Nordkorea Urlaub

Nord Korea Urlaub

Nord Korea ist ein einzigartiger Ort, der mit keinem anderen Ort der Welt vergleichbar ist. In Nordkorea ist Individualtourismus verboten. Können Sie in Nordkorea Urlaub machen? Nach Nordkorea reisen? Es gibt keinen Staat, der so isoliert ist wie Nordkorea.

Stark reguliert: Wie Nordkorea Reisen organisiert sind

Versiegelung, Bewachung und Repression - dafür steht Nordkorea. Auf der anderen Seite steht das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über das ganze Jahr über zur Verfügung - aber eine Anreise ist nur unter strikten Bedingungen möglich. Welche Besonderheiten sind zu beachten und was wartet auf die Gäste? Nord-Korea ist alles andere als ein klassischer Reiseort - ganz im Gegensatz dazu. Aber ein Urlaub dort ist nicht ausgeschlossen.

"Von der nordkoreanischen Landesregierung wird der Fremdenverkehr in ihrem Heimatland stark gefördert", sagt Harry Reingruber vom German Travel Network, das seit Jahren Fahrten nach Nordkorea durchführt. Aber der Verlauf einer Fahrt ist mehr als außergewöhnlich. Der Tourist muss sich dem Staat unterwerfen. Wie kann Nordkorea erreicht werden? Nach Nordkorea kann nahezu jeder fahren - außer den Südkoreanern.

Um nach Nordkorea einzureisen, benötigen Reisende ein Visa. Und wie funktioniert eine Fahrt nach Nordkorea? Jeder Trip nach Nordkorea muss als Pauschalreise reserviert werden und ist nicht billig: Acht Tage ab Peking kosteten rund 2000 EUR. Ab dort gibt es eine der wenigen Verbindungen in Nordkoreas Landeshauptstadt Pjöngjang. Man kann sich wünschen, aber was die Besucherinnen und Besucher erleben, wird letztendlich von der Politik mitbestimmt.

Weil man in Nordkorea nicht allein sein kann: Jede Fahrt wird von zwei Reiseführern und einem Chauffeur begleite. Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Nordkorea? "In Nordkorea dürfen etwa 15 Plätze besucht werden", sagt Reingruber. Der Tourist wird von den Armuts- und Strukturproblemen des Landes abgehalten. Hier kann man spazieren gehen oder Ski fahren.

Was sind die Beschränkungen für den Tourismus in Nordkorea? In Nordkorea sind Energie und Warmwasser regelmässig außer Betrieb. In den meisten Häusern können Urlauber jedoch ohne Probleme anrufen. Im Regelfall haben die Gäste ebenso wenig Kontakte zu den Nordkoreanern wie zu den Geschehnissen im Lande. In Nordkorea sollte man sich nicht aufhalten?

Die Reaktion der Politik ist vor allem vom Herkunftsland der Gäste abhängig. Schlimmstenfalls werden Urlauber vertrieben oder sogar als politische Hebelwirkung eingesetzt, sagt Ballbach. Es gibt keinen obligatorischen Impfungsschutz für Nordkorea. Allerdings rät das Bundesaußenministerium zu einer Impfung gegen Wundstarrkrampf, Diphterie, Polio und Hepatitis A. "Das Gesundheitswesen in Nordkorea ist drastisch schlecht", sagt Ballbach.

Benötigte Arzneimittel sollten daher immer in ausreichenden Mengen aus Deutschland mitgebracht werden. Kann man eine Fahrt nach Nordkorea moralisch rechtfertigen? "Ausschlaggebend ist das jeweilige Reisemotiv", sagt Ballbach. Lediglich für den Stempelschein im Pass oder eine witzige Story sollte man nicht nach Nordkorea einreisen. Laut Rheingruber kommen jedes Jahr etwa 300 Menschen ins Ausland.

Was in Nordkorea geschieht, wollen viele besser nachvollziehen. Es ist nicht richtig, wenn ein Tourist das militärische Leben über eine Fahrt finanziert. Nordkorea hat unterschiedliche Konjunkturzyklen. html+='''; html+=' '; html+=''; html+='; html+='

Mehr zum Thema