Ruanda Urlaub

Rwanda Urlaub

Der erste Teil unserer Serie zum Thema Gefahr im Urlaub. Das ruandische Volk begrüßt seine Besucher mit einem herzlichen Lächeln und offenen Armen. Ferien in Ruanda: Ob Pauschalreise oder Urlaub mit eigener Reise und Hotel? Ausflüge nach Ruanda locken mit fantastischen Landschaften, einer reichen Flora und Fauna sowie einer warmherzigen und gastfreundlichen Bevölkerung. Fahren Sie mit uns zu den Berggorillas in Uganda/Ruanda und erleben Sie eine Safari mit Gorillatracking in einem der schönen Nationalparks!

Ruanda: Reise- und Sicherheitsinformationen - Auswärtiges Amt in Ruanda

Die Reisenden sollten die Reise- und Sicherheitsanweisungen für Burundi befolgen und sich über die Sicherheitssituation dort unterrichten. Die Reisenden sollten die Reise- und Sicherheitsvorschriften (Teilreisewarnung) der DR Kongo einhalten. In Ruanda wie auch in anderen Staaten der Gegend ist angesichts der möglichen terroristischen Aktionen erhöhte Zurückhaltung geboten. Bitte auch die weltweit gültigen Sicherheitsvorschriften einhalten.

Der Kigali International Airport wird von verschiedenen nationalen und ausländischen Fluggesellschaften angeflogen. Regelmässige Direktflüge nach Europa gehen nach Brüssel, Amsterdam und Istanbul, weitere Verbindungen werden über Addis Abeba, Doha und Nairobi geboten. Allen Verkehrsteilnehmern, auch Fußgängern, muss bewusst sein, dass die offiziellen Wagen Priorität haben; andere Verkehrsteilnehmern müssen auf der rechten Straßenseite halten und abwarten, bis die gesamte Säule durchfahren ist.

Besichtigungen von Virunga, Nyungwe und Akagera Park sollten vor der Ankunft eingeplant werden. Die Reisenden sollten eine ausreichende Reisekrankenversicherung abschließen, die im Ernstfall auch einen Notfallflug nach Deutschland deckt, s. auch Medical Care. Für Bundesbürger ist die Eintragung mit folgendem Dokument möglich: Notizen: Die Reiseunterlagen müssen sechs Monaten über das Reisedatum hinaus Gültigkeit haben.

Die deutschen Staatsangehörigen brauchen ein Einreisevisum für Ruanda. Für einen maximalen Aufenthalt von 30 Tagen kann ein Einreisevisum ausgestellt werden. Prinzipiell ist es auch möglich, bei der ruandischen Auslandsvertretung in Berlin gegen eine Bearbeitungsgebühr von US$ 50 (T2) ein Einreisevisum für 90 Tage und mehrere Aufenthalte zu erwirken.

Ein Touristenvisum für Ostafrika, das für die mehrfache Einfuhr nach Kenia, Uganda und Ruanda gilt, kann nach wie vor ausgestellt werden, wenn das Land der ersten Einfuhr Ruanda ist und es sich um einen Touristenaufenthalt handelt. Das Visum ist für die Dauer der Reise zu beantragen. Für die direkte Einfuhr aus Europa ist keine Gelbfieber-Impfung vonnöten. Bei Bedarf können die Reisenden auch gleich am Flugplatz Kigali geimpft werden.

Die Einreisevorschriften für Inländer können sich ohne vorherige Benachrichtigung des Auswärtigen Amtes jederzeit abändern. Sie können die Zollvorschriften für Deutschland auf der Website der Zollbehörden und per Applikation "Zoll und Reise" oder per Telefon einsehen. Die ruandischen Sicherheitsorgane sind omnipräsent. Es ist auch zu erwähnen, dass der Kigali Airport, die Brücke, Regierungsgebäude und Militäreinrichtungen nicht abgelichtet werden dürfen.

Im ruandischen Strafgesetz sind Geldstrafen und/oder Haftstrafen für gleichgeschlechtliche sexuelle Kontakte mit Minderjährigen unter 18 Jahren vorgesehen. Obligatorische Impfung gegen gelbes Fieber bei Eintritt aus einem Gelbfiebergebiet. Für die direkte Einfuhr aus Europa ist keine Impfung gegen das gelbe Fieber vonnöten. Der Standard-Impfplan des Robert-Koch-Instituts für Kinder- und Erwachsenenbildung sollte während einer Fahrt geprüft und ausgefüllt werden (www.rki.de).

