Pension Aleman Paraguay

Ferienwohnung Aleman Paraguay

In der Familienpension können Sie sich über die Unterkünfte und Preise informieren. In der Familienpension können Sie sich über die Unterkünfte und Preise informieren. Hotels in Paraguay, Pensionen, private Pension Aregua, Pension Aleman. Das ist unsere Linksammlung über Paraguay. Das B&B-Hotel Pension Alemana ist einfach eingerichtet und hat Holzmöbel im Landhausstil.

Hotel Aleman, Aregua - www.beepworld.de - Paraguay > Hotels und Restaurants

In der Pension können Sie sich über Unterkunft und Preis informieren. Zu diesem Zweck gibt es einige Bilder. In der Pension können Sie sich über Unterkunft und Preis informieren. Zu diesem Zweck gibt es einige Bilder. Die Lage des Hotels ist günstig. Der farbenfrohe südamerikanische Wochenmarkt und das Straßenleben in Villarrica lassen sich vom Haus aus bequem zu Fuß erkunden.

Eine Pension und Exkursionen in der Villarrica Gegend werden ebenso geboten wie Ratschläge zur Einreise. Bequemes und behagliches Kolonialhotel am Ypacarai-See in Aregua nahe der Haupstadt Asaunción. Wir bieten Autovermietung und professionelle Unterstützung bei der Einreise nach Paraguay. Individuelle Ferien in Paraguay in stilvollem Ambiente auf einer Straußenfarm. Die Feriengäste erhalten viele Infos über die Gegend und ihre Bewohner.

Kurzinformationen über das ganze Jahr über und über das Ferienhaus in Asunción. Ausstattungs- und Ambienteinformationen sowie Preise und Service. Unterkunft und Information über das jeweilige Gastland werden aufbereitet. Es sind einige Bilder verfügbar. Infos zum Gasthof und weiterführende Infos über Paraguay. Hier finden Sie Infos über das jeweilige Gastland, das Reiseprogramm, Unterkunft und Verpflegung sowie die anfallenden Unterbringungskosten.

Sie sollten sofort merken, dass in Paraguay

Wer es bereits geschafft hat, drei Bahnhöfe in seiner angestammten Umgebung zu begraben und dann meint, dass im fremden Lande alles leichter ist, sollte am besten zu Hause sein, denn das geht nicht gut in einem Lande, in dem sich Fremde wie " ein Türk in Deutschland " wiederfinden.

Fehlende Kenntnisse, kein Spanier, zu wenig Steinkohle - wie bitte, kann das mit Erfolgen aufwarten? Doch: Das scheint nicht all jene zu stören, die nur in Kneipen oder Gaststätten zu Besuch waren und nun, ohne jemals einen Kellner zu haben oder eine Kochprüfung abzulegen, ihr Leben im fremden Land mit einem Gastronomiebetrieb in Frage stellen. dann allein - kann es nicht so schwierig sein, eine Gaststätte zu haben?

Ich habe in meinen mehr als 20 Jahren in Paraguay so viele Renten, Gaststätten, Pubs und "German Meetings" von Immigranten aus Deutschland kommen und gehen gesehen, dass es einem den Atem raubt. Nur wenige Fachleute haben es gemacht, wie die Pichelmayer von den "Bayernstuben", Chefkoch Stengers oder, fleißig wie eine Biene, Werner von "Jardin Aleman" und einige andere.

Viele Geldverschwendung, ein Bündel ungeschulter Mitarbeiter, kein spanisches und ein Nullbewusstsein für das Thema Küche und Personalmanagement verursachen oft den plötzlichen Untergang der neu zugewanderten "Unternehmer". Nahezu alle Neulinge im Sonnenland schätzen die Wichtigkeit, eine gastronomische Einrichtung auf eine gute Basis zu stellen. 2. Dies trifft auch auf die vielen kleinen Renten in Deutschland zu.

Die meisten Neueinsteiger sind sich kaum bewusst, dass es auch für kleine Unternehmen einige Daumenregeln gibt, die die Ökonomie bestimmen. z.B. dass ein bis vier Räume beinahe immer nur ein "Durchwursteln" erlauben, da die Basiskosten (Personal etc.) die selben sind wie für acht Doppelzimmer (aber dann mit einer höheren Belegung der Räume, d.h. mehr Gewinn).

Zudem schränken sich viele Menschen - sei es aus chronischer Geldnot oder Gier - nicht auf ihre Gastgeberrolle (Gästehaus, Gaststätte oder Hotel) ein, sondern machen sich zu sogenannten "Länderexperten", besorgen sich "billig" Wohnsitzpapiere, vermarkten Grundstücke oder erwirtschaften Geld mit dem Umzug von Einwanderern (oder sammeln von allem Provisionen). Gleiches trifft auf die immer wiederkehrende Vorstellung zu, dass Paraguay ein Paradies für Rentner ist (wäre es im Grunde wahr) und man deshalb mit einem Seniorenheim (oder wie auch immer man es nennt ) eine Goldnase ernten kann.

Der triviale Grund, warum die meisten "älteren Menschen" nicht nach Paraguay ziehen wollen, kann man sich nicht selbst einfallen lassen. An diesen beiden kleinen Exemplaren kann man schon sehen: Niemand, der die Arme hochkrempelt, um nach Paraguay zu emigrieren, kommt sich vor. Also wie sprechen Sie Menschen in Broschüren, Inseraten, Homepages an, die sich nicht als "Senioren" verstehen?

So haben alle seit dreißig Jahren immer wiederkehrenden Projekte für ältere Menschen in Deutschland den Planungsstand kaum überschritten. Ich ziehe meinen Kopf vor dem Mann, der mit guter Vermarktung 20 bis 30 Senioren in einen paraguayanischen Senioren-Park führen sollte. Derjenige, der sein Geld zu Hause am Computer verbringt, kann ganz schön schräg sein, wenn er sonst professionell ist.

  • Beschränke dich nicht auf Stammkunden in Deutschland (nur weil du kein Deutsch sprichst). Lerne die spanische Sprache - das spart dir schlecht gekündigtes Fachpersonal (von dem du sonst abhängig wärst).

Mehr zum Thema