Reiseführer Harz

Harzführer

Harz: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps. Eine magische Bergwelt im Harz öffnet sich dem Besucher im wahrsten Sinne des Wortes. Eine wichtige deutsche Ferienregion ist der Harz. Erleben Sie den Harz: alle Freizeitaktivitäten, Touren, Ausflugsziele, Unterkünfte und Angebote in der Region. Unter den Mittelgebirgen in Norddeutschland ist der Harz das größte Mittelgebirge.

Reisehandbuch für Privatpersonen

Wäre dieser Leitfaden nicht vorhanden, müßte er erfunden werden. Wohin ich auch gehe: Wenn ich einen der Reiseführer aus dem Hause Müller mitnehme, habe ich das Gefuehl, bei einem Bekannten zu sein, der das Land seit Jahren kenn. Ich hatte zwar bei anderen Reiseleitern oft das Gefuehl, dass der Verfasser nie da war und versuche, diesen Mangel hinter sinnlosen Phrasen zu verstecken, aber ich weiß das nicht aus den Reisefuehrern des Mueller-Verlages.

Einige der Autorinnen sind nicht in der Nähe: Barbara Reiter und Michael Wistuba, die den Harz-Reiseführer produziert haben, sind in Österreich zu Hause. Besonders wichtig ist aber der Ausblick von außen: Im Vorfeld bekennen die beiden, dass sie von dem Harz zunächst wenig angetan waren: Danach haben sie den Harz außerhalb der Brennpunkte kennengelernt:

Ehrlich und glaubwürdig wie das Geleitwort, so realitätsnah sind die im Reiseführer enthaltenen Texten und Tipps. Zum Beispiel über die Fussgängerzone in Bad Harzburg: "Heute besiedelt ein älteres Volk die Fussgängerzone, in der sich Holzschalungen mit Nachkriegsbeton verbinden". Auch neue Destinationen wie der Bau des Baumwipfelpfads oder das Gast- und Logistikhaus am Burgberg in Bad Harzburg werden in der " vollständig revidierten und erneuerten " Ausgabe mitverfolgt.

Es erstreckt sich über das ganze Harz-Gebiet und bietet sehr verschiedene Strecken und Schwierigkeitsstufen, so dass sowohl für die Familie als auch für den ambitionierten Wanderfreund etwas dabei ist. Der Aufbau ist klar, und die Destinationen, geordnet nach Region, sind lesenswert. In einem kurzen, aber sehr hilfreichen Abschnitt werden die besten Ausflugsziele für die ganze Familie aufgelistet.

Das Reiseziel seiner Reiseführer bezeichnet der Herausgeber selbst wie folgt: ".... keine kunst- und kulturgeschichtlichen Fantasieflüge, keine übertriebene Geste der Bescheidenheit gegenüber den angeblichen oder wirklichen Top-Destinationen der Destination. Stattdessen eine Menge'Kleinigkeiten' mit praktischen Wert und....lohnende Reiseziele fernab der'üblichen Sehenswürdigkeiten'...." Die Selbstverhöhnung auf der Website des Verlages ist sehr ansprechend: Über den ersten Reiseführer, der 1979 veröffentlicht wurde, heißt es, dass die damals geltende Rechtschreibung manchmal grosszügig ausgelegt wurde.

Mehr zum Thema