Quedlinburg Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten in Quedlinburg

Wissenswertes über den Bahnhof Quedlinburg. Die Schatzkammer der Stiftskirche St. Servatii in Quedlinburg ist ein hervorragend erhaltenes Ensemble mittelalterlicher Schätze. Der Stadtplan von Quedlinburg mit Sehenswürdigkeiten, Parkplätzen und einer Adresssuche für Quedlinburg. Zahlreiche Ziele und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Radisleben (Ballenstedt) am Rande des Harzes.

Herzlich Willkommen in der Ferienwohnung Spengler in Quedlinburg.

Sehenswürdigkeiten während einer Stadtrundfahrt

Die Stadt Quedlinburg liegt am kleinen Fluss Bode (Nebenfluss der Saale) im Norden des HARZ. Quedlinburgs architektonisches Kulturerbe mit fast 20.000 Einwohnern steht seit 1994 auf der UNESCO-Welterbeliste. Quedlinburg liegt im Harz-Vorland rund 50 Km von Magdeburg entfernt.

Der Ort hat eine lange Stadtgeschichte - die ersten Spuren der Besiedlung stammen aus der Paläolithikum, obwohl das Gebiet aufgrund der fruchtbaren Bodenbeschaffenheit ständig bewohnt war. Am Ende des XV. Jh. wurde die Stadtrechte erteilt und bis ins XII. Jh. war Quedlinburg der Osterpalast der Ottonen. Mehr als 900 Jahre lang war die Hansestadt auch ein Frauenkloster.

Quedlinburg gilt im späten Mittelalter und der beginnenden Moderne als wirtschaftlich erfolgreiche Aufsteigerstadt mit einer bedeutenden städtebaulichen Entwicklung während des 30. Jahrhunderts vor allem durch die Entstehung des Blumen- und Samenanbaus, wie man unter anderem in den Jugendstilvillen sehen kann.

Durch die Wiedervereinigung hat sich dies jedoch verändert und Quedlinburg glänzt in neuer Pracht. Der Fremdenverkehr ist heute einer der bedeutendsten Wirtschaftsfaktoren der Region. Was sollte man während der Stadtrundfahrt miterleben? Als Touristenattraktion in der Nähe des Harzgebirges kann Quedlinburg beschrieben werden, da es eine große Anzahl von zahlreichen Ausstellungen, Gallerien und Archivalien besitzt, darunter das Schloßmuseum, das Clopstockhaus und das Fachwerkhaus für den Holzbau in der Nähe von Bozen.

Das berühmte Lyonel Feiniger Gallery ist eine von vier Gallerien in der City, in der die Arbeiten des New Yorks Bauhaus-Künstlers inszeniert werden. Unbedingt zu besichtigen sind auch die verschiedenen Quedlinburger Gemeinden, in denen Gebäude aus mehreren Jahrhunderten auftauchen: Die Kirche von Quedlinburg: Kennzeichnend für das Stadtgebiet Quedlinburg sind die weitläufigen bestehenden Fachwerkhäuser im Zentrum der Altstadt, die unter Denkmalschutz gestellt werden.

Für einen Besuch sind das Gasthaus Zur Rosa, die Börse, des Lohgerberhauses, das Grünhagen, aber auch die Schlossmühle Quedlinburg von besonderer Bedeutung. Es gibt auch beeindruckende Steingebäude zu bewundern, darunter das Rathaus aus dem 13. und 14. Jh. und das Schloss Quedlinburg aus dem XVI. und XVII.

In Quedlinburg gibt es auch eigene Parks, darunter den alten Waldgebietes Bruneck und den neugestalteten Historischen Ateigarten. Aber auch mit einem umfangreichen Programm im Laufe des Jahres zieht die Hansestadt an, darunter der Kaiserbrunnen zu Oster- und Pfingstmonaten, ein Mittelalterspektakel in der Innenstadt oder der quedlinburgische Musicalsommer.

Gäste von außerhalb Quedlinburgs verfügen über rund 20 Gästehäuser und 18 Unterkünfte. Neueste Informationen aus Quedlinburg:

Mehr zum Thema