Niederrhein Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten am Niederrhein

Ein wunderschöner Radausflug am Niederrhein bei strahlendem Sonnenschein. Die Stadt Rheinberg bietet eine Reihe von Sehenswürdigkeiten und Attraktionen für einen Städtetrip. Es gibt viel zu sehen und zu entdecken am Niederrhein. Aber auch einige Sehenswürdigkeiten und Sie sind neugierig auf unsere idyllische Gemeinde mitten am Niederrhein. Umfassender Stadtplan von Kleve am Niederrhein mit Unterkünften, Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps | Lernen Sie Kleve kennen!

Top 10

Terrassen-Garten mit Aussicht auf das Stift Kamp Foto: 1.797 Exkursionsziele können am Niederrhein erforscht werden. Darunter 356 Restaurants, 87 Freizeitanlagen, 100 Sportziele und 1.254 weitere. Damit Sie den Durchblick behalten, haben wir für Sie die schönste Exkursionsziele am Niederrhein zusammengestellt:

An der Stelle der Römerstadt Colonia Ulpia Traiana laden wir Sie ein....

Bitte melden Sie sich für eine Trolleyfahrt an.

Auf dem Niederrhein. Hier finden Sie sehenswerte Exkursionsziele am Niederrhein und in der holländischen Grenzregion. Dort müssen die Gäste selbst in die Pedale treten. 2008 wurde der Grenzwagen zwischen Kleve, Kranenburg und dem holländischen Unternehmen Grösbeek eröffnet. Der Preis beträgt zehn Euros pro Teilnehmer von Montag bis Donnerstag und zwölf Euros von Freitag bis Sonntag für die Hin- und Rückreise.

Für die Kleinen bis zwei Jahre wird nichts bezahlt. Für die Kleinen von drei bis 14 Jahren gibt es 50 % Ermäßigung. In Arnheim nahe der Grenzen zu Kleve und Emmerich führt Burger's Tierpark in unbekannte Länder mit den Bezeichnungen Wüste, Ozean, Mangrove, Bush, Rimba oder Safari. Der Rimba Bereich führt den Gast in den malaysischen Urwald, seine Pflanzenwelt und seine Tierwelt ein, Ocean stellt ein Tropenriff vor, Wüste stellt die Sonora und Mojave Wüste von Arizona und den nördlichen Teil von Mexiko vor und Safari stellt die Vögel und Geparde der östlichen afrikanischen Savanne vor.

Nicht nur die kleinen Gäste können die Lebewesen betrachten, sondern auch mitspielen. Bei einer der geführten Touren durch den Tierpark können die Gäste ihren Informationsbedarf ausleben. Für Kleinkinder bis drei Jahre ist der Eintrittspreis kostenlos. Für die Kleinen zwischen vier und 19 Jahren werden 17 EUR, für die Großen zwischen 10 und 64 Jahren 19 EUR und für die Gäste über 65 Jahre (mit Ausweis) 18 EUR berechnet.

Das kostet vier Euros. Nicht nur die Tierwelt, sondern auch der Schutz der Natur soll den Besuchern näher gebracht werden. Hier können Jung und Alt den Polarbären sehr nah kommen, nur durch eine gläserne Wand voneinander abgetrennt. Im Ravot Aapia, einem 4000 qm großen und 12 m hohen Spiel-Dschungel, können die Kleinen im Alter von 0 bis 12 Jahren auf spielerische Weise viel über die Tierwelt des Tierparks erlernen.

Wie Affen können die Älteren über Seil und Stege hinaufklettern und an den Schaukelnestern der Webervogel auftauchen. Allerdings sind nicht alle Lebewesen nach 16 Uhr zu erkennen. Zum Beispiel bezahlen die Kleinen zwischen drei und neun Jahren 16,75 EUR, die Großen 19,75 EUR. Ein Tagesparken ist mit 6,50 EUR zu bezahlen.

Immer einen Besuch der historischen Münsterstadt und des angrenzenden Archäologischen Parksswert. Es gibt auch viel zu entdecken in Xanten: das Siegfried- oder Stiftmuseum, die Kriemhild-Mühle, in deren Bäckerei man frisches Gebäck finden kann, und natürlich den gotischen Veitsdom. Wenige km entfernt befinden sich weitere Attraktionen: der Archäologiepark (APX) mit dem Römischen Museum und der Nord- und Nordsee von QuitoXten.

Dort erwacht die Historie zum Leben - unter anderem im Römer-Museum, dessen Bau allein schon einen Besuch wert ist. Es gibt auch einen Erlebnisspielplatz für die Kleinen, römische Wochenende mit vielen Aktivitäten wie Schuhe machen und Knochen schnitzen und römische Touren bei Nachteinbruch. Ein Ticket für APX und das Römische Museum kosten neun Euros für die Erwachsenen.

Für Kleinkinder und junge Leute unter 18 Jahren wird nichts bezahlt. Es gibt auch Familientickets (18? für Familien mit eigenen Kleinkindern unter 18 Jahren) und Gruppentickets ab zehn Jahren. In den Monaten MÃ??rz bis Okt. ist der Garten tÃ?glich von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. In den Parkhäusern des Schlossparks und des Römischen Museums können Sie während der Öffnungszeit kostenfrei parken.

