Reiseführer Palau

Palau Reiseführer

Palau-Führer: die wichtigsten Informationen auf einen Blick (Sicherheit, Impfungen, Zeitverschiebung, Flugdauer und vieles mehr). Mehr Reisetipps exklusiv bei Globetrotter! Aufgrund seiner bemerkenswerten Artenvielfalt und dem Reichtum an endemischen Tieren und Pflanzen ist Palau eines der Traumziele für Taucher. Der Palau ist ideal für einen Urlaub das ganze Jahr über. Reiseführer zu einzelnen Bundesländern und Städten:.

Reiseführer Palau

Palau-Führer: die wesentlichen Infos auf einen Blick im Überblick (Sicherheit, Impfung, Zeitverschiebung, Flugzeit und vieles mehr). Micronesien (Yap-Inseln) und Palau zählen zu den Carolina. Die meisten der 340 Inselgruppen der Palau-Gruppe liegen in einem von Norden nach Süden verlaufende Barriereriff. Zumeist sind die meisten kleinen Inselchen klein, nur 9 sind dauerhaft besiedelt.

Auf den Südinseln gibt es meist schroffe Korallenbänke. Offizielle Landessprachen sind Palauan und English; außerdem werden einige andere Micronesische Landessprachen verwendet. Der Internationale Flugplatz Palau (ROR) (Koror Babeldaob). Information über Palau: Länderinformationen: Gesundheit und Sicherheit: Umweltinformationen: Auskünfte über Funkfrequenzen und Programme erteilen:: Hochwertige Gesundheitsfürsorge gibt es nur in grösseren Städten: Reiseversicherungen!

Tropenklima mit einer hohen Luftfeuchte; die Temperatur beträgt das ganze Jahr über 28 °C. Während dieser Monate (in der Regel Monate Juli bis Dezember) kommt es auch immer wieder zu Taifunen. Das pazifische Palau, auch Belau genannt, ist die am weitesten westlich gelegene Inselgruppe der Micronesischen Carolinen. Nur elf Palau Inseln sind besiedelt und befinden sich in einem 110 Kilometer langem Barriereriff mit einer 1267 Quadratkilometer großen Haff.

Vulkanischer Herkunft sind die Insel Babelthuap und der bis zu 628 Meter hoch gelegene Ort Coror. In Palau herrscht ein Tropenklima mit entsprechenden saisonalen Temperaturdifferenzen. Wirbelstürme kommen oft vor. Das unbewohnte Eiland ist eines der vielen Tauchgebiete von Palau, die zu den besten der Erde gehören. Manche Insel sind durch Staudämme oder Fußgängerbrücken erschlossen.

Die benachbarte Insel Koror ist der einzigste Ort des ganzen Land. In der Nähe von Airal im südlichen Teil von Babylon befinden sich die internationalen Flughäfen.

mw-headline" id="Regionen">Regionen[Bearbeiten]>

Die Palau ist eine Gruppe von Inseln in Ozeanien, ungefähr in der Mitte zwischen den Philippinen und Papua-Neuguinea. In Palau leben nur etwa 20.000 Menschen, aber 16 Staaten. Ungefähr 40 Kilometer von Babeldaop entfernt liegt das Atoll ( "Kayangel Atoll" und der Staat Kayangel) mit einer unbewohnten Eilandinsel. Im Süden von Babeldaop, der durch die Japanisch-Palauische Friendship Bridge miteinander verknüpft ist, liegt der Staat Koror, in dem sich die frühere Landeshauptstadt Koror befand.

Es gibt ? der Bewohner von Palau. Nur 15 km südöstlicher gelegen ist der Staat Pelelu mit ca. 600 Einheimischen. Einige hundert Kilometern süd-westlich davon erstreckt sich die besiedelte Stadt Sonsorol (auch Sonsoral oder Dongosaro), die zusammen mit dem Staat Sonsorol den Staat ausmacht. Etwa 300 Kilometer weiter nördlich davon erstreckt sich die kleine Tobiinsel, die zusammen mit dem Helen-Atoll den Staat Hutobohei ausmacht.

Nur Koror, die frühere Landeshauptstadt, liegt auf Palau. Derjenige, der auf Palau längere Zeit ist und/oder mikronesisches Ambiente erwarten kann, sollte bei der Reiseplanung ein Ressort auf einer der Inseln (z.B. Karpfeninsel) berücksichtigen. Sonst gibt es auf Palau nur Ortschaften mit je ca. 100 - 200 Einheimischen.

Jedoch wurde die Landeshauptstadt am Samstag, den 17. September 2006, nach Babeldaob verlegt (Einwohnerzahl 2005: 391), an die östliche Küste von Babeldaob, wo in nächster Zeit sicher auch Gaststätten und Hotelanlagen erbaut werden. In Europa hat Palau keine diplomatische Vertretung, dafür ist die Auslandsvertretung in Washington DC verantwortlich. Es gibt keine direkten Flüge von Europa nach Palau.

Nahezu alle gebräuchlichen Fluggesellschaften Asiens fliegt nach Palau. Auch in Palau gibt es, wie in jedem Ort, verschiedene kleine Touristenläden. In Palau gibt es ein reichhaltiges Nightlife, vor allem nach den sogenannten Zahltagen zwei Mal im Jahr. Hier trifft man die in Palau wohnenden Fremden.

Außerdem gibt es verschiedene Karaoke-Bars, die hauptsächlich von Asiaten frequentiert werden. Nightlife 2014: Es ist sehr still in Koror am Abend. Auf der gleichen Strasse befindet sich die westliche Plaza Desekel. In der Nähe des Postamtes der Main Street befinden sich das Westplaza Downtown und das Palau Paradise Hotel. Auf Koror gibt es keinen Strand, der felsige Meeresboden benötigt Badesachen.

Polizeistation, Koror (in die Strasse bei der Post, an der Kreuzung nach 30 Metern in die kurvenreiche Strasse, dann scharfe Linkskurve, total knapp 150 Meter von der Hauptstrasse entfernt). Ehrenkonsul der BRD (im Palau-Laden), Madalaii-Strasse. 680 488 6622. Palau ist Malaria-frei. Es gibt einen Krankengymnasten in Koror.

In Koror gibt es ein Spital. Wellness: es gibt mehrere Massagesalons in Koror. Du bist immer feucht in Palau. Vor allem bei Bootsfahrten (Tauchen oder Ausflüge) kann es rasch kühl und feucht werden, da die Schiffe manchmal mit hoher Geschwindigkeit abfliegen. Es gibt auf der Insel Koror nur einen sehr kleinen Badestrand.

Die Palauer sind sehr beeindruckt von ihrem Vaterland! In der Alltagswelt (2014 als Tourist....) ist wenig Not zu spüren, auch gibt es fast kein Betteln (der Verfasser wurde nur einmal zu Fuss auf der Strasse von einem fahrenden Wagen nach einer Tankentladung gefragt....). Von aufdringlichen Anbietern jeglicher Couleur ist Palau offenbar los.

Etwa 150 WLAN-Hotspots können mit der neuen Prepaid-Karte von PALAUCCEL genutzt werden. In der Mitte von Koror liegt das 7.342333134. 4763331 Pos. Hupe Judith und Christoph; Palau. Tauch- und Reiseführer; München ²2013 ISBN 978-3848247042. 15.90. - ? (D).

Mehr zum Thema