Mittlerweile gibt es ein großes bundesweites Sicherheitsrisiko, das aufgrund der unterschiedlichen Topografie des jeweiligen Bundeslandes nicht genau definiert werden kann. In Ruanda sind etwa 3-4% der 15- bis 49-Jährigen HIV-positiv, in den bekannteren Gruppen sind es mehr. Sexueller Kontakt, Drogenkonsum (unreine Injektionsspritzen oder Kanülen) und Transfusionen stellen ein großes Sicherheitsrisiko dar.

Beim Schwimmen in Binnengewässern im ganzen Bundesgebiet (einschließlich des Kivu-Sees) droht eine Schistosomiasisübertragung. Ärztliche Betreuung im Inland ist mit Europa nicht vergleichbar und oft fachlich, technologisch und/oder gesundheitlich schwierig. In Ruanda müssen ausländische Patienten für die medizinischen Dienstleistungen und die Behandlung im Krankenhaus im Voraus bezahlen.

Bevor Sie durch eine Tropenmedizinberatung / einen Tropenmediziner / Reisearzt reisen, sollten Sie sich Rat holen und Ihren Impfungsschutz einstellen, auch wenn Sie bereits tropische Erfahrungen aus anderen Gebieten haben (www.dtg. org oder www.frm-web.de). Neben unserem allgemeinen Disclaimer gilt der folgende wichtige Hinweis: Für die Korrektheit und Vollzähligkeit der ärztlichen Angaben sowie für eventuelle Folgeschäden kann keine Gewährleistung geleistet werden.

Diese Informationen sind: zur Unterrichtung ärztlich geschulter Personen und ersetzt nicht die ärztliche Untersuchung; maßgeschneidert für die Direkteinreise aus Deutschland und für einen längeren Aufenthalt vor Ort; bei kürzeren Fahrten können abweichende Regelungen aus Drittstaaten und Fahrten in andere Landesteile zutreffen; nicht anwendbar für die individuelle Situation des Fahrgastes; eine vorgängige ausführliche ärztliche Untersuchung durch einen Tropenarzt ist unentbehrlich; trotz grösstmöglicher Anstrengungen nicht notwendigerweise umfangreich, präzise und zeitnah.

Auf dieser Seite erhalten Sie Anschriften kompetenter Auslandsvertretungen und Infos zur politischen und politischen Zusammenarbeit mit Deutschland. Weltweit sind Terroranschläge und Geiselnahmen nach wie vor bedrohlich. Vor allem die terroristischen Organisationen "Al-Qaida" und "Islamischer Staat" (IS) bedrohen seit Sept. 2014 Angriffe auf diverse Staaten und deren Bürger. Selbst wenn es gegenwärtig keine konkreten Anhaltspunkte für eine Bedrohung für ausländische Beteiligungen gibt, kann nicht auszuschließen sein, dass auch ausländische Staatsbürger oder Institutionen in Deutschland zum Opfer von terroristischen Gewalttaten werden.

Ein besonderes Risiko von Anschlägen bestehen in Staaten und Gebieten, in denen bereits mehrfach oder mangels wirksamer Sicherheitsmaßnahmen relativ leicht Angriffe durchgeführt werden können oder in denen die Unterstützung der einheimischen Bevölkerungen durch terroristische Aktivitäten gegeben ist. Detailliertere Angaben zur terroristischen Bedrohung sind in den landesspezifischen Reise- und Sicherheitsinformationen zu entnehmen. Trotzdem sollte man sich der Gefahr bewußt sein.

Die Reisenden sollten sich vor und während einer Fahrt über die Bedingungen in ihrem jeweiligen Zielland genauestens unterrichten, sich in der Situation angemessen benehmen, den lokalen Behörden folgen und Verdachtsmomente (z.B. unbeaufsichtigtes Gepäck auf Flugplätzen oder Bahnstationen, Verdachtsmomente von Personen) der lokalen Polizei oder den Sicherheitskräften mitteilen. Deutsche Staatsangehörige sollten sich in die " Elefand " Krisenpräventionsliste des AA eintragen, egal in welchem Staat und für welche Aufenthaltsdauer: Erkundigen Sie sich daher bei Ihrer Auslandskrankenversicherung, ob ein ausreichender Versicherungsschutz für Ihre Auslandreise vorhanden ist, der auch die anfallenden Reisekosten für einen Notfallflug nach Deutschland deckt.

Erkundigen Sie sich vor Reiseantritt, welche Souvenirs aus Gründen des Artenschutzes nicht importiert werden dürfen. Helfen Sie nicht mit, den unrechtmäßigen und schädigenden Verkehr mit wilden Tier- und Pflanzenarten zu fördern. Achten Sie auch auf unsere Anfragen und Hinweise zum Stichwort "Sicherheitshinweise".

Mehr zum Thema