Reiseführer Grönland

Stadtführer Grönland

Das Grönland ist wahrscheinlich ein außergewöhnliches Reiseziel, aber es wird garantiert unvergesslich bleiben. Hier finden Sie Reisetipps für Grönland! Der Reiseführer vom DuMont Reiseverlag mit Wanderungen und Entdeckungsreisen. In den Reise- und Aktivitätsführern in diesem Bereich finden Sie detaillierte Informationen über Mensch und Natur. Ein guter Grönland Reiseführer mit Informationen über das Nordlicht und eine Landschaft, die Sie nie vergessen werden!

Reiseführer für Grönland

In den vergangenen Jahren hat das Angebot in den Polargebieten deutlich an Bedeutung gewonnen, und Grönland, die grösste der Welt, wird zunehmend zum Ausflugsziel. Im Mittelpunkt des Interesses steht Grönlands riesige Gletscher, die.... In den vergangenen Jahren hat das Angebot in den Polargebieten deutlich an Bedeutung gewonnen, und Grönland, die grösste der Welt, wird zunehmend zum Ausflugsziel.

Im Mittelpunkt des Interesses steht vor allem der riesige Gletscher Grönlands, der sich bei einem Absturz an den Kanten des kilometerlangen Inlandeises in den Arktischen Ozean kalbt. In den vergangenen Jahren hat das Angebot in den Polargebieten deutlich an Bedeutung gewonnen, und Grönland, die grösste der Welt, wird zunehmend zum Ausflugsziel. Im Mittelpunkt des Interesses steht vor allem der riesige Gletscher Grönlands, der sich bei einem Absturz an den Kanten des kilometerlangen Inlandeises in den Arktischen Ozean kalbt.

Persönliche Favoriten des Autors sind der Kirchhof mit Blick in Upernavik und das Begegnungshaus in Asiaat mit einem Bild von Per Kyrill. Das besondere Highlight des Führers sind mehrere aktive Touren, z.B. eine Besteigung des Ukkusissat, mit Wanderbeschreibung und detaillierten Karten. Zusätzlich finden Sie eine eigene 1:2.500.000er Karte, eine Übersicht mit den Highlights Grönlands und Stadtpläne.

Die Lieblingsorte des Autors in Wort und Bild, zahlreiche persönliche Reisehinweise, ein journalistisches Portrait des Inselstaates und eine eigene Anreisekarte. In Grönland selbst. Reiseinformationen, Anschriften, Webseiten. Dreißig Landkarten und Reisepläne sowie eine eigene Landkarte im Massstab 1:2'500'000 Jede Grönlandreise ist für Sabine Barth eine Erfahrung, sei es in der grandiosen Schoenheit der Schoenheit der Natur oder in der Faszination der Begegnung mit den Menschen.

Journalistische Magazinsektion mit einem Portrait der Destination. Lieblingsplätze des Autors in Bildern und Texten. Stadtpläne mit genauer Eingabe aller Anschriften und einer separaten Reiseroute mit engem Bezug zum Original.

Fabelhafte Landschaften

In Grönland ist das anders. Rau, unfruchtbar und doch Idylle der riesigen Nordinsel. Schlittenhunde statt Rush Hour, eine anscheinend unangetastete Natur mit viel Sonne, so weit das Auge reicht in Grönland - jeder Besucher wird begeistert sein. Er wurde als Leprakranker der erste Einwohner Grönlands. Wegen der damals üppigen Pflanzenwelt gab Erik der lnsel den Beinamen Grönland (wie "Grasland").

Entlang der Küstenlinie liegen die Ortschaften, da etwa 85 % der Fläche der Inseln von einer drei Kilometern starken Eisdecke eingenommen werden. Jetzt fängt auch das Polarweidenröschen, Grönlands Nationalblüte, an zu erblühen. In Grönland befindet sich nicht nur die grösste der Welt, sondern auch einer der grössten Reichtümer, der Nordostgrönland Nationalpark.

In den verlassenen Gebieten gibt es eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt, die jeder Grönlandführer als einfach überwältigend beschreibt. Bei vielen Ausflügen ist der National Park das Reiseziel Nr. 1 für Grönland. Nebst den Wandergästen beherbergt der Park auch Wissenschaftler, die ihn als Startpunkt für eine Vielzahl von internationalen wissenschaftlichen Studien und Entdeckungsreisen nützen.

Der weiße Riese reist am besten zwischen Mitte Juni und anfangs September, obwohl die ersten Erkundungstouren auf der ganzen Welt ab Maerz moeglich sind. Die Walbeobachtung ist einer der Reise-Tipps Grönlands in den wärmer werdenden Wintermonaten, wenn die Temperatur in der Regel 10° Celsius nicht übersteigt. Grönland hat allen Aktivurlaubern bei jedem Wetter viel zu bieten:

In Grönland gibt es immer noch kein Strassennetz, das von Fahrzeugen genutzt werden kann. Der beste Ort, um einen erlebnisreichen Tag zu beenden, ist eine der Thermen der Stadt. Führer für Grönland sowie Ortsansässige raten zu den vielen Brunnen auf der gleichnamigen Stadt.

Nicht nur das Hundeschlittenfahren gehört zu Grönland, auch die Jagt nimmt eine große Sonderstellung ein. Durch die Erreichbarkeit der Jagdgebiete sowohl mit dem Schlitten (Winter) als auch mit dem Schiff (Sommer) lebt man auch von dem, was man aus dem Wasser holen kann. In den kleinen Ortschaften sind außerdem jeden Tag wechselnde und attraktiv ausgestattete Häuser zu besichtigen, die die grönländische Kunst auf eine andere Art und Weise erlebbar machen.

Andererseits zeigt das Sisimiut-Museum spezielle Ausstellungen zur Geschichte Grönlands im industriellen, kommerziellen und maritimen Bereich. Nuk ist die Landeshauptstadt Grönlands und zugleich die grösste Siedlung. Grönlands grösste Metropole ist von der lebensfrohen und gastfreundschaftlichen Natur der grönländischen Bevölkerung geprägt. Die Inselgäste können sich bei einem heissen Kaffe oder einer leckeren Tagesspezialität und der traditionellen Volksmusik unter die Leute bringen.

Das kleine Dörfchen Ilulissat ist für viele Insel-Liebhaber neben dem gleichnamigen Fjord von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden.

Mehr zum Thema