Paraguay Nachteile

Nachteile Paraguay

Die Abgelegenheit Paraguays hat seine Vor- und Nachteile. Dies muss jedoch kein Nachteil sein. Weitere Informationen über Paraguay finden Sie hier. Der Nachteil der natürlichen Form ist jedoch ein bitterer Nachgeschmack. Die Nachteile der Finanzierung in Paraguay.

Ueber mich

Meine frühere Zeit in Deutschland. Auf einmal verwirrte eine berufsbedingte Krankheit (Allergie) mein Dasein. Zuvor hatte ich mein Wohnhaus in Deutschland mit großen Schäden veräußert und war daher nicht mehr an Deutschland angebunden. Ich war sehr enttaeuscht von den rechtlichen Bestimmungen in Deutschland und habe mich an meinen Paraguay-Urlaub erinnert, als ich endlich wieder 15 Jahre lang schmerzlos auf dem Ruecken liegen konnte.

So blieb mir nichts in Deutschland und ich zog 2008 nach Paraguay. In Paraguay habe ich Menschen gesehen, die dachten, sie könnten rasch einen gut bezahlten Job haben. Auch andere Gegenden Paraguays sind mir bekannt, wie die deutschsprachige Independencia oder sehr entlegene Gegenden wie Alto Paraguay, wo man von der nächstgelegenen Tankstation oder den Geldausgabeautomaten mehrere hundert Meilen weit ist.

Ich bin auch in einem paraguayanischen Club. Da Paraguay kein Reiseland ist, kommt man nach dem Flugplatz mit der englischen Sprache kaum weiter. Die Gesetzgebung und Gepflogenheiten sind ebenfalls anders als in Deutschland. Unglücklicherweise gibt es sowohl auf der paraguayanischen als auch auf der deutschsprachigen Ebene Menschen, die die Vorteile nutzen, wenn sie kein spanisches Wort sprechen können und mit den lokalen Gesetzgebungen nicht zurechtkommen.

Wer in Zukunft hier wohnen will, sollte in einer Gegend unter Menschen wohnen, um das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über zu erleben. In meinen ersten Tagen in Paraguay hätte ich viel gespart, wenn ich sofort in der Lage gewesen wäre, die spanische Sprache zu sprechen, oder wenn meine Freundinnen viel Zeit für mich aufgewendet hätten.

Nun wohne ich hier im Zentrum Südamerikas und so wurde dieses Vorhaben geboren.

Warum sich ein (Zweit-)Aufenthalt in Paraguay rechnet

Meiner Ansicht nach ist das ganze sehr ambivalent, aber bei deutschsprachigen Emigranten sehr beliebt. In Paraguay - einem kleinen Binnenland im Zentrum Südamerikas. Die großen Ströme ohne Zugang zum Meer fliessen durch das ganze Gebiet und machen es zu einem der wasserkräftigsten Länder der Erde. Durch das tropische und weite Weideland haben sich viele Emigranten in Paraguay für ein autarkes Leben im Einvernehmen mit der Umwelt entschieden.

Dabei ist Paraguay sicherlich eines der Provinzländer Südamerikas, wenn nicht gar die ganze Erde. Nur wenige Menschen können sich wirklich ein dauerhaftes Wohnen hier denken, die auf der Suche nach Frieden und Stille sind, aber auch nach dem Umgang mit gleich gesinnten Menschen, die seit den Kriegen oft hierher geflohen sind. Jugendliche dagegen werden sich bald langweilig und können das ganze Jahr über dank der teuren und langen Flugverbindung nicht mehr so rasch ausreisen.

Die Abgelegenheit von Paraguay hat seine Vor- und Nachteile. Paraguay ist nicht nur für nationalsozialistische Menschen nach dem Zweiten Weltkrieg ein beliebtes Ziel, sondern auch für die Kleinkriminelle von heute. Die Leistungen der Auswanderer vor Ort im Bereich der Zuwanderung sollten sorgfältig überwacht und gerade weil es viele Täter gibt, von unabhängiger Seite überprüft werden. Paraguay ist im Allgemeinen ein sehr verdorbenes Staat, in dem viele Sachen informell mit den richtigen Beträgen geregelt werden.

