Paraguay Kolonie Neuland

Kolonie Paraguay Neuland

auf der einen Seite die Kolonie Neuland und auf der anderen Seite die Genossenschaft Neuland. Wer wird der nächste Präsident sein? Sie können den Bus von Asunción nach Kolonie Neuland nehmen. In den drei Kolonien Menno, Fernheim und Neuland lebt Ruta Transchaco. Colony Neuland Eine mennonitische Kolonie im Departement Boqueron, Chaco, Republik Paraguay.

Neues Terrain - Anfang

Neues Terrain - Das war dieser Teil der Welt in Paraguay für unsere Wegbereiter, als sie 1947 aus Deutschland in den Chaco eintraten. Entflohen aus dem russischen Kommunismus und nach einigen Jahren in Deutschland kam eine deutsche Mennonitengruppe nach Paraguay und begründete die letzten der drei Kolonien der Nonnen.

Wir stellen uns Ihnen in den folgenden Punkten vor. In dieser Rubrik haben wir die administrativen Fragen rund um das Neuland zusammengefasst. Leitmotiv der Neuländer war " Zusammen sind wir stärker ". Auf diese Weise entstand einerseits die Kolonie Neuland und andererseits die Genossenschaft Neuland.

Asociación Colonia Neuland ist ein nicht gewinnorientierter Verband, der sich um soziale Dienste in Neuland bemüht. Dagegen wurde mit der Cooperative Neuland eine Kooperation zur Bündelung der Wirtschaftskraft ihrer Gesellschafter ins Leben gerufen. Außerdem erhalten Sie einen Überblick über verschiedene Einrichtungen der Kolonie und Genossenschaften sowie Hinweise zum DACHE.

Falls Sie bereits in Neuland sind oder sich für das neue Gebiet begeistern, können Sie sich hier über die Bereiche Gesundheitswesen, Erziehung, Kultur und Erholung informieren. Wollen Sie mehr über Neuland erfahren? Hier gibt es Infos über Historie, Sehenswürdigkeiten, Ausflüge und Veranstaltungen und unser Haus Boquerón. Damit Sie einen besseren Überblick über die neuseeländische Volkswirtschaft erhalten, präsentieren wir Ihnen hier die verschiedenen Teilbereiche.

Darunter unsere Fleischfirma Frigorífico Neuland, unsere Käserei Lácteos CO-OP und andere Gebiete wie Landwirtschaft und lokaler Einzelhandel. Durch die Vielfalt von Neuland sind wir motiviert, uns für unser soziales und ökologisches Leben zu engagieren.

Neuland Kolonie

Das Siedlungsgebiet Neuland (spanisch: Colonia Neuland) hat etwa 3000 Bewohner und wurde 1947 von Mennoniten aus der ehemaligen Sowjetunion im Paraguayanischen Teil des Gran Chacos, im Departamento Boquerón, errichtet. Die Kolonie Neuland liegt im Zentrum des Chacos von Paraguay, etwa 450 Kilometer nordöstlich der Stadt Asunción und ist durch eine Asphaltstraße mit ihr verknüpft.

Bis 1948 ließen sich zunächst etwa 2.256 Menschen auf dem Gelände der neuen Kolonie nieder, die eine Gesamtfläche von etwa 75.000 ha hatte. Diese Kolonie lag im Süden der existierenden benachbarten Kolonie Fernheim und war vorher vom Zentralkomitee der Mennoniten, einer Mennonitenorganisation, erworben worden. Jeder Gastfamilie wurden bei ihrer Besiedlung etwa 12 Hektar Grund zugeteilt, und für Verwitwete war eine Anbaufläche von etwa 6 Hektar geplant.

Der Ortskern der Kolonie bekam den Beinamen "Neu-Halbstadt". Die Kolonie bekam am 21. Jänner 1948 den Titel "Neuland". Sie waren auf 27 Ortschaften verteilt, von denen einige bis zu 50 Kilometer vom Stadtzentrum Neu-Halbstadt entfernten. In den ersten 25 Jahren war die Wirtschaftsentwicklung der noch recht jung gebliebenen Kolonie mehr als träge, wodurch die unzureichende infrastrukturelle Ausstattung sowie Dürre, Heuschrecken- und Ameisenpest, aber auch eine regelm.

Darüber hinaus führt die gute Marktentwicklung der beiden großen Volksgruppen zu einer zunehmenden ökonomischen und gesellschaftlichen Zweiteilung. Wie die anderen Siedlungen in Paraguay hat die Kolonie neues Territorium und interne Selbstverwaltung. Das Gesamtareal des Neuländers umfasst 220.000 ha und ist im Besitz der Kolonie.

In Neu-Halbstadt, dem Herzen der Kolonie, sowie in den nur noch 23 Ortschaften der Umgebung wohnen die 3000 Einheimischen. Der Unterhalt dieser Routen wird von der Kolonie durchgeführt und durch Beiträge der Mitglieder der Kolonie mitfinanziert. Der Volksmund der Kolonie ist die Sprache der Plautdietsche. Meistens wächst das Kind in drei Sprachen auf, da das Spanische auch auf den Curricula der Schule steht und die Schüler auch in anderen Unterrichtsfächern unterwiesen werden.

Ein Beschluss des Kultusministeriums für die privat geförderten und vom Kultusministerium anerkannten Grundschulen sieht vor, dass 80% des Unterrichts an Grundschulen (oder Grundschulen) auf Deutsch und 20% auf Spanisch stattfinden müssen.

Seit die ersten Ansiedler noch keine Spanischkenntnisse hatten, spricht auch viele Einheimische, vor allem die älteren Generationen, Spanisch. In der Kolonie gibt es eine Vielzahl von kulturellen Einrichtungen, wie z.B. ein Jugend-Streichorchester und eine Blasmusik. Das Budget der Kolonie Neuland besteht hauptsächlich aus den Spenden der Einzelmitglieder.

Den Rest verwenden wir für die Sanierung und den Ausbau des Gemeinschaftseigentums oder der Gemeinschaftseinrichtungen der Kolonie. Die Kolonie ist auch im Tourismusbereich tätig. Im Zentrum der Kolonie (in Neu-Halbstadt) steht auch ein kulturgeschichtliches Denkmal.

Mehr zum Thema