Paraguay Kultur

Die paraguayische Kultur

Mehr über die paraguayische Kultur und die Menschen in Paraguay. Es ist interessant für Paraguay Tourismus! In Paraguay - Kultur und Traditionen. Die Spuren der katholischen Kirche in der Kultur sind wie in fast allen lateinamerikanischen Ländern unverkennbar. Drei Monate lang nahm sie an einem Schüleraustausch in Paraguay teil.

Die paraguayische Kultur

Paraguay ist mit fast 6,4 Mio. Menschen das bevölkerungsärmste Bundesland Südamerikas. Das heutige Paraguay ist von seiner Vergangenheit bestimmt. 1811 wurde Paraguay für unabhängig erklärt und von dem spanischen Kolonialherrn de Francia beherrscht, der die Oberklasse, vor allem durch Enteignung, allmählich aufgelöst und das Lande in politischer und wirtschaftlicher Hinsicht unabhängig gemacht hat.

Ab 1864 führte die Habgier und das Streben nach Macht zum "Triple Alliance War" (gegen Argentinien, Brasilien und Uruguay), in dem nur 10% der Gesamtbevölkerung Paraguays überlebten und López am Ende des Krieges 1870 umkam. Die Chaco-Kriege (1932 - 1935) um Erdöl und Erdölförderung kosteten weitere 50.000 Menschen ihr Dasein.

Schliesslich enthielt sich GeneraI Morinigo im Zweiten Weltkrieg der Stimme in Paraguay, was damals gleichbedeutend war mit der Befürwortung des Hitlerregimes, mit dem Morinigo mitfühlte. Unter seiner Regierung flüchteten wahrscheinlich etwa 200.000 Menschen aus Furcht vor den Truppen von Moringos. Paraguay ist also noch in einer Phase der Stabilisierung. Über die indische Kultur in Paraguay ist wenig bekannt.

Mate Tee hat in Paraguay eine lange Geschichte. Vor allem die Verständigung wird durch die Überlieferung gefördert. Oftmals werden mehrere Personen aus einer Tasse getrunken. Es wird herumgereicht, immer wieder mit frischem Trinkwasser gefüllt und die Menschen reden und wechseln die neusten Dinge.

Auswärtige Kultur - Außenministerium

In der Zwischenzeit sehen jedoch immer mehr junge Menschen den Bezug zwischen Ausbildung und beruflicher Zukunft: Abendgymnasien, in denen der Abschluss oder das Bachillerato in schnellen Kursen aufgeholt werden kann, verzeichnet einen lebhaften Zustrom. Die Sekundarschulen unterrichten hauptsächlich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, aber neben den beiden Amtssprachen Deutsch und Französisch spielen im Lehrplan auch Fremdsprachenkurse eine nachgeordnete Rolle. 2.

Grundsätzlich ist es möglich, andere Fremdsprachen (z.B. Deutsch) an öffentlichen Gymnasien zu lernen, aber in der praktischen Anwendung fehlen den Hochschulen die nötigen Mittel. Das Bachillerato ist nicht als Studienabschluss an einer akademischen Universität in Deutschland zugelassen, deshalb hat das Colegio Goethe in Asunción das International Baccalaureat (GIB) im Angebot.

Zu der Universidad Nacional de Asunción (UNA) mit über 50000 Studierenden und der Universidad Católica gesellt sich eine rasch ansteigende Zahl (über 50) von Privatuniversitäten mit unterschiedlicher Reputation. Das Bestreben der Bundesregierung, die Ausbildungschancen im Tertiärbereich zu verbessern, zeigt sich besonders in einem groß angelegte staatliche Förderprogramm, das es inzwischen rund 1.000 Stipendiatinnen und -nehmern ermöglicht hat, Postgraduate-Angebote zu nutzen.