Bedauerlicherweise haben es viele Kriminelle auch noch ganz schlicht, denn es kursieren viele falsche Informationen über ein Domizil in Paraguay und dies ist sehr leicht zu erreichen. Wie in Panama ist das Heimatland jedoch nicht so attraktiv wie ein Daueraufenthaltsland für Auswanderer, sondern ein großartiger Pro-forma-Aufenthalt für ewige Reisende, da auch keine Ferienwohnung gemietet werden muss.

Aber auch als Zweitwohnung in verschiedenen Situationen kann Paraguay aus verschiedenen GrÃ?nden viel sinnvoll sein. Angela Merkel und die Familie Bush sollen ebenfalls eine Hazienda in Paraguay erstanden haben. Egal ob Sie in Paraguay wohnen wollen oder nur einen einzigen Anlass haben, in Paraguay zu wohnen - das Steuerwesen könnte dieser sein.

Paraguay arbeitet wie Panama mit einer territorialen Besteuerung, bei der nur das inländische Einkommen Paraguays versteuert wird. Alle ausländischen Einkünfte sind abgabenfrei, was den Wohnort für Existenzgründer und Anleger unabhängig vom Standort optimiert. In Paraguay können Verlustvorträge bis zu 5 Jahre lang geltend gemacht werden und die steuerliche Abzugsfähigkeit ist in der Regel grosszügig vor Steuern.

Beispielsweise können alle Familien- und Freizeitkosten innerhalb von Paraguay beansprucht werden. Insgesamt aber wird ein unabhängiger Entrepreneur und Anleger wahrscheinlich in Paraguay ohne Steuern wohnen und die Vorteile eines ständigen Wohnsitzes in Paraguay genießen können. Ein Hauptgrund für eine zweite Heimat in Paraguay ist sicherlich die Zugehörigkeit von Paraguay zum MERCOSUR-Netzwerk.

In der Praxis heisst das, dass Sie mit einem Ausweis ( "Cedula") in nahezu ganz Südamerika uneingeschränkte Freizügigkeit haben und keinen weiteren Reisepass benötigen. Die Identitätskarte Paraguays ist mit dem Wohnort verbunden, mit dem Märchen von der Staatsangehörigkeit Paraguays als vernünftige Ausweislösung. So können Sie Ihre frühere Staatsangehörigkeit problemlos behalten, aber mit dem Paraguay-Ausweis haben Sie mehr Freizügigkeit.

Hier kann die Paraguay-Cedula helfen. Der Ständige Wohnsitz in Paraguay erleichtert auch die permanente Zuwanderung in andere Mercosur-Länder. Dies ist noch weitestgehend auf die paraguayischen Bürgerinnen und Bürger begrenzt, aber eine Ausdehnung auf Daueraufenthalte ist denkbar. Paraguay kann auch ein hervorragender Toröffner für andere Länder Südamerikas sein, obwohl sie im Allgemeinen sehr offen für Einwanderer aus Europa sind.

Immer wieder wird gemunkelt, dass man sich in Paraguay niederlassen, 3 Jahre warten und dann die Staatsangehörigkeit erwerben könnte. Zunächst einmal anerkennt Paraguay die Doppelstaatsbürgerschaft nicht. Nur dann können Sie Bürger von Paraguay werden. Paraguay ist mit 125 Staaten, darunter die EU und Russland, kein schlechtes Reiseziel - laut Rang 37 in der Weltrangliste.

