Norwegen Klima

Das Norwegen-Klima

Informationen über Klima und Wetter zu jeder Jahreszeit für Ihren norwegischen Urlaub. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie das Klima im Osten und Westen Norwegens ist. Das Klima und wichtige Orte in der Region Oppland in Norwegen mit Temperaturen, Regentagen. Ab wann ist die perfekte Zeit, um nach Norwegen zu reisen? Auf dem norwegischen Festland sind das Klima und die Temperaturen trotz seiner extrem nördlichen Lage relativ mild.

Climate Norway - Klima-Diagramme und Klima-Tabellen für Norwegen

Die klimatischen Bedingungen in Norwegen können je nach Situation des Landes sehr unterschiedlich sein. Das Klima im SÃ? den ist viel milder und im Norden und an der WestkÃ?ste sind es feuchter als im kontinentalen Binnenland und in Richtung Osten. Der Mittelwert der Temperatur beträgt 6,1°C. Die südlichen Gebiete sind viel weicher als die nordischen.

Das Mitteltemperaturmaximum beträgt im äußersten Nordosten 3,8 °C und von Dez. bis MÃ? Der durchschnittliche Tagestiefststand im Nordteil beträgt -0,6°C. Die Durchschnittstemperatur im Sueden betraegt 9,8 bis 10,6oC. Der Mittelwert des Temperaturmaximums sinkt nur im Jänner und Feber unter Null.

In Norwegen fallen die Niederschläge im kalten Klima vor allem im vierten Drittel des Jahres und vor allem im Septembers und Oktobers. Ausgenommen ist die Nordregion, wo die Niederschläge zwischen den Monaten Juli und Juli gleichmässig fallen. Im Durchschnitt fallen die Niederschläge an mehr als zehn Tagen im Jahr, nur zwischen den Monaten März und März gibt es weniger Niederschläge.

Die norwegische Landeshauptstadt Oslo hat verhältnismäßig wenig Regen mit höchstens elf Tagen Regen im Juni, August, September/Monat. Von den Niederschlägen ist die westliche Küste eher stark beeinflusst. Entsprechend ist Oslo verhältnismäßig hell mit einer durchschnittlichen Sonnenscheindauer von 4,6h/Tag. In Norwegen beträgt der Durchschnittswert 3,2 Std. Sonnenscheindauer pro Tag. In den Wintermonaten beträgt die durchschnittliche Sonnenscheindauer weniger als eine Stunde/Tag.

Jahreszeit & Klima in Norwegen

Die Passage in eine andere Sprache bringt Sie zur entsprechenden Seite oder zur nächsten entsprechenden Seite in dieser Auswahl. Durch den Golfstrom hat Norwegen ein viel gemäßigteres Klima als andere Gegenden auf dem selben geographischen Breite, wie Alaska, Grönland oder Sibirien. Das kälteste Gebiet im Sommer ist meist das Inland oder der hohe Norden. 2.

Die klimatischen Bedingungen in Norwegen sind von Land zu Land sehr unterschiedlich, und auch in den verschiedenen Gebieten kann es große Abweichungen gibt. In den Küstenregionen ist der Frost in der Regel vergleichsweise milde (noch mit viel Schneefall und guten Schneeverhältnissen in den Bergen), im Landesinneren wird es besonders kühl und verschneit - aber die warmen und trockenen Sommern.

Süd-Norwegen ist ein Paradies im Hochsommer. Fjordnorwegen dagegen ist am besten im Frühjahr, wenn die Fruchtbäume aufblühen. Im Norden Norwegens sind die Wintern sehr kühl, im Hochsommer strahlt die ganze Nachtsonne.

Mehr zum Thema