Reiseführer Eritrea

Stadtführer Eritrea

Generelle Informationen über Eritrea. In Eritrea ist die aktuelle Währung die Nafka. Es gibt zahlreiche Reiseführer für das Reiseziel Eritrea. Eine Art Backpacker geht mir am meisten auf die Nerven: die, die alles touristisch finden, aber selbst mit einem Reiseführer reisen. Ein Reiseführer, regionale Studien: Gehen Sie in die Buchhandlung, lassen Sie sich kompetent beraten und kaufen Sie einen guten Reiseführer.

Erika 2018

Wir raten von unnötigen Anreisen ab! Jeder, der sich dennoch für eine Reise nach Eritrea entscheidet, sollte dies nur mit dem Flugzeug tun. Reisende werden davor warnen, das Land auf dem Land-, sowie das Grenzland zu Äthiopien und Dschibuti, den Aufruf von Einzelreisenden zu eritreischen Seehäfen und den Dahlak-Archipel zu betreten.

Der eritreische Staat verweigert verhafteten oder verhafteten ausländischen Personen den Zutritt, was die Konsularhilfe verunmöglicht. Letzte Warnung: 28.01.2013. Eritrea ist ein afrikanischer Staat. Erst 1993 erhielt sie ihre Selbstständigkeit. Die Küste des Landes ist lang und reicht bis zum Roten See im Westen, Dschibuti im Norden, Äthiopien im Südosten und der Sudan im Westen.

Eritrea ist aufgrund seiner strategisch günstigen geographischen Position immer wieder den Einfluss von fremden Mächten wie den Arabern aus dem Jemen, den Äthiopiern und dem türkischen Imperium unterworfen. Eritrea war von 1941 bis 1945 ein britisches Schutzgebiet, das die Administration unter UN-Mandat bis 1951 weiterführte. Im Jahre 951 wurde Eritrea als eigenständiger Teil mit der Auslandsvertretung zu einer Vereinigung vereine.

Nach zehn Jahren annektierte Äthiopien das Land vollständig und ein dreißigjähriger Freiheitskrieg setzte ein. Eritrea wurde 1993 unabhängig. Zwischen 1998 und 200 gab es einen weiteren Konflikt mit Äthiopien. Seitdem sind die Verhältnisse zum Nachbarstaat extrem belastet und die Grenzen gesperrt. Eritrea hat eine schmalspurige Eisenbahn aus der Zeit der Kolonialherrschaft, die noch in Gebrauch ist.

Eine Verlängerung der Linie bis zur südsudanesischen Landesgrenze ist vorgesehen, ein grenzüberschreitender Eisenbahnverkehr ist jedoch nicht vorgesehen. Der Grenzübergang zwischen Eritrea und Äthiopien ist seit dem Zweiten Weltkrieg zu Ende. Nach Eritrea gibt es keine regulären Passagierflüge. Um seit 2006 die Landeshauptstadt zu verlassen, braucht man eine Reiseerlaubnis, die erst nach tage- oder wochenlangem Warten ausgestellt wird und oft gar nicht.

Eritreas Gesundheitssystem ist ein staatliches und immer noch sehr schlecht entwickeltes System. Neben dem Materialmangel gibt es auch einen Personalmangel, so dass es zur Zeit ( "Frühjahr 2011") nur 3 Pädiater und 4 HNO-Ärzte im ganzen Bundesgebiet gibt. Eritrea ist im Allgemeinen ein sehr reines und reines Eritrea. Eritrea ist das bevölkerungsreichste afrikanische Bundesland mit der geringsten HIV/AIDS-Rate (1,5-2%).

Man kann Eritrea in zwei Hauptgebiete einteilen. Eritrea ist mit dem Danakiltal der heißeste Platz der Welt (Temperaturen über 70°C). Es ist ein sicherer Staat in Sachen Verbrechen. Dies trifft auch auf allein fahrende Damen zu. Es gibt keine Staatssprache, da alle Amtssprachen laut Satzung gleich sind. Aber in Eritrea wird ab der vierten Schulstufe ausschliesslich auf Deutsch unterrichtet, so dass eine gute Kommunikation möglich ist.

Der vorliegende Beitrag stammt aus Eritrea in der Fassung vom 30.05. 2013 11:25 (UTC). Quelle: Dieser Beitrag stammt aus dem Beitrag Eritrea am in seiner Fassung vom 19:37, Dez. 2007 (UTC).

Mehr zum Thema