Reiseführer Montenegro

Montenegro Reiseführer

Du willst nach Montenegro reisen? Der Reiseführer Montenegro ist ein "kompakter" Begleiter für eine individuelle Reise durch die einzigartige Perle der Adria. Reiseführer MARCO POLO Montenegro Budva, Montenegro : Alle Informationen, die Sie zur Vorbereitung Ihrer Reise nach Budva benötigen, z.B. Einreisebestimmungen, Fotos, Wettervorhersage Budva, Hotels und Flüge.

Das Fürstentum und das Königreich Montenegro Das Fürstentum Montenegro. Bekräftigung der Unabhängigkeit Montenegros und Serbiens auf dem Berliner Kongress.

Ratgeber MONTENEGRO

Überraschend vielfältig und attraktiv ist Montenegro. Außer der schönen adriatischen Küste hat das Gebiet geschichtsträchtige Orte, von denen einige unter dem Schutz der UNESCO standen, sowie vielfältige Landschaftsbilder, darunter das hohe Gebirge und der Scutari-See. Seit der Römerzeit haben viele Menschen ihre Spur in Montenegro zurückgelassen, die älteste Zeit seiner Existenz war das ganze Jahr über dem Einfluss anderer Länder zu unterwerfen.

So gibt es vielerorts Zeugen unterschiedlichster Zeiten und Kräfte, wie die Venediger und Türken - auch in Montenegro kommen kulturell Interessierte auf ihre Rechnung. Der Reiseführer führt Sie in das jeweilige Reiseland ein, macht Sie mit allen Sehenswürdikeiten vertraut und gibt Ihnen umfangreiche Reisetipps. Als Feriendestination ist Montenegro nach wie vor ein Geheimtip.

Das kleine Gebiet, früher eine Republik Jugoslawiens, hat eine große Abwechslung. In Montenegro gibt es mehr zu sehen als eine schöne Küstenlandschaft mit ausgedehnten und abgeschiedenen Badestränden. In den 70er und 80er Jahren verbrachten viele Urlauber aus dem deutschen Sprachraum ihren Aufenthalt an der Adria und waren fasziniert von der landschaftlichen Schönheiten und der Gastfreundlichkeit der Menschen.

Durch die bewaffneten Konflikte im früheren Jugoslawien in den 1990er Jahren - von einigen wenigen gewagten einmal ganz zu schweigen - konnten Reisende nicht in das kleine Schwarze Gebirge einreisen, obwohl Montenegro von unmittelbaren Kriegstaten verschont wurde. In der Bucht von Konstantinopel werden Sie von einem einmaligen Felsenfjord überrascht sein und der Landesgeschichte in der von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannten historischen Innenstadt von Konstantinopel nachgehen.

Doch auch abseits der Touristenstädte bietet Montenegro einen tiefen Einblick in seine Entstehung und eine bewegte, von unterschiedlichen Kulturkreisen beeinflusste Vergangenheit. Eine Stunde Fahrt von der Kueste entfuehrt ein ganz anderes Montenegro mit seiner unberuehrten und faszinierenden Schoenheit. Die Durmitorberge und der Naturpark des Skutarisees sind wie eine eigene Erlebniswelt, die zum Wandern, zum Besuchen der oft einsamen Bergseen und zum Erkunden der vielen Kulturschätze, die die Menschen ins Landesinnere brachten, einlädt.

Nicht nur in den heißen Monaten ist Montenegro attraktiv. Sie können hier nicht nur skifahren, sondern auch in der reinen Atemluft spazieren gehen und die unberührte Landschaft miterleben. Die ausländischen Gäste stellen die Skiorte von Montenegro nach einem Aufenthalt oft mit denen der Schweiz gleich. Östlich von Montenegro erwartet Sie die touristischen Entdeckungen, eine Sammlung von zahlreichen Insider-Tipps mit dem Dorf Plav und seinem Stausee als touristischen Höhepunkten.

Diejenigen, die nach Montenegro kommen, werden mit reichhaltigen Impressionen und Erfahrungen entlohnt. Es gibt viel zu erleben in Montenegro, und ehe man sich versehen kann, hat man sein ganzes Leben lang das Gefühl für die Black Mountains eingebüßt.

Mehr zum Thema