Neuseeland Urlaub

Feiertage in Neuseeland

Eine Reisecheckliste für Neuseeland mit vielen Tipps zum Herunterladen: Dies ist das erste Mal, dass wir wirklich einen Urlaub in Golden Bay verbringen. Sitzen in Australien und Schreiben von Tipps für einen Camperurlaub in Neuseeland. Besuchen Sie in Neuseeland die Orte von Herr der Ringe! Begleiten Sie uns auf dieser einzigartigen Tour und erleben Sie das echte Neuseeland in einer flexiblen Kleingruppe aus verschiedenen Perspektiven.

Neuseeland: Die besten Vorschläge

In Neuseeland gibt es 29 verschiedene Gebiete zu erkunden, jede mit ihren eigenen Sehenswürdigkeiten. Hier finden Sie die besten Reiseziele im Lande der Kiwi. Rund drei Viertel der Neuseeländer wohnen auf der Nord-Insel, und auch die Inselhauptstadt Wellington liegt auf der anderen.

Sie sollten diese Destinationen auf jeden Fall ansteuern: Eine lockere, heitere Stimmung wartet auf Sie in der nordöstlichen Stadt: Auckland, die grösste neuseeländische Metropole, hat ein einzigartiges multikulturelles, urbanes Ambiente. Vom Himmelsturm aus haben Sie einen fantastischen Blick über die City - Spannung inklusive, denn Sie können bis zu einer Gesamthöhe von 220 Meter auf die Außenplattform auffahren.

Ab Auckland ist es nicht weit zu den schönen Sandstränden am Westküstenstrand. Wellington an der Nordküste der Insel ist eine bezaubernde kleine Ortschaft mit metropolitanen Einflüssen: Im ganzen Lande ist die Restaurant-Szene sagenhaft - es soll dort mehr Lokale geben als in New York. Von Mount Victoria aus kann man die Innenstadt sehen und im Te Pa ppa National Museum alles über die Stadtgeschichte und die Kulturen der Maori erfahren.

Geysire, Thermalquellen und grandiose Landschaften: Man merkt in Rotterdam, dass Neuseeland in der Mitte des Feuerrings ist. In Christchurch können Sie durch die Unterhaltungsviertel der Innenstadt bummeln, über Marktplätze und Einkaufsmeilen bummeln und die herrliche Landschaft im Pflanzengarten ausprobieren. Der Piraten-Tipp: Etwas außerhalb von Christchurch können Sie die schüchternen neuseeländischen Tiere, die Kiwis, aus allernächster Nähe im Wildreservat der Weidenbank bewundern.

Der Fjordland Nationalpark ist mit einer Fläche von mehr als 12.500 qm der grösste in Neuseeland - und das mit einzigartigen Naturerlebnissen. Gewaltige Stürze in die gewaltigen Gebirgsfjorde, kilometerlange Wanderwege vorbei an eindrucksvollen Berg- und Gletscherwelten, glitzernde Gebirgsseen und wilde Steppen, ein faszinierendes Wildleben mit Pinguinen, tausende von Exoten und Meeresbären - all das macht den besonderen Charme dieses Neuseeland-Highlights aus.

Er führt auf den höchstgelegenen Gipfel Neuseelands. Doch auch der Mount Cook Nationalpark ist einen Besuch wert: Der gewaltige Drei-Tausender dominiert die Alpenlandschaft - in der auch der typische Neuseeländer Kea-Vogel zu finden ist. "Let's go to perfect places" - Diese Songzeile der Neuseeländerin Lorde schlägt den Nagel auf den Kopf, denn das jenseitige Ausland zählt ohne Zweifel zur Rubrik "Perfect Places".

In Neuseeland gibt es eine ungeheure Begeisterung für Gäste, die nur mit Mühe in Worten zu beschreiben ist. Last but not least zählt Lonely Planet 2018 zu den Trend-Ländern! Das sollten Sie während Ihres Urlaubs in Neuseeland nicht versäumen eine Zusammenfassung finden Sie hier: In Auckland, das nicht nur der grösste Auslandsflughafen des Landes ist, sondern auch die grösste neuseeländische Provinz.

