Rostock Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten in Rostock

Mit dem Michelin Green Travel Guide planen Sie Ihre Reise und Ihren Urlaub in Rostock. Hochdüne Der kleine Stadtteil Rostock ist nur mit dem Schiff zu erreichen. Entdecken Sie alle Sehenswürdigkeiten in Rostock. Reservieren Sie mit Viator Touren und Aktivitäten in Rostock. Trotz ihrer Randlage ist die Hansestadt Rostock das kulturelle Zentrum Mecklenburg-Vorpommerns.

Neue Markthalle mit Stadthalle und St. Marien Kirche

Bildvergrößerung Das historische Stadthaus Rostock bekam im achtzehnten Jh. eine Barockfassade. Hanse-, Universitäts- und Hafenstadt: Rostock hat viele Spitznamen und zeigt sich auf vielfältige Weise. In der 800-jährigen Hanse-Stadt sind seit Jahrhunderten die mittelalterlichen Kirch- und Klosteranlagen, die gotischen Giebelbauten und das Stadthaus intakt. Außerdem gibt es auch das Rostock der neueren Prägung:

Zwei Anlässe zum Feiern: Die Hansestadt Rostock feiert ihr 800-jähriges Bestehen und veranstaltet auch den Internationalen Hansetag. Die Warnow hat Rostocks Lebensweise und Wirtschaftsleben schon immer geprägt. Schiffswerften und Hafeneinrichtungen prägen das Erscheinungsbild am untersten Ende. Bildvergrößerung Der Neue Markt ist ein guter Startpunkt für eine Entdeckungsreise.

Die Attraktion in der Innenstadt Rostocks ist der Neue Platz. Auch das über 700 Jahre altes Stadthaus, der traditionelle Verwaltungssitz der Stadt, befindet sich dort. Es wurde im dreizehnten Jh. erbaut und bis ins zwanzigste Jh. immer wieder umgestaltet. Sein unverwechselbares Erscheinungsbild mit seinen sieben Turmen und der Barockfassade geht auf das achtzehnte Jh. zurück.

Direkt neben dem Stadthaus befindet sich die St. Mary's Church, der wichtigste sakrale Bau in Rostock. Die jetzige Form bekam die Pfarrkirche im XV. Jahrh. Im Innern sind die Bronzetaufbecken von 1290 und der Rochus-Altar von 1530 besonders wertvoll. Hinter dem Hauptaltar versteckt sich mit der Astronomieuhr ein weiterer Schatz. Das mechanische mittelalterliche Uhrenwerk arbeitet noch heute - und das ist seit 1472 der Fall Ein charakteristisches Merkmal der Peterskirche ist ihr Spitzhelm-Turm.

Etwas weiter im Osten erhebt sich die Peterskirche, Rostocks Älteste der Stadt. Der hohe Kirchturm war früher ein wichtiges Wahrzeichen der Schifffahrt, und noch heute ist die Kathedrale als Wahrzeichen in den Gewässerkarten aufgeführt. Während des Zweiten Weltkrieges wurde die gothische Pfarrkirche schwer zerstört und später nach und nach wiederhergestellt. Im Süden von St. Petri steht die Nikolajer Pfarrkirche, die dritte wichtige Mittelalterkirche in Rostock.

Bis heute sind große Bereiche der ehemaligen Stadtmauer von Rostock bewahrt, wie z.B. die Stadtmauer mit einem Teil des Holzzauns im Südwesten des Kröpelinertores. Bildvergrößerung an der Ostsee: die Terrakotta-Fassade des Universitätshauptgebäudes. Rostock ist eine der traditionsreichsten Universitäten Deutschlands. In ihrem Internetportal verweisen die Zahlen auf die vier ehemaligen Fachbereiche Humanmedizin, Recht, Philosophie/Heilkunde.

Fussgängerzone und "Sozialistische Strasse" vergrössern das Erscheinungsbild Schöne renovierte Dachgiebelhäuser lassen Sie um die Ecke der ehemaligen St. Gallerstrasse bummeln. Die Haupteinkaufsstraße in Rostock ist die Fussgängerzone in der die modernen Gassen wie der Hansestadt Rostock und der Hoffenmarkt sind. Sie ist bekannt für ihre vielen wunderschönen Backsteingiebelhäuser. Dagegen ist die Lange Strasse, erbaut zwischen 1953 und 1960, die erste Etappe der DDR-Stadtentwicklung: Um das Stadtgefüge zu erhalten, wurden die Fertighäuser mit verdeckten Fassade ausstaffiert.

Ziegel, glänzend gereinigte Oberflächen und Natursteinstützen waren das gestalterische Mittel der Gebäude in der "Ersten Socialistischen Straße". Der bekannteste Bezirk in Rostock ist Warnmünde. Der Tierpark Rostock im westlichen Teil der Hansestadt ist einen Ausflug wert. Naturliebhaber sollten auch einen Ausflug in die rostocke Heidelandschaft planen.

Mehr zum Thema