Rumänien Karte

Landkarte Rumänien

Benutzen Sie unsere Kartenansicht und finden Sie die attraktiven Ziele für Ihren Urlaub in Rumänien! Landkarte und Lage von Siebenbürgen, Siebenbürgen, Ardeal, Erdély Karte: Günther Melzer. Die rumänische Region liegt an der Schnittstelle zwischen Mittel-, Ost- und Südeuropa. Eine gute Karte veröffentlicht in Ungarn von Szarvas-Karpatia. Landkarte von Sibiu, Rumänien Google Map.

mw-headline" id="Regionen">Regionen[Bearbeiten]>

Rumaenien ist ein Bundesstaat in Suedosteuropa, der am Schwarzmeer ist. Rumaenien ist an Bulgarien, Serbien, Ungarn, die Ukraine und Moldawien adressiert. Rumaenien ist Mitglied der Europaeischen Gemeinschaft. In Rumänien wird es zentral geführt und wie in Frankreich in viele kleine administrative Einheiten aufgeteilt (Jude?e). In Südrumänien zwischen Donau und Karpaten befindet sich die Region Muenchen.

Bukarest ist die grösste Metropole der Gegend. Das Gebiet der Republik Moldau befindet sich im Nordwesten des Staates. Östlich von Moldawien. Das Gebiet Bucovina befindet sich im nördlichen Teil an der Grenzlinie zur Ukraine (wo sich die geschichtsträchtige Gegend fortsetzt). Transsylvanien, auch bekannt als Transsylvanien (Siebenbürgen oder Ardeal), befindet sich im Herzen Rumäniens und wurde ab dem dreizehnten Jh. von dt. Siebenbürgens Sachsen eingenommen.

Das Gebiet ist von einer reichen kulturellen Geschichte gekennzeichnet, von alten Festungsanlagen über die mittelalterlichen Stadtkerne, Schlösser und Kirchenburgen bis heute. Die westliche Grenzregion zu Serbien ist die Banaterie. Das wichtigste Ziel der Gegend ist Timi?oara. Die quietschende Gegend (Cri?ana) befindet sich im nordwestlichen Teil des Bundeslandes und ist an Ungarn angrenzen. Das Gebiet ist nach dem Fluß gleichen Namens genannt.

Der bedeutendste Ort der Gegend ist Öradea. Satu Mare und S?tmar (S?tmar ?i Maramure?) befinden sich an der Landesgrenze zu Ungarn und der Ukraine im nordwestlichen Teil des Bundeslandes. Geschichtlich gesehen gehört die Gegend bis ins zwanzigste Jh. zu Ungarn, bis sie nach 1945 schließlich an Rumänien abfällt.

Das Dobruja ( "Dobrogea") befindet sich im östlichen Teil von Rumänien und erstreckt sich über die ganze Schwarze Meeresküste einschließlich des Donaudeltas. In der südlichen Richtung ist das Gebiet an Bulgarien angrenzend. Die bedeutendste Metropole der Gegend ist die schon in der römischen Zeit wichtige Adresse für die Besucher. Das geschichtsträchtige Gebiet von Dobruja erstreckt sich noch bis nach Nordbulgarien. Rumänische Großstädte sind: 80% des Delta befinden sich in Rumänien, 20% in der Ukraine.

Retezat National Park - Rumäniens ältester National Park ist ein UNESCO-Weltnaturerbe, mit 2000 Metern Höhe, eiszeitlichen Seen, Höhlen und viel unberührte Wildnis inmitten der Karpaten. In Rumänien gibt es ein einmaliges Kulturerbe: die moldawischen Klöster in der Bukowina und die befestigten Kirchen in Siebenbürgen oder die hölzernen Kirchen in der Region www.bukowina.com. Seit 2007 ist Rumänien der EU beigetreten und hat das Schengener Abkommen unterzeichnet.

Die Grenzkontrolle mit den benachbarten EU-Mitgliedstaaten (Ungarn und Bulgarien) wurde jedoch noch nicht auszusetzen. Die rumänische Fluggesellschaft ist in Staatsbesitz und bietet alle in Rumänien tätigen Flugplätze an. Der ungarischen Low-Cost-Airline Wizz Air steht eine eigene Flugbasis unter Timi?oara zur Verfügung und bietet auch andere rumänische Destinationen an (u.a. Cluj-Napoca, Bukarest, T?rgu Mure?).

Von vielen Orten Deutschlands fliegen wir exklusiv nach Bukarest; Lufthansa (regional) von München nach Cluj-Napoca, Sibiu und Timi?oara; Austrian Airlines von Wien nach Sibiu und Ia?i. Von Deutschland und der Schweiz gibt es keine direkte Zugverbindung nach Rumänien, sondern eine tägliche Nachtzugverbindung ab Wien. Aus dem deutschsprachigen Raum erreichen Sie Rumänien am besten, indem Sie in Budapest umsteigen von wo aus die Bahnen mehrfach am Tag nach Rumänien abfahren.