Bummelt durch die Innenstadt und kommt zuerst an. Wer gerne etwas trinken möchte, dem sei ein Abstecher zur vorgelagerten Waiheke Island empfohlen, da es hier viele Weinkellereien gibt. Auckland ist auch Heimat zahlreicher inaktiver vulkanischer Erlebnisse. Besonders lohnenswert ist der Anstieg zum Mount Eden, denn von hier aus hat man einen herrlichen Ausblick über die ganze Innenstadt.

Hier gibt es einige gute Lokale, z.B. gibt es hier Hamburger, und wie der Titel schon sagt, gibt es hier wirklich schmackhafte Bäcker. Tauchen Sie ein in die Neuseelandische Küche und bestellen Sie den Kiwi Classic Hamburger, den Sie auch im ganzen Lande vorfinden werden. Eine Traumstrände nicht weit von Auckland ist Piha Beach, ein Tagestrip ist auf jeden Fall lohnenswert.

Etwas weiter nördlich als Piha Beach befindet sich dieser Sandstrand und hier können Sie die berühmte Gannet -Kolonie von Muiwai besichtigen. Keine Sorge, die nÃ??chste Station bringt Sie nach Wellington, der neuseelÃ?ndischen Landeshauptstadt, die ganz im SÃ?den der Nord-Insel ist. Unbedingt empfehlenswert ist der Aufenthalt im Te Pappa Tongarewa Museum.

Auch wenn Sie nicht an ein Museum gewöhnt sind, wird Sie das New Zealand National Museum erfreuen. Andernfalls ist eine Mitfahrgelegenheit mit der legendären Wellington Cable Car bei den Gästen sehr populär. Sie haben von oben einen herrlichen Ausblick über die Landeshauptstadt und können dabei auch einen Einblick in den ausgedehnten Pflanzengarten gewinnen und viel über die Pflanzenwelt des ganzen Bundeslandes erfahren.

Ab Wellington gibt es auch eine Autofähre zur südlichen Insel, wenn Sie eine Fahrt über beide Insel planen, ist dies eine Möglickeit. Piraten-Tipp: Fisch und Pommes sind ein wichtiger Baustein der Neuseeländer Gastronomie und werden in der Chippery von Mount Vic sehr geschätzt. Der internationale Food Court Capital Market bietet alles, was das Gourmetherz begehrt. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Vom Geysire bis zu heißen Thermalquellen und sprudelnden Schlammpfützen ist alles da und der stechende Geruch von Schwefel ist immer in der Schwebe. Sie wurde auf einem vulkanischen Boden errichtet und das merkt man auch. Andernfalls gibt es einen kostenlosen Parkplatz im Stadtzentrum von Rotarua, wo man auch heisse Wasserquellen und Lehmtöpfe vorfinden kann.

Aus der Stadt mit Ihnen, weil Sie wegen der Stadt nicht nach Neuseeland kommen können. Mit etwas Gl Ã?ck kann man Kiwis in der Nacht zuhören. Etwas weiter im Süden befindet sich das Städtchen Taupo, wunderschön am Ufer des Sees gleichen Namens gelegen. Der Tauposee ist ein Kraterteich und der grösste Binnensee des ganzen Land.

Es lohnt sich auf jeden Fall, die Grotten zu besuchen, denn die Glühwürmchen sind unheimlich eindrucksvoll. Das ist das Kiwi-Haus und der Vogelpark von Odorohanga, wo wir unsere einzige Kiwi im ganzen Lande haben. Gut daran ist, dass es sich hierbei um keinen Tierpark handelt, denn hier werden ja sogar Piwis aufgezogen, die dann in Sicherheitsbereichen in die Freilassung gehen.

Das Städtchen Tauranga befindet sich in der Bucht von Plenty unmittelbar am Strand. Westlich der neuseeländischen Küste befindet sich die Gegend von Taranaki, die im Schutze des 2518 Meter hoch gelegenen Mount