Die Einfahrt zum Archäologiepark befindet sich am Rhein-Tor (ehemals Wartestraße ), 46509 Vogtland. Aber auch das Trinkwassermuseum in Arnheim nahe der holländischen Landesgrenze zeigt, dass es sich bei dem Thema um ein wertvolles Gut handelt. Ein zeitgemäßes und interaktives Freilichtmuseum, das sich mit den vielen Aspekten des Wassers in den Niederlanden und auf der ganzen Welt auseinandersetzt.

In dem Wasser-Museum können die Gäste unter Tage gehen: Die Erlebniswelt Wasser ist ein Untergrundsaal. Es gibt auch einen Wasserladen mit Souveniren, ein Wasserinformationszentrum und ein Labor, in dem man am Wochenende einen weissen Mantel anziehen und Forscher werden kann. Wer auf der Suche nach Wissen ist, kann alles über Deichmanagement, Trinkwasserversorgung und Wassernutzung in den Niederlanden und dem Rest der Welt nachlesen.

Aber nicht nur das eigentliche Haus, sondern auch seine Umgebung ist interessant: Das Wasserwerk ist in einem alten Haus mit einer alten Mühle untergebracht - mitten im Sonsbeekpark. In der Parkanlage gibt es einen kleinen Kinderwasserfall und einen Wasserspielplatz. Nicht weit vom Zentrum Arnheims gelegen, steht einem Umweg in die Innenstadt nichts im Wege.

Für Kleinkinder bis drei Jahre ist der Eintrittspreis kostenlos. Für vier bis zwölf Jahre 5,50 EUR, für 13 Jahre und für die Erwachsenen neun EUR. Die Eintrittsgebühr für das Labor beträgt einen Cent. Die Öffnungszeiten des Museums sind täglich außer Montag von 22 bis 17 Uhr. Wo der Niederrhein aufhört und das Westmünsterland anfängt, ist Isselburg.

Die Isselburgerinnen und Isselburger beschreiben auf ihrer Website die Situation mit den Worten Herzlich Wilkommen in Isselburg, wo Westfalen am Niederrhein liegt". Hier kann man sich mit Wölfen, Luchsen, Ottern, Bisons, Schnee-Eulen, Damhirschen, Wildschweinen, Rotfüchsen und vielen anderen Tieren auseinandersetzen. Besonders die Kleinen sollen Spass haben, die Haustiere nicht nur anzusehen, sondern auch zu ernähren.

Zu diesem Zweck verwendet der Tierpark automatische Futtermittel, die auf die jeweiligen Tierarten zugeschnitten sind. Zusätzlich können die Gäste mit dem Tierhalter an der Fütterungsrunde teilnehmen. Ab zwei Jahren zahlen die Kleinen drei Euros, die Erwachsenen ab 14 Jahren 5,50 Euros. Für eine Gruppe ab 15 Teilnehmern zahlen Sie 4,50 EUR pro Teilnehmer. Die Besichtigung des Wildparks kann mit einem Umweg über das nahegelegene Wasserschloß in Anholt kombiniert werden.

Im Wasserschlossmuseum befindet sich eine Gemäldesammlung, die nach eigenen Aussagen mit über 700 Bildern die grösste, geschichtsträchtige Privatsammlung Nordrhein-Westfalens ist. Im Schloss von Anholt befinden sich Arbeiten von niederländischen Malern des XVII. Jh. wie Rembrandt, Jan van Goyen, Gerard ter Borch, flämischen Künstlern (J. Breughel der Jüngere), deutschen (Bartholomäus Bruyn, Holbein, Jobst Harich), spanischen (Murillo) und italienischen Meistern (Carlo Dolci, Salva Rosa).

Außerdem können die Gäste chinesisches, japanisches, niederländisches und deutsches Porzellan sowie Möbel aus der Renaissance und dem Barock bewundern. Die Besichtigung des Museums ist nur im Zuge einer geführten Besichtigung möglich. Am Montag ist das Haus zu. Der 470 m lange Weg durch das Grünlabyrinth ist für die Kleinen eine attraktive Aufforderung.

Für die Kombitickets - Museen & Pärke bezahlen die Erwachsenen zehn Euros. Allein ein Parkbesuch ist mit fünf Cent (Museum acht Euro) verbunden. Für eine Gruppe ab 15 Teilnehmern bezahlen Sie acht Euros pro Teilnehmer für den Zutritt zum Haus und zur Parkanlage. Die Eintrittskarte für den Nationalpark beträgt vier und für das Stadtmuseum sechs Euros.

Für vier bis zwölf Jahre bezahlen sie acht Euros für das Haus und den Museumspark. Allein der Parkbesuch ist mit drei Cent dotiert, ebenso wie der Museumsbesuch. Die Wasserburg ist außer Montag von 11 bis 17 Uhr durchgehend offen.

Mehr zum Thema