Reiseführer Mongolei

Mongolei Reiseführer

Mongolei ist ein Binnenland in Asien, das im Norden an Russland und im Süden an China grenzt. Reiseführer Mongolei: die wichtigsten Informationen auf einen Blick (Sicherheit, Impfungen, Zeitunterschied, Flugdauer und vieles mehr). Planen Sie eine Reise in die Mongolei? Wenn Sie in die Mongolei reisen, werden Sie von der einzigartigen Natur und Weite des Landes angezogen. Mongolei Reiseführer - Reiseinformationen rund um die Mongolei.

MONGOLEI Reiseführer

Ein Ausflug in die Mongolei verheißt vor allem die Begegnungen mit der unberührten Landschaft und der Gastfreundlichkeit der Donau. Ulan Bator, die lebhafte Metropole, besticht durch ihre Gegensätze von Historie und Modernität, im Nord- und Westteil der Mongolei lädt sie zu Spaziergängen oder Ausritten ein. In den südlichen und östlichen Landesteilen gibt es neben den verschiedenen landschaftlichen Formen der Gobis endlos hohe Steppen, skurrile Gesteinsformationen, ausgestorbene Vulkane und große Sanddünenflächen zu erkunden.

Die Mongolei ist nicht geeignet, um so viele Highlights wie möglich zu fahren, wie in Reiseführer und Broschüren erwähnt. Der offene Verstand hat etwas Bedeutendes zu seinen Füssen. In der Mongolei zogen wir in die verschiedensten Gegenden, besuchten beeindruckende natürliche Schönheiten und geschichtsträchtige Orte, leerten mit den Opfern der Muttermilch viele Muscheln und sammelten unsere Impressionen.

Wir sind uns einig, dass eine Fahrt in die Mongolei im Erfahren, in der Auseinandersetzung mit Menschen und ihrer Lebensart besteht. Jede Fahrt ist also eine individuelle und berührt jeden auf seine Art. Die unverfälschte mongolische Landschaft ist der bezauberndste Begleiter, den man sich erhoffen kann. Wer die lange Anreise in die Mongolei macht, wird von den Menschen mit Freude empfangen und als willkommene Gäste empfangen.

Jahrhundertelang von Weide zu Weide gezogen, sind die Menschen in den Mongolei immer gespannt auf Erzählungen von anderen Orten der Welt. Aber auch die Mongolei hat den Weg in die Neuzeit gefunden. Man nennt es "Nomaden fahren nie ohne Grund", fahren mit einem offenen Herz und machen die Begegnungen zu einem anderen Anlaß.

Verwenden Sie diese Anleitung als Vor- und Nachbereitung, aber lernen Sie die Mongolei wiederentdeckt. Nach vier Jahren wissenschaftlicher Arbeit in der Mongolei wurde sie 1987 promoviert. Der Autor bereist die Mongolei regelmässig und macht Bekanntschaft mit neuen Gegenden und Menschen. Der freiberufliche Publizist Ernst von Waldenfels berichtete seit der Hälfte der 1990er Jahre für diverse russische und seit 2004 für mongolische Zeitungen.

Seine Biografie des 1926/27 durch die Mongolei reisenden Russen Nikolai Roerich ist 2011 im Osburg Verlagsbuch erschienen. In der Mongolei unterrichtete sie 2003 zum ersten Mal Englisch. Von der Wärme der Menschen und der einmaligen Art begeistert, bereiste sie das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr.

Mehr zum Thema