Peru Impfungen Pflicht

Impfungen in Peru obligatorisch

In Bolivien sollten folgende zusätzliche Impfungen in Betracht gezogen werden:. Ich musste mich in Peru gegen den Dschungel impfen lassen. Für Paraguay-Urlauber ist eine Impfung obligatorisch: Gelbfieber. Es gibt in einigen Ländern eine Impfpflicht für Personen, die in das Land einreisen. Was sind Reiseimpfungen, die für unsere Reise um die Welt wichtig sind?

Tropische Südamerika Zwangsimpfungen

Die Reisenden in die Tropen regionen Südamerikas sollten sich immer bei ihrem lokalen Doktor oder dem entsprechenden nationalen Vertreter über die aktuelle Gesundheitssituation im entsprechenden Land und die Einreisevorschriften bezüglich der erforderlichen Impfungen und Gesundheitsbescheinigungen informieren. Bei der Einreise in Französisch-Guayana müssen alle Personen, die älter als ein Jahr sind, gegen gelbes Fieber geimpft werden.

Für die Reise nach Bolivien, Brasilien, Ecuador, Guyana, Paraguay, Peru und Surinam ist der Gelbfieberimpfschutz nur für Personen erforderlich, die aus korrespondierenden Ansteckungsgebieten kommen (siehe Gelbfieberliste). Auch in Guyana ist bei der Ankunft aus Belize, Costa Rica, Guatemala, Honduras und Nicaragua der Gelbfieber-Impfpass erforderlich. Die Impfung ist in Paraguay sowohl bei der Ein- als auch bei der Ausfahrt in mit Gelbfieber infizierte Gebiete obligatorisch.

Reisende, die Leticia am Amazonas in Kolumbien aufsuchen, werden von der Transportfluggesellschaft ab und zu aufgefordert, eine Gelbfieberimpfung nachzuweisen. Weil Gelbfieber in allen südamerikanischen Tropenländern außer Paraguay regelmässig auftritt, rät die WHO allen Menschen, die über das Alter von einem Jahr hinaus in diese Gegend reisen, dringend zur vorbeugenden Impfung gegen diese Krankheit, ungeachtet der nationalen Vorschriften.

Auch die Reisenden im südöstlichen Teil von Paraguay ("Dreiländereck") sollten eine Gelbfieber-Impfung in Erwägung ziehen, da hier das Affenvirus entdeckt wurde. In Kolumbien und Venezuela müssen die Reisenden, die aus einem Choleragebiet kommen oder nicht über den Hauptstadtflughafen anreisen, von Zeit zu Zeit einen ausreichenden Impfschutz gegen Cholera nachweisen.

Schutzimpfungen in Peru und Bolivien

Eine Impfung ist in Peru in der Regel nicht erforderlich, und für die Einfuhr nach Peru ist kein Nachweis der Impfung erforderlich. Empfohlen werden DTP (Diphtherie, Wundstarrkrampf, Keuchhusten) und Hepatitis A. Vergewissern Sie sich, dass Sie sich vor Ihrer Reise an eine mit der Situation vertraute medizinische Stelle wenden, z.B. an Ihren Arzt, Ihre Apotheke oder Ihr tropisches Institut.

Bringen Sie Ihren Impfausweis immer mit und arrangieren Sie Ihre Impfungen möglichst frühzeitig. Eine Gelbfieber-Impfung ist aus persönlichen medizinischen Erwägungen für einzelne Ausflüge in die dafür vorgesehenen endemischen Gebiete nützlich (gilt insbesondere für das ganze Gebiet des peruanischen und bolivianischen Amazonasgebiets). In Bolivien ist bei der Ankunft eine Gelbfieber-Impfung erforderlich.

Der Impfschutz muss bis zehn Tage vor der Einfuhr erfolgen. Die Einreisebedingungen können sich verändern, die geltenden Vorschriften für Peru und Bolivien sind hier zu sehen. In Zweifelsfällen wenden Sie sich für aktuelle Auskünfte an die zuständige Auslandsvertretung.

Mehr zum Thema