Nicaragua Urlaub

Nikaragua Urlaub

Auf diese Weise >>> Die meisten mittelamerikanischen Touristen reisen nach Costa Rica. Nicaragua mit Vulkanen, Kolonialstädten und wunderschönen Küsten erleben. Sie können nicaragua auch individuell mit Ihrer Familie bereisen. Eine einfache Strecke über Costa Rica nach Nicaragua finden Sie in diesem Artikel. Aber es gibt viel zu entdecken in Nicaragua - und das ist oft billiger.

Ein Ausflug ins Wildnis Nicaraguas

Nicaragua hat eine abwechslungsreiche Landschaft mit spannenden Angeboten, die keine Wünsche offen lässt. Entdecken Sie das unberührte, noch originelle Nicaragua und treten Sie nicht in die Fußstapfen anderer, sondern entdecken Sie Ihren eigenen Weg durch dieses Eldorado. Nikaragua liegt in Mittelamerika zwischen Atlantik und Pazifik und begrenzt Costa Rica im südlichen und Honduras im nördlichen Teil.

Vom Tropenwald an der Karibik-Küste im Orient bis zum Surferparadies an der Pazifik-Küste im West. Obwohl Nicaragua in finanzieller Hinsicht eines der armsten Länder der Erde ist, ist es an warmen Menschen und der Naturschönheit der Erde ergiebig. Das sollte Sie also nicht davon abbringen, dieses paradiesische Gebiet zu ergründen.

Nikaragua befindet sich am Pazifikring des Feuers und hat auch einige lebhafte Brandberge zu bieten, die immer wieder für Aufsehen sorgen. In Nicaragua befindet sich der grösste See Mittelamerikas, umgeben von einer einst tragischen Liebe. Mit dem Durchschneiden der Arterien hat sich das ganze Dorf mit ihrem eigenen Leben erfüllt und der 300 Kilometer lange Nicaragua-See ist wiederhergestellt.

Nikaragua ist mit einer einmaligen und reichhaltigen Tier- und Pflanzenwelt durchzogen. Doch nicht nur die pflanzliche Welt ist in Nicaragua üppig bevölkert, Rehe, Pumas, Jaguare, Armadillos, Ozeloten, Affen, Krokodile, Leguane und Schlange sind nur eine kleine Auslese der im mittelamerikanischen Bundesstaat vorkommt. Mitten im Nationalpark, an diesem Vulkankratersee des Apoyo, finden Sie nur eine Hand voll Herbergen und Kneipen, deren Haengematten zum Übernachten auffordern.

Hier, im nördlichen Teil des Landstrichs, an der honduranischen Landesgrenze, treiben Sie durch das Flusswasser und klettern auf Steine, von denen aus Sie in die Tiefen vordringen. Wer generell gerne trinkt, wird in Nicaragua sicher sein. Nikaragua wird als ein wahres Eldorado für alle angesehen, die sich auf einem Brett am besten aufgehoben haben.

Am Pazifik, nördlich von Playa del Poneone oya, befindet sich die Surf Turtle Lodge, wo man nicht nur völlige Abgeschiedenheit und großartige Wellengänge genießen kann, sondern auch einige gute Karma-Punkte ernten kann. Doch auch die sonnenhungrige, strandliebende Palmenanbeterin unter Ihnen kommt in Nicaragua auf ihre Rechnung.

Managua, mit über einer Millionen Einwohner, ist die Landeshauptstadt von Nicaragua und der Begriff steht für "where there is a large water surface", was auf die vielen Gewässer in diesem Gebiet hinweist. Die farbenfrohe Metropole glänzt mit Häuser in allen möglichen Farben des Regenbogens und befindet sich am Fuß des Vulkans Mombacho.

Der Dom der Hauptstadt zählt zu den bedeutendsten kolonialen Bauten Mittelamerikas und gibt Ihrer Reise das richtige Maß an kultureller Vielfalt. Die Nicaraguaner kommen wohl fröhlicher zurück. Da Nicaragua aus touristischer Sicht noch recht unangetastet ist, gibt es hier keine Massenangebote, aber dennoch eine ausreichende Anzahl von Übernachtungsmöglichkeiten aller Größen.

Von Deutschland aus gibt es für nur 560 Euro einen Flug in dieses Wildparadies. Da Nicaragua noch nicht in jedem Reiseleiter großgeschrieben wird, finden Sie genügend Unterkunft für ein kleines Reisegeld, so dass Ihrem Erlebnis nichts im Weg steht. Nicaragua?

Mehr zum Thema