Paraguay Tiere

Tiere aus Paraguay

Seit wir auf dem Land leben, sehen wir natürlich viel mehr von unseren einheimischen Tieren als die Stadtbewohner. Andere Säugetiere sind Gürteltiere und Ameisenbären. Eine Bemerkung zu "Das ist auch Paraguay". Von Giftschlangen und "reißenden Tieren" Paraguays ist so viel gefärbt worden, dass es angebracht erscheint, darüber zu berichten. faszinierend und möchte die Tiere gerne mal sehen, vor Mücken und anderen.

Unser Tierbestand in Paraguay - Ungeladene Gäste - Opposum, Tarantel....

Seit wir auf dem Lande wohnen, können wir natürlich viel mehr von unseren heimischen Tieren beobachten als die Stadtbewohner. Als wir einmal ein kleines KROKODIL hatten, war es auf einmal in unserem Zoo. Er wohnte in unserem Zwinger, bis er zwei Tage später von unserem Bekannten mitgenommen wurde.

Aber wenn er sich gefährdet vorkommt, schiesst er im Nu von einem seiner straffen, spitzen Dornen ab. BIRD SPINS kommen auch gelegentlich vor, sehr versteckte Tiere, manchmal unter Bäumen. Erst in der Fortpflanzungszeit sind sie sichtbar und es ist wahr, was die Menschen sagen - wenn Sie eine solche finden, wird es in den kommenden Tagen eine zweite geben.

Wir haben auch erlebt, dass sie, wenn sie sich gefährdet fühlen sollte, sehr hoch hüpfen kann!

paraguayisch

Weit mehr als das Pflanzen-, das Tier- und das gesamte südamerikanische Reich hat sich geändert. Vor allem durch den Import von sogenannten Farmtieren und natürlich auch durch den unfreiwilligen Import von kleinen Tieren aller Arten hat sich die südamerikanische Tierschutzwelt grundlegend geändert. Ehemalige heimische Tiere werden nicht mehr bewohnt und aussterben, ausländische so genannte Bauernhoftiere werden kunstvoll züchtet.

Auf den ersten Blick ist das System stark beschädigt, aber auf den ersten Blick kaum zu erkennen, denn es ist voller Tiere und Pflanzen. 2. Als besonders schutzwürdige Tiere werden wegen des drohenden Aussterbens angesehen: Anakondas, Chaco-Pekari, Breitschnauzenkaiman, Flußotter, Hyazynth-Ara und der Grünflügelara.

Tiere/Pflanzen

167 Säugetierarten sind in Paraguay beheimatet. Zu den Chinchillas gehört auch das kugelförmige Gürteltier und die Nager. Unter den Großkatzen in Paraguay sind der Jaguar und sein kleiner Bruder, sowie Puma, Ocelot und Tayra. Die Tiger-Katze bewohnt im nordöstlichen Teil den Urwald, im fernen Teil den Langschwanz.

In Paraguay sind auch der Krebswaschbär und der Coati zu Hause. In Paraguay sind 700 verschiedene Arten zu finden. Farbenprächtige Voegel wie der Gruenfluegelara und der Riesen-Tukan bewohnen den Urwald. Das nördlichste Anbaugebiet ist die Chimango-Karakara in Paraguay. In Paraguay überwintern die Zugvögel zum Beispiel die Schwalben. Die Flüsse des Orients, wie der Pilcomayo River und der Paraguay River, beherbergen Fisch.

In Paraguay wurden 200 verschiedene Tierarten erfasst.

Mehr zum Thema