Reiseführer Sierra Leone

Wegweiser durch Sierra Leone

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick (Sicherheit, Impfungen, Zeitunterschied, Flugdauer und vieles mehr). Planen Sie Ihre Reise und Ihren Urlaub. Erleben Sie Sierra Leone auf dieser Karte mit einem Führer. Er ist der einzige Reiseführer, der in jeder Sprache ausschließlich Sierra Leone gewidmet ist. Genießt meine Familie ihren Urlaub in Sierra Leone?

Sierra Leone Reiseführer auf Englisch

Das Reiseführer von Sierra Leone: die wesentlichen Infos auf einen Blick im Überblick (Sicherheit, Impfung, Zeitdifferenz, Flugzeiten und vieles mehr). Dauer des Fluges: 6 Stunden Nationalfeiertag: 29. April: Feiertag (1961). Andere Ferien 2010: Jänner: Neujahr, 25. Februar: Geburt des Mohammed ( "Mouloud/Mevlid"), Karfreitag, Freitag, 5. April: Oster-Montag, Samstag, 17. November: Islamischer Opfertag / Berg Arafat-Tag, 25./26. Dezember: Weihnachtstag.

Sierra Leone befindet sich an der westlichen Küste Afrikas und begrenzt die Bundesrepublik Guinea im nordwestlichen Teil, die Bundesrepublik Guinea im nördlichen Teil und die Liberia im nördlichen Teil. Südlich davon befindet sich der Atlantik. Meist findet die Kommunikation jedoch in Krio statt, einer Kombination mehrerer indigener Kulturen, die sich mit dem Englischen oder Malinké, dem Südlichen Teil, dem Englischen, dem Französischen, dem Temne und anderen indigenen Kulturen paart.

In unmittelbarer Nachbarschaft der Landeshauptstadt befindet sich der International Airport Freetown (FNA) (Lungi), auch Fährverbindungen zu allen wichtigen Metropolen sind inbegriffen. In den Großstädten stehen Ihnen Autobusse, Gemeinschaftstaxis und Mietautos zur Verfügung. Ein Leone = 100 Cent. Hochwertige Gesundheitsfürsorge gibt es nur in grösseren Städten: Reiseversicherungen! Der Jahresniederschlag reicht von 5.080 Millimeter entlang der Küstenlinie bis zu 2.160 Millimeter im Norden des Landes.

In Freetown liegen die Temperaturen zwischen 21 und 31 °C. Am besten reisen Sie von Anfang Oktober bis Ende März. In Sierra Leone braucht man etwas mehr Platz als in Deutschland. Nördlich und östlich von Guinea und südöstlich von Liberia. An der südwestlichen Grenze befindet sich der Atlantik. Im Nordosten von Sierra Leone ist mit 1950m die größte Spitze die Mansa.

Sierra Leone formt im Nordwesten eine Landzunge, auf der sich die Stadt Freetown befindet. Früher gab es im Sueden dichten Regenwald, der heute nahezu voellig untergegangen ist.

mw-headline" id="Administrative_Gliederung">Administrative Gliederung>[===="/w/index.php?title=Sierra_Leone&action=edit&section=1" title="Abschnitt bearbeitet" : Verwaltungsstruktur">Edit]>

Die Stadt Sierra Leone befindet sich an der westafrikanischen Westküste. Bei der Einreise ist ein gültiger Pass erforderlich, der 6 Monaten länger als die Dauer des Aufenthalts ist. Von Paris, London und Brüssel gibt es regelmäßig direkte Flüge nach Sierra Leone, Freetown/Lungi International Airport. Von Frankfurt/Main fliegen Sie mit Royal Air Maroc mit Wechsel in Casablanca über Monrovia (Liberia) nach Freetown.

Lungi ist ein internationaler Flugplatz auf einer Landzunge. Die Anreise nach Frédéric erfolgt mit der S-Bahn. Voraussetzung für die Zulassung ist ein Visa und ein Impfpass. Es gibt mehrere Wege vom Flugplatz nach Freetown: Die wichtigsten Verkehrsmittel in der Provinzhauptstadt sind Taxen und Kleintransporter (PodaPoda).

Diese Taxen werden immer in einigen Gebieten der Innenstadt gefahren (vergleichbar mit dem System der Zonen in Deutschland). Im Prinzip läd das Taxiboot alle ein, die bereit sind, auf der Strecke zu reisen, und verlässt dann nach und nach die Zonenziele. Im Jahr 2006 lag der Reisepreis bei 800 Leone. Der Kleintransporter legt zwar größere Distanzen zurück, aber verhältnismäßig fixe Wege und Sammelpunkte an den Ende.

Im Jahr 2006 wurden die Zielsetzungen der PODA-Podas dadurch erkannt, dass sie ständig aus den Wagen geholt wurden. Prinzipiell werden alle Transportmittel so vollständig wie möglich ausgelastet. Taxen haben manchmal acht Passagiere, die Kleintransporter haben auch 20 Personen an Board. Sonst fällt die Anzahl der Taxen und Poda-Podas nach 19 Uhr plötzlich ab, in der Nacht ging nichts mehr.

Von der nächtlichen Nutzung dieser Transportmittel wurde aus Gründen der Sicherheit abgeraten. Neben diesem Angebot gibt es auch Busabfahrten zu Zielen außerhalb der Stadt. Wenn ich mich recht entsinne, gab es keine Informationspunkte, man musste sie abfragen oder mit seinen Mitarbeitern anreisen. Es waren im Spätherbst 2016 etwa 6000 Leone (SLL) für einen einzigen Cent.

Während dieser Zeit gibt es keine Taxen oder Bussysteme. Prinzipiell wurde davon abgeraten, öffentliche Transportmittel im Dunkeln zu benutzen (da es zweifelhaft wäre, nicht in der Nacht zu fahren). Es gab weder in der Landeshauptstadt noch in den Bundesländern je ein Problem. In Sierra Leone gibt es seit MÃ??rz 2016 kein Ebola mehr, aber sonst kann man mit dem vollen Tropenprogramm rechnen.

Das Lassa-Fieber tritt vor allem im südlichen Bereich, in der Gegend um Kenema, auf. In der zweiten Jahreshälfte 2012 traten noch 2000 Fälle von Cholera in der Stadt auf. Tropisch heiß, es gibt keine Saison, nur die Trennung zwischen Regen- und Trockenperiode (November bis März). In den meisten Häusern in Freetown gibt es auch einen Internetzugang.

Prepaid-Handykarten (national, international) können an jedem Ort gekauft werden.

Mehr zum Thema