Ist das Reiseziel in Rumänien nicht gerade die Landeshauptstadt, bringen Sie Fernbusse oft rascher ans Reiseziel. Von den Großstädten bis nach Westeuropa gibt es inzwischen ein engmaschiges Netzwerk an Busanschlüssen von privaten Anbietern. Die größten Betreiber von Busfernverbindungen zwischen Deutschland und Rumänien sind die Unternehmen EUROLINE und PLETL. Für die Anreise nach Südsiebenbürgen oder Bukarest nehmen Sie die M5, die M43 aus Budapest und die A 1 aus Rumänien; ein deutsches Führungszeugnis ist ausreichend und für EU-Bürger ist die Green Insurance Card nicht erforderlich, wird aber empfohlen.

Es gibt zwar einige Grenzuebergaenge aus Ungarn, Moldawien und Serbien, die auch den Nahverkehr abdecken, es gibt aber nur wenige Strassengrenzen zur Ukraine (keine im Donaudelta). Es gibt zwei feststehende Bruecken nach Bulgarien (bei Calafat und Giurgiu) und nur wenige Faehren ueber die Donau; entlang der Landesgrenze in Dobruja ist die Grenzuebergangsdichte wieder etwas hoeher.

Theiß, Muresch, Pruth, Donau und Muresch sind die schiffbarsten Gewässer in Rumänien. Manche Donauschiffe zwischen Bulgarien und Rumänien sind vor allem für den regionalen Verkehr von großer Wichtigkeit. Der Strassenverkehr in Rumänien beträgt 0/1000. Neben einem lästigen Verlust von Geld ist also ein halber Tag bei einer Rumänischen Sparkasse für die Übertragung der Geldbuße ausstehend.

Wer mit dem PKW unterwegs ist, wird bald feststellen, dass der Verkehr viel rascher und leichtsinniger ist als in Deutschland. Die Fahrweise in Rumänien ist meist unübersichtlich und die Verkehrsvorschriften werden oft missachtet. Tickets können auch in Euros bezahlt werden, daher ist es empfehlenswert, Euro-Scheine bei sich zu tragen. Strassenschilder bestehen meist nicht aus einem reflektierenden Stoff wie in Deutschland, sondern sind einfach.

Außerdem sollte jedem deutlich sein, dass es in Rumänien weniger Verkehrsschilder gibt als in Deutschland, aber die Schilder auf den Landstrassen sind hinreichend. "In den großen Metropolen gibt es oft Verkehrsstaus und das Fahren ist extrem lebhaft, aber darüber hinaus sind Verkehrsstaus oder ähnliches eine Rarität. Die Bahn ist in Rumänien sehr billig, aber auch nicht besonders zügig.

An das Schienennetz sind alle großen Städte angebunden. Der D-Zug heißt InterRegio (IR), er ist etwas flotter und hält nur in der Stadt. Sie werden nur auf wenigen Routen zwischen Großstädten eingesetzt; durchschnittliche Geschwindigkeit 87 km/h. Die InterRail-Fahrkarte ist für Rumänien ein Fehlkauf, weil die Fahrscheine sowieso so billig sind.

Eine InterRail ist nur dann sinnvoll, wenn neben Rumänien auch andere Staaten bereist werden und/oder man sich den ständigen Kauf von Einzelfahrkarten sparen möchte. Wenn Sie Rumänisch können, finden Sie weitere Infos unter diesem Link. Hier finden Sie auch Online-Fahrplanauskünfte, die auch ohne rumänische Kenntnisse weitgehend nachvollziehbar sind ("cauta trenuri" anklicken).

Mit dem Taxi zu fahren ist wesentlich billiger als in Deutschland. Auch in vielen Orten haben sie sich an die Gebühren gehalten, die auch von Taxifahrern eingehalten werden. Aber Sie sollten eine Karte des Hauses mitbringen, denn dann weiss der Autofahrer besser, wo Sie hinwollen. Einen Radurlaub in Rumänien ist natürlich noch etwas abenteuerlustig, aber durchaus möglich.

Über Bikeromanie. de können Sie ausführliche Infos und Literaturnachweise über das Fahrradfahren in Rumänien nachlesen. Bei einer sehr gut ausgearbeiteten Karte findet man jedoch versteckte Wege, z.B. durch Siebenbürgen, die sehr hübsch sein können. Im Gegensatz zu den meisten romanischen Landessprachen ist Rumänisch eine mit Französisch, Spanisch und Italienisch verwandte Romanisch.

In Nordrumänien, in Siebenbürgen, gibt es vereinzelt deutschsprachige Inseln. In Rumänien ist das Preissegment für Agrarerzeugnisse, Früchte und Gemüsesorten, für Vieh, für Weine und für im Land produzierte Dienste recht gering. Nahezu jeden Tag findet ein Markt in den Großstädten statt, wo man frische Früchte und Gemüsesorten aus der näheren und weiteren Umgebung erstehen kann. Es gibt grössere Lebensmittelmärkte in den Großstädten.