Dennoch sollte man sich genau anschauen, ob die Staatsangehörigkeit mit einem Nutzen einhergeht, den man als Dauergast sowieso nicht schon hätte. Nach 3 Jahren außerhalb des Heimatlandes zu wohnen und wiederzukommen, wird sicherlich nicht in Frage kommen. Wenn Sie sich nach 3-4 Jahren um die Staatsangehörigkeit bemühen wollen, müssen Sie hauptsächlich auf dem Lande sein.

Nach Angaben lokaler Anwälte sind jedoch alle Unterzeichnungen von Richtern des Obersten Gerichtshofs von Paraguay für die Naturalisierung erforderlich. Um dies zu belegen, sollte ein korrespondierendes Engagement für die Naturalisierung von Paraguay, wenn man nicht fest vor Ort verwurzelt ist, sehr mühsam werden. Insgesamt ist Paraguay daher als Aufenthaltsland für eine zweite Staatsangehörigkeit kaum geeignet.

Wenn Sie den Rest Ihres Lebens in Paraguay bleiben wollen, bekommen Sie keinen falschen Ausweis. Es gibt viele aufregende Investitionen in Paraguay und einige sollten vermieden werden. Eine Investition in Kooperativen ist nur mit einem ständigen Aufenthalt in Paraguay möglich. Wenn Sie die Möglichkeiten ertragreicher Einrichtungen in Paraguay in Anspruch nehmen wollen, müssen Sie sich zunächst um Ihren ständigen Aufenthalt in Paraguay bemühen.

In Paraguay ist es eines der leichtesten Staaten der Welt außerhalb der EU, einen ständigen Wohnsitz zu erhalten. Im Gegensatz zu Panama, das ist nicht auf gewisse Staaten begrenzt, aber es gibt nur ein einziges Verfahren zur Erzielung eines dauerhaften Wohnsitzes. Der Daueraufenthalt in Paraguay ist nicht mehr lebenslänglich, sondern nur noch 10 Jahre gültig, bevor er erweitert werden muss.

Man sagt, dass der Daueraufenthalt alle 2 Jahre zu verlängern ist. Praktisch ist die Zuwanderung nach Paraguay jedoch etwas schwieriger, nicht nur wegen der kostspieligen und langen Flucht ins Landesinnere. Um alle notwendigen Unterlagen vorzubereiten, sollte man 4-6 Wochen Aufenthalt im Herkunftsland planen, da diese von der Paraguayanischen Auslandsvertretung im Herkunftsland beglaubigt werden müssen, eine Art der Urkunde.

Dies hat den Grund, dass Deutschland Apostille aus Paraguay nicht kennt und vice versa. Die folgenden Unterlagen müssen zur Legalisation an die paraguayische Auslandsvertretung in Ihrem Land gesandt werden: Andere Unterlagen wie Reisepass, Gesundheitszertifikat, Foto, Interpol-Zertifikat und mehr können vor Ort in Paraguay erworben werden. Neben der Eröffnung eines Kontos in Paraguay ist eine Bankauskunft Ihrer eigenen Hausbank erforderlich.

Sind alle Unterlagen beglaubigt, kann die mühsame Reise nach Paraguay stattfinden und der Prozess kann vor Ort ablaufen. In der Regel können Sie sich innerhalb einer Frist von einer Woche um einen Daueraufenthalt bewerben. Der paraguayische Personalausweis kann dann bei einem zweiten Aufenthalt in Paraguay oder gegen einen geringen Aufpreis von einem Rechtsanwalt entgegengenommen und nachgesandt werden.

Insgesamt bedeutet dies, dass für die Emigration nach Paraguay nur sehr geringe einmalige Kosten von 2000 zuzüglich einer Kaution von 4100 pro Einzelergebnis aufkommen. Das macht es zu einem sehr interessanten Wohnort für Sicherheitszwecke und aufgrund seiner besonderen Vorteile wie lokale Investitionen und Mercosur-Ausweis nicht nur für Zweitwohnungen. Internationalisieren Sie sich für ein kostenloses und fröhliches Dasein!

Mehr zum Thema