion marschiert, in den Köpfen einiger kleiner Mädels mitspielen werden.

Es wurde von einer Arbeitsgruppe und Aktivisten herausgegeben, die sich für die volle Staatsbürgerschaft der Frau einsetzen. Wir rufen auch zu einer offiziellen Instanz oder Autorität auf, die die Weiterentwicklung, Implementierung und den Schutz der Rechte der Frau im Lande überwacht und vorantreibt. für die Damen des Königreichs der Magie? Der saudiarabische Staatskönig Abdallah hat überraschenderweise bekannt gegeben, dass ab 2015 für die Kommunalwahlen das Frauenwahlrecht gilt.

Dann sollten sie nicht nur das Wahlrecht haben, sondern sich auch zur Kandidatur stellen können. Den Aktivisten im Lande, die sich seit Jahren für das Frauenstimmrecht einsetzen, erscheint ein großer Tagessieg gelungen. Um so mehr ist es wichtig, dass in der Zeit des fortschrittlichen Königes Abdallah so viel wie möglich für die Rechte der Frau unternommen wird, damit die Frau im Fall eines Macht-Wechsels zumindest in einigen Bereichen bequem "im Sattel" mitspielen kann.

Mehr zum Thema