Metro, Real, Kaufland, Penny, und andere, die in Deutschland nicht bekannt sind, wie Carrefour, Cora, Interarché, Billa, um nur einige zu erwähnen. Darüber hinaus werden in den Großstädten große mehrgeschossige Shoppingcenter mit einer Grundfläche von mindestens 30000 m² gebaut oder stehen zur Verfügung. Bei Geldabhebungen am Geldautomaten sollten Sie darauf achten, dass die Karte in der Hauswährung (RON) und nicht in Euros abgebucht wird.

In grösseren Orten ist es ratsam, die lokale Währung zu verwenden. Für größere Einkäufe (50 EUR und mehr) nehmen viele Anbieter auch gleich an. Rumäniens Gastronomie ist traditionell und voller Einfluss aus der wechselvollen Vergangenheit des Landes: In Rumänien gibt es in Ungarn häufig gefüllte Paprikaschoten und in Griechenland gefüllte Gulaschblätter (oder "sarmale" aus frischem oder milchigem Weißkohl mit Füllung),

Die meisten Gerichte Rumäniens werden von den vielen verschiedenen Weinen begleitet, die auf dem Lande angebaut werden und von Tausenden und Tausenden von kleinen Produzenten, besonders im herbstlichen und winterlichen Bereich, sehr billig zu kaufen sind. Dabei gibt es nicht nur die in Deutschland gebräuchlichen 0,5 l-Flaschen, sondern auch 2 l-Flaschen. Ganz locker, besonders das "?uic?" ist ein Segen.

Doch nicht zu viel, denn Rumänien hat eine Grenze von 0,0 Promille. In ganz Rumänien gibt es gute Übernachtungsmöglichkeiten in allen Bereichen, von sehr einfachen bis hin zu Luxushotels. Natürlich ist das Versorgungsangebot in den Großstädten höher als auf dem Lande. Inzwischen gibt es in den meisten Großstädten auch Filialen internationaler Hotellerie.

Es gibt überall auch Renten (rumänische Pensiune) und private Zimmer (ausgeschildert mit cazare). Wenn Sie in der Natur campen, sollten Sie daran erinnern, dass es in Rumänien noch Bärchen gibt. Nach zwölf Jahren erreichen die meisten rumänischen Staatsbürger die Universitätsreife und viele von ihnen auch. In Rumänien ist die Chance, einem Verbrechen zum Opfer zu fallen, kaum größer als in Westeuropa.

Die Reisenden sollten die selbe Sorgfalt wie in anderen Staaten aufwenden. Männer ", die allein reisen, sollten bei den " Frauenbekanntschaften " aufpassen. Es gibt in den Großstädten weltweit amtliche Geldwechselstuben oder Kreditinstitute zu günstigen Konditionen ohne Provision. Eine Impfung gegen Wundstarrkrampf, Diabetes und Hepatitis A wird für Rumänien zwar dringend angeraten, ist aber nicht vorgeschrieben.

Rumänien hat ein gemässigtes kontinentales Klima. Sie sollten es den Menschen in jedem einzelnen Staat, auch in Rumänien, bringen. Durch die EU-Mitgliedschaft Rumäniens können seit 2017 die deutschen und österreichischen Handys ohne Roaming-Gebühren genutzt werden. Andernfalls kann sich der Kauf einer SIM-Karte bei einem Mobilfunkbetreiber in Rumänien schnell auszahlen, da die Roaming-Gebühren oft ein Vielfaches dieses Betrages betragen (betrifft hauptsächlich Schweizer Mobilfunkanbieter).

Österreich Die Österreichische Auslandsvertretung für Rumänien ist in Bukarest ansässig. Die Schweiz hat nur eine einzige Repräsentanz in Rumänien: die Embassy in Bukarest. Sein Konsulatsbezirk erstreckt sich über ganz Rumänien und Bulgarien. 52.518913. 38641 Rumänische Auslandsvertretung in der BRD, Dorotheenstraße 62-66, 10117 Berlin. Der Konsularkreis schließt Berlin, alle neuen Bundesländer und Norddeutschland ein.

Montag-Freitag 8.00-14.00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen in Rumänien nicht geöffnet. 50.750797. 101242 Rumänisches Konsulat in Bonn, Legionsweg 14, 53117 Bonn. 48.1519511. 61463 Rumänisches Generalkonsulat in München, Richard-Strauss-Strauss-Straße 149, 81679 München. 48.1907716. 379614 Rumänische Auslandsvertretung in der Prinz-Eugen-Straße 60, 1040 Wien. Der Konsularkreis erstreckt sich über ganz Österreich. 46.941717. 463046 Rumänische Auslandsvertretung in der Schweiz, Brunnadernstrasse 20, 3006 Bern.

Der Konsularkreis erstreckt sich über die ganze Schweiz.

Mehr zum Thema