Norddeutschland Sehenswürdigkeiten

Attraktionen in Norddeutschland

Interessante Orte in Norddeutschland. Auf dieser Seite finden Sie eine Liste spannender Ausflugsziele & Sightseeing in Niedersachsen, die nicht nur am Wochenende ein Top-Ziel sind!

Kulturstätten in Deutschland | Was es zu beachten gibt, Sehenswürdigkeiten

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Berlins gehören der Fernsehturm und das Brandenburgische Bautor. Auf jeden Fall sollten Sie in der Landeshauptstadt den Flaniermeile Unter den Linden mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten, dem Partnerplatz Paris und dem Schloß Charlottenburg aufsuchen. In Hamburg, der zweitgrössten deutschen Metropole, gibt es viele Sehenswürdigkeiten. In den Strassen wie Raiimerstvite und Deichstraße befinden sich Wohnhäuser aus dem XVII. Jahrhund.

Sie umfasst das neorenaissancezeitliche Rathaus aus dem neunzehnten Jh., die 147 m hohe neogotische Nikolauskirche und das Monument für Bismarck. Hier werden vor allem Werke aus dem neunzehnten Jh. gezeigt. Bei den Bombenangriffen im Zweiten Weltkrieg wurde Köln stark zerstört, aber die meisten Architekturdenkmäler wurden restauriert.

Der Älteste von ihnen, die St. Gereonskirche, wurde im vierten Jahrundert erbaut. Seit jeher ist Köln die Metropole des Katholentums in Deutschland, und deshalb gibt es viele Gemeinden zu unterschiedlichen Zeitpunkten. In unmittelbarer Umgebung der Stadtmitte befindet sich eine der bekanntesten Wasserburgen - das Weisse Haus aus dem XI. Jahrhund.

Heltorf, Kalkum und das Düsseldorf Castle sind stadtnah. "Die Basilika St. Severin ist die Katholikenkirche, die zweite höchste aller romantischen Kölns. "Der Westkirchturm hat eine Gesamthöhe von knapp 73 Metern; er liegt nur 3 Meter unter der Großen Martinskirche.

"Sie wurde zu Gunsten von St. Severin eingeweiht, dem Katholiken, der als Christlicher Pädagoge und Helfer der Bedürftigen bekannt ist. In dieser Gemeinde werden seine Relikte verwahrt. "Nach dem Zweiten Weltkrieg hatte die Gemeinde lange Zeit, um sich zu regenerieren. Die St. Severin gewidmete Inneneinrichtung, die Gruft aus dem zehnten Jahrhundert und die Wandmalereien aus dem sechzehnten Jahrhundert sind trotz der Militärbombardierung von Köln erhalten geblieben.

"Zur Zeit der Kirchenliturgie sind Führungen durch den Tempelturm nur im Freien gestattet. "Die Basilika St. Ursula ist die römisch-katholische Gemeinde im Norden der Stadt, gebaut zu Gunsten der Märtyrerin St. Ursula. "Bereits im vierten Jh. befand sich auf dem Kirchengelände eine Kappelle zum Gedenken an die hochheiligen Jungfrauen, die frühen christlichen MÃ??rtyrer von Rom.

"In der Gemeinde befindet sich der Sarg von St. Ursula mit der Alabasterskulptur. Aber dieser Sarg ist verlassen; er ist nur zur Ehre des Heiligen da. Die Relikte werden in einem Sarg auf dem Hochaltar aufbewahrt. "Die Gemeinde hat viele spannende Einzelheiten. In der erstaunlichen Plastik sieht man die heilige Ursula, die ihre Freundinnen mit ihrem Fell beschützt.

"In der St. Ursula wurde ein eigener Saal, die so genannte Goldkammer, zur Aufbewahrung heiliger Relikte erbaut. Interessantes: " Die Basilika der Hl. Asklepione ist eine weitere Katholikenkirche in Köln, die Basilika mit zwei Querschiffen und drei romanischen Schiffen. "Die Gemeinde ist mit drei Kirchtürmen geschmückt, der höchste ist 67 m hoch.

Er ist die dritte aller romantischen Kirchlein in Köln. "Jh. wurde die Gemeinde gebaut, und später wurde dort die Basilika der Hl. Ältesten gebaut. "1860 wurde die heute noch existierende Turnhalle in der Gemeinde geöffnet. "Nach dem Zweiten Weltkonflikt wurde die Gemeinde stark zerstört.

"Im zweiten Stock des Hauses befinden sich Spezialsammlungen von Feinsteinzeug, Kunstgegenstände aus Elfenbein, Rotgold und Rotgold, Armbanduhren, Textilien auf Glasmalereien. "â??Der Berlinsche Turm war noch nie ein Turm im eigentlichen Sinn des Worts, denn Berlin war noch nie der Stuhl des Läufers der Katecholischen Kommission. "Die Blutenburg ist das frühere Jagdschloss in München.

"Heute befindet sich im Schloß die Münchener Jugendbücherei. "Das originale Gutshaus auf dem Grundstück der Blutenburg wurde im XIII. Jh. erbaut, später aber durch den späteren Fürsten Albrecht III. Siegmund nach Fertigstellung einer Kirche im Gotikstil ergänzt. "In der Vergangenheit war die Blutenburg durch eine Straße mit einem gut sichtbaren Gang mit dem Schloß Nymphenburg durchzogen.

Hier befinden sich die Bildhauersammlung, das Musée de la Art Byzanz und das Münzkabinett. "Außerdem stellt das Haus Kunstgegenstände und Gegenstände aus dem West-Römischen Reich und dem Griechischen Reich vom 16. bis 18. Jahrhunder.". "Das Münzkabinett enthält eine der umfangreichsten Bestände, die die Historie der Geldmünzen und des Geldverkehrs widerspiegelt.

"Außerdem befinden sich im Haus eine Skizzensammlung, italienische Skulpturen aus diversen Schulhäusern, eine Jugendgalerie, ein Laden und ein Buffet. "Die Charlottenburg wurde von ihrem Mann, Friedrich III., erbaut " Während des Zweiten Weltkriegs hat die Charlottenburg so stark gelitten, dass die Stadtverwaltung beschloss, die Ruine zu bannen.

Der Charlottenburger Geschäftsführer hat jedoch die Aufhebung dieser Maßnahme beschlossen. "Im Hauptgebäude des Charlottenburger Palastes befindet sich Fredericks Appartement.

Mehr zum Thema