Bisher wurden in Deutschland nur im Einzelfall akademische Leistungen aus Paraguay anerkennt. Allerdings wird der Lizenziat in Paraguay in der Regel als Bachelor-Abschluss erkannt und erlaubt die Teilnahme an weiteren Masterstudiengängen. Die Privatuniversität UPA (Universidad Paraguaya Alemana), eine gemeinsame Gründung der SRH Heidelberg und des Industrieverbands UIP (Unión Industrial Paraguaya), hat im Frühling 2014 die Lehre nach dem Modell einer Hochschule für angewandte Wissenschaften in Deutschland aufgenommen.

In Deutschland und Paraguay sind UPA-Abschlüsse zuerkannt. Das erste Jahr schloss das geplante Studiensemester mit einem anschließenden Auslandspraktikum in Deutschland ab. Einen weiteren in Deutschland und Paraguay anerkannten Studienabschluss (Bachelor of Arts in Business Administration) bietet die Universität Jena seit Feb. 2018 an.

Das Missfallen der Studierenden über das akademische Level und die Bestechlichkeit in der Administration der staatlichen Hochschulen kommt immer wieder in Form von Einsprüchen auf unterschiedlichen Niveaus zum Ausdruck. In den Monaten März und Juni 2016 führte dies zum Ausscheiden des Kulturministers und zum Zusagen der Bundesregierung, die Schul- und Bildungsausgaben erheblich zu steigern.

Die größten Probleme für das BMU sind der trostlose Stand der Schulinfrastruktur und die ständige Gefahr von Arbeitskämpfen der Lehrkräfte für höhere Löhne. Der Mangel an Berufsausbildung ist ein großes Hindernis für das Wachstum. In Paraguay wird eine stärkere Entwicklung des Industrie- und Dienstleistungssektors angestrebt, um die starke Unabhängigkeit vom Landwirtschaftssektor zu reduzieren und qualifizierten Arbeitsplätzen für die vorwiegend jüngere Bevölkerungsschicht zu schaffen.

Es ist das Bestreben der Paraguayer Bundesregierung, mit deutschem Know-how und Rat Ansatzpunkte für ein auf dem "dualen System" basierendes Berufsbildungssystem zu erarbeiten. Seit Ende 2016 entwickelt das BIBB gemeinsam mit der peruanischen Bundesregierung ein solches Instrument. In Paraguay entwickelt sich das kulturelle Leben in den Bereichen Bildende Kunst, Film, Kunst, Kultur, Literatur aber auch im Theatre.

Bemerkenswert ist das Symphonieorchester der Gemeindeverwaltung ( "Asunción Municipal Symphony Orchestra", OSCA), dessen Leitung Luís Szaráns Sonidos de la Tierra" Jugendliche in ganz Paraguay an die Klassik herantragen und nun auch im Ausland Erfolg haben wird. Darüber hinaus hat sich die Stadt in den vergangenen Jahren zu einem bedeutenden Ort für große Pop- und Rock-Konzerte mit einer eigenen interessanten Musiklandschaft weiterentwickelt.

Durch die schwierige Haushaltssituation gibt es jedoch für eine gezielte staatliche Kulturelle Politik schmale Abgrenzungen. Gleiches trifft auf die Erhaltung von Architekturdenkmälern, musealen Beständen oder indigenem Kulturerbe zu. Aus diesem Grund wird die Unterstützung der deutschen Kulturerhaltung (z.B. Sanierung des Glockenturmes der jesuitischen Reduktion in Trinidad, Restauration und Erschließung der graphischen Sammlung des Museums des Barro usw.) besonders geschätz.

Darüber hinaus sind es vor allem Privatinitiativen, die zusammen mit ausländischen Angeboten ein lebendiges Kulturangebot in Asunción schaffen. Das Deutsch-Paraguayische Goethe-Zentrum "Instituto Cultural Paraguayo-Alemán" (ICPA) in Asunción geniesst einen hohen Bekanntheitsgrad. Besonders bereichern wird das Kulturleben durch Zuwanderer aus vielen Nationen (u.a. Deutschland).

Mehr zum Thema