Reiseführer Mosambik

Mosambik Reiseführer

Mosambik ist kein typisches tropisches Land. Yuri, seine Familie und Freunde waren meine persönlichen Führer. Im Reiseführer Mosambik finden Sie die wichtigsten Informationen und Tipps für Ihre Reise in einer praktischen und übersichtlichen Zusammenfassung. Der bewährte Reiseführer aus dem Ilona Hupe Verlag ist ein Garant für eine solide Informationsbasis für Reisen in Mosambik. Die einzige aktuelle deutschsprachige Reiseleitung von Ilona Hupe.

Mozambique Reiseführer

Reiseführer Mosambik: die wesentlichen Infos auf einen Blick im Überblick (Sicherheit, Schutzimpfungen, Zeitverschiebung, Flugzeit und vieles mehr). Mozambique befindet sich in Südostafrika. Gegenüber von der Madagaskarinsel befindet sich die östliche Küste, mit der sie die Meerenge von Mosambik verbunden ist. Mosambik begrenzt Tansania im nördlichen, südlichen und südwestlichen Teil von Südafrika und Swasiland im südlichen Teil, Simbabwe und Sambia im westlichen Teil und Malawi ist wie ein Spalt zwischen Nord- und Westmosambik.

Viele Mosambikanerinnen und Mosambikaner beherrschen sowohl die portugiesische als auch die arabische Landessprache. In Mosambik gibt es 2 nationale Flugplätze, Maputo International (MPM) (Mavalane) und Beira (BEW). Ein Fährschiff bringt Maputo nach Inhaca, mehrere Bahnlinien führen zu grösseren Orten. In Mosambik 1 Metical (Mt) = 100 cm. Hochwertige Gesundheitsfürsorge gibt es nur in grösseren Städten: Reiseversicherungen!

Tropenklima mit zwei Jahreszeiten: die regnerische Jahreszeit von Okt. bis MÃ??rz mit starken RegenfÃ?llen an der KÃ?ste und hÃ?ufigen tropischen Unwetter, die massive SchÃ?den verursachen. Trockenperiode von Aprils bis SEP, mit Trockenperioden, besonders in den südlichen und mittleren Gebieten; die Durchschnittstemperaturen in Maputo reichen von 13 bis 24°C im Monat Juli bis 22 bis 31°C im Jahr.

Der Durchschnittsniederschlag beträgt 760mm/Jahr. Am besten reisen Sie von Anfang Mai bis Ende September. Mosambik blockiert seine Nachbarn Malawi, Sambia, Simbabwe und Swasiland wie eine Barrikade vom indischen Meer. Lediglich die benachbarten Länder Tansania im nördlichen und Südafrika im südlichen Teil haben zusätzlich Zugriff auf das Mittelmeer.

Am Rande Simbabwes befindet sich das Bergland von Chimoio, dessen 2436 Meter hohe Mont-Binga der höchste Gipfel Mosambiks ist. Im seichten und tiefliegenden Sueden gibt es Fluss- und Moorlandschaften. Hier fließen unter anderem die Búzi, Saves und Limpopo in die Meerenge von Mosambik. Etwas weiter im Norden befindet sich die Sambesimündung, der längste Fluss im Südafrikanischen, der 850 Kilometer durch Mosambik fließt.

Direkt an der Landesgrenze zu Sambia und Simbabwe befindet sich der Cabora Bassa See, einer der grössten Speicher der Erde. Besonders im SÃ? den ist die KÃ?ste durch Seen und Badebuchten geteilt, an einer der gröÃ?ten, dem Delfin, liegt Mosambiks Hauptstadt Maputo. Das ist die wichtigste Stadt Mosambiks. Wälder, Savannen und Hochwild Aufgrund der langen Küstenlinie und der Flussmündungen hat das Gebiet viele Mangrovenwälder.

Mosambik ist die Heimat der meisten großen Wildarten wie z. B. Seeelefanten, Giraffen, Tiger und andere afrikanische Tierarten, die in einigen Naturschutzgebieten wie dem Gorongosa Nationalpark im Norden von Beira unter Naturschutz stehen. Der grenzübergreifende Limpopo Transfrontier Parks wird derzeit im Grenzdreieck von Mosambik, Simbabwe und Südafrika errichtet.

Mehr zum Thema