Peru Amtssprachen Spanische Sprache

Perú Offizielle Sprachen Spanische Sprache

Mit Quechua wurde Peru zur zweiten Amtssprache und damit zum Pionier in Südamerika. Die offiziellen Sprachen in Peru sind Spanisch, Quechua und Aimara. Wie in allen anderen lateinamerikanischen Ländern außer Brasilien wird auch in Peru Spanisch als Amtssprache gesprochen. Der erste Quechua Kurs am Spracheninstitut der Universität Leipzig. Offizielle Sprachen Spanisch (Castellano), Quechua, Aymara.

Müssen Sie denn jetzt endlich mal Spanisch lernen?

In Anbetracht der weiten Verbreitung der Sprache in der heutigen Zeit ist es beinahe ein Muss, die spanische Sprache zu erlernen. Etwa 560 Mio. Menschen weltweit sind spanischsprachig. Etwa 560 Mio. Menschen reden Deutsch. Sie ist nach dem Chinesischen die am zweithäufigsten gesprochene Sprache der Erde. Die Zahl der Native Speaker liegt bei 405 Mio.

In 21 Staaten ist es die offizielle Sprache. Daher ist das Spanische wohl eine der bedeutendsten Weltsprachen. Natürlich wird in Spanien das Spanische geredet, aber auch in Mittel- und Südamerika ist es weitläufig. Die meisten Spanier wohnen nicht in Spanien. 121 Mio. Menschen in Mexiko sind spanischsprachig.

Damit liegt Mexiko im Ranking der spanischen Sprache an der Spitze. In den USA spricht 53 Mio. Menschen Englisch, davon 41 Mio. Muttersprachler. Das sind beeindruckende Werte, wenn man berücksichtigt, dass die USA rund 320 Mio. Menschen haben. Nach Angaben des Instituto de Cervantes könnte die Zahl der Redner, die im Jahr 2050 um ein Vielfaches ansteigt, 128 Mio. erreichen.

Kolumbien hingegen hat 48 Mio. Spanier. ln Spanien sind es 46 Mio.. In den USA ist die spanischsprechende Bevölkerungsgruppe vor allem in den südlichen Staaten zu finden. Doch wie hat sich das Spanische in den USA durchgesetzt? Insgesamt sprechen schätzungsweise 13% der US-Bevölkerung Englisch.

Viele gute Argumente also, um mit dem Spanischlernen zu starten! Die Beherrschung der spanischen Sprache ist besonders für Reisende von Interesse. Spanien ist sonnig und hat eine reiche Vorgeschichte. Also warum nicht nach Spanien? Um die Sprache schnell zu erlernen, empfiehlt es sich, mit einem Muttersprachler zu sprechen.

In Spanien ist es sicher nicht einfach, zunächst einmal die spanische Sprache zu erlernen! Deshalb sollte man sich vorab grundlegende Spanischkenntnisse zulegen. Wer es mit einem deutsch-spanischen Wörterbuch schafft, sollte es wirklich gewagt haben, ein paar Spanischstunden zu belegen, um in der gegebenen Lektion mit seinen Sprachkenntnissen aufzufallen!

Haben Sie nie davon träumen können, in die spanische Sprache zu eintauchen? Lassen Sie sich von den Bräuchen Spaniens begeistern und entdecken Sie neue Bräuche. Überwinden Sie die sprachlichen Barrieren und machen Sie sich auf den Weg nach Barcelona, um eine Traumstadt oder Mexiko zu erobern. Durch Spanischkenntnisse können Sie viele verschiedene Staaten aus einer völlig neuen Perspektive kennen lernen.

Wenn Sie sich für den aktuellen Promi-Klatsch interessieren: Die spanischen sind die jüngsten Favoriten der Stadt. Also, wenn Sie davon träumen, Eva Longoria, Salma Ayek oder Penelope Cruz zu sehen, würden Sie gern ein paar Wörter auf Deutsch sagen können, ohne ein Online-Übersetzungstool benutzen zu müssen?

