Sansibar Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten auf Sansibar

Sind Sie auf der Suche nach Sehenswürdigkeiten und Attraktionen auf Sansibar? Sehenswürdigkeiten und Insidertipps auf Sansibar Wer in Sansibar surfen möchte, für den ist Mathemwe Beach an der Nordseite ideal, um im blauen Wasser zu erfrischen. Nützen Sie diese einzigartige Gelegenheit, Delfine in ihrem naturbelassenen Habitat am Jambiani Beach zu beobachten. Sie können hier absolute Stille und Stille fernab von touristischen Attraktionen erwarten und sich, da es zu Sansibar zählt, wirklich entspannen.

Auch nach exzellenten Tauch- und Schnorchelplätzen muss man nicht lange nachsehen, denn Sansibar zählt zu den besten Tauchplätzen der Welt. Hier gibt es viele Möglichkeiten. In den Tropen des Regenwaldes, zwischen den Mangroven und Farnkulturen, tummeln sich einheimische Tierspezies wie die rothaarigen Colobusaffen, die sich geschickt vor dem Objektiv Ihrer Kamera aufstellen.

Die 5 wichtigsten Highlights auf Sansibar

Auf dieser Seite findest du unsere 5 wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Sansibar - und welche Freizeitaktivitäten wir für dich ausgewählt haben, um diese Highlights zu erlernen. Sansibar war schon immer wegen seiner optimalen Klimabedingungen als Insel der Gewürze bekannt. Spring von der Kueste von Sansibar in die kuehlen Hochwasser, um mit den Delphinen zu konkurrieren.

Machen Sie einen kulturellen Ausflug ins Dorf Nuungwi, einem der populärsten Urlaubsorte Sansibars. Der kleine, aber feine Schlosspark, der sich über eine Fläche von 50 qkm ausdehnt, beherbergt weitere bedrohte Arten sowie Tagfalter, Vogel und Schlange. Highlights der Tour: Kenias Hauptstadtregion, pulsierendes Nachtleben, aufregendes Nationales Musée, Geschichtsmuseum für den Fall des Falles des Falles, beeindruckende Landschaftsbilder, bedrohte Arten, authentisches.....

Highlights der Tour: Safari-Hauptstadt Tansanias, wunderschöne Naturparks, echte Meru-Dörfer, Unangetasteter Arusha-Nationalpark, Naturwunder Ngorongoro-Krater, Grandiose..... Highlights der Tour: Highlights der Tour: Safari-Hauptstadt Tansanias, wunderschöne Naturparks, echte Meru-Dörfer, Unberührte Arusha-Nationalparks, Exotenflora, drei Volcane.....

Sehenswertes und Aktives auf Sansibar

Eine Besichtigung des Darajani-Marktes und der Markthalle an der Creek Road bietet den Besuchern einen sehr nahen und authentischen Einblick in das Zusammenleben der Sansibarer. In diesem bunten und lebendigen Wochenmarkt werden von den Händlern Fische, Gemüsesorten und Kräuter mit lauter Stimme zubereitet. Interessant ist auch die angelsächsische Gemeinde auf dem früheren Sklavenmarkt, die von der Vergangenheit Sansibars zeugt.

Das heutige Kirchlein, der frühere Sklavenmarkt, wurde 1887, nach der Beseitigung der Knechtschaft, von angelsächsischen Missionen erworben. Danach baute sie die Gemeinde und errichtete den Hochaltar dort, wo die Sklavinnen gepeitscht wurden. Durch die wichtige Stellung Sansibars für den Menschenhandel und die Seefahrt wurde der Inselgruppe zu einem großen Wohlstand verholfen.

An der Promenade von Sansibar City liess der Kultusminister Said das modernste Haus Ostafrikas bauen, das auch über einen elektrischen Aufzug verfügt und heute als House of Wonders, auch bekannt als "THE BEIT EL AJAIB", bekannt ist. Das übrigens sehr beeindruckende Bauwerk der alten städtischen Apotheke Old Dispensary wurde 1885 von Tharia Topan in Betrieb genommen, wurde aber erst neun Jahre später von seiner Verwandten fertig gestellt, da der Besitzer bereits 1891 in Indien starb.

Einen weiteren architektonischen und historischen Höhepunkt bildet das Sultan' s Palace Museum. Das imposante weisse Bauwerk wurde Ende der 1890er Jahre für die Sippe des Kontinents erbaut und wurde 1911 zur offiziellen Wohnsitz des Sansibarischen Kultursultans. Der Forodhani Garten, auch bekannt als Night Market, offeriert seinen Besuchern eine unglaublich vielfältige lokale Küche, vom frischen Fang bis hin zu ausgezeichneten Desserts.

Eines der einzigartigen Erlebnisse eines Sansibar-Urlaubs ist sicherlich der Aufenthalt und die Inspektion eines Dhauses, eines traditionellen Holzboot. Aufgrund der Klimabedingungen hat die Region den Spitznamen "Spice Island" erhalten, da sie ideal für Exoten und Tropenpflanzen ist. Noch heute wird der grösste Teil der Gewürznelken, des Ingwers, des Pfeffers und des Zimts von der ganzen Welt mitgenommen.

Eine kleine Gefängnisinsel befindet sich vor der Stadt Sansibar. Auch die berühmten Großschildkröten sind auf dieser Seite zu Hause. Die Cholo Bar an der Nordwestküste der gleichnamigen Region ist zweifelsohne eines der fortschrittlichsten Touristenziele in dieser Region.

Mehr zum Thema