Der spanischsprechende Teil der Weltbevölkerung ist auf 3 Kontinenten verteilt: In manchen Ländern ist die spanische Sprache eine Minderheitssprache und in anderen ist sie die Mehrheits-Sprache. Das sind die Staaten, in denen das Spanische eine Minderheitssprache ist: Peru, Bolivien, Äquatorialguinea und Paraguay. Obwohl laut paraguayischer Konstitution die Amtssprachen sind, sprechen 97% der Einwohner Guarani.

Obgleich die meisten Menschen die Bantu-Sprache Falun als deren Sprache sprechen, sind die offiziellen Sprachen Äquatorialguineas Spanien und Frankreich. Zu den Ländern, in denen die meisten Menschen die spanische Sprache sprechen, gehören Spanien, Ecuador, Panama, Honduras, Venezuela, El Salvador, Kuba, Uruguay, Nicaragua, Porto Rico, Chile, Kolumbien, Mexiko, Argentinien und Costa Rica.

Spanien hat auch Minderheitssprachen, und zwar das Katalanische, Galicische und Baskische! Auch in Südamerika werden einheimische Amerikasprachen verwendet! Obwohl die spanische Sprache keine offizielle Sprache ist, stellt die spanischsprechende Bevölkerungsgruppe die grösste Volksgruppe in den Vereinigten Staaten da. In den USA wohnen 20 Mio. Menschen, die Spanier sind. Aber auch in anderen Bundesstaaten wie Louisiana, Mississippi, Georgia, South Carolina und im Bundesstaat New York gibt es große und zunehmende spanischsprechende Minderheitengruppen.

Der spanischsprachigen Bevölkerungsgruppe ist laut einer Untersuchung zwischen 1990 und 2000 ein Zuwachs von knapp 60% zu verdanken, während die Einwohnerzahl nur um 13% zunahm. Damit ist die spanisch sprechende Bevölkerungsgruppe zur größten Minorität in den USA geworden. Es ist davon auszugehen, dass diese Minorität in einigen Jahren für die amerikanische Gesellschaft von erheblicher Bedeutung sein wird.

Wie das Französische ist auch das Spanische eine der romantischen Formen. Wer bereits über gute Kenntnisse der französischen Sprache verfügt, wird es leicht haben, die spanische Sprache zu erlernen: viele Worte sind ähnlich und die Sprache ist leicht verständlich. Neben der Tatsache, dass die spanische Sprache verhältnismäßig einfach zu erlernen ist, ist das Erlernen von spanischer Sprache gut für Ihre Selbstausbildung.

Spanien hat in vielen Gebieten eine sehr spannende kulturelle Geschichte. Spanische Belletristik ist vor allem für den bekannten Don Quijote bekannt. Laut biblischer Überlieferung ist das Stück das am meisten übersetzte Roman. Wer die Originalfassung des Buches studieren möchte, hat keine Wahl: Man muss die spanische Sprache erlernen, um alle Raffinessen zu erlernen!

Die spanische Baukunst ist ebenfalls imposant und vielfältig: In vielen bekannten Großstädten kann man die gotischen und romanischen Bauten, vor allem die Kathedrale, bewundern. Der Sagrada Familia des bekannten Katalanen Antoni Gaudi ist ein Wunder der spanische Meister. Spanien ist ein idealer Ort, um eine große Vielfalt an Kulturen zu erkunden. Also, bevor Sie nach Barcelona reisen oder die wunderschönen entlegenen Orte in Südspanien besuchen, sollten Sie auf jeden Fall einen Spanischkurs besuchen oder sich für einen Sommer-Sprachkurs anmelden.

Brasilien, aber auch Argentinien, Kolumbien, Chile und Peru werden aufgrund ihres Wirtschaftswachstums immer interessanter. Dies wird durch den Merkosur und zahlreiche Handelsvereinbarungen wie ALADI, CACM zwischen den Staaten Süd- und Nordamerikas verdeutlicht, die zur Förderung der südamerikanischen Staaten unterzeichnet wurden. Der Handel auf dem USamerikanischen und internationalen Festland hat einen außerordentlichen Zuwachs an zweiter Sprache zu verzeichnen, also scheint es ein genialer Schlag zu sein!

Mehr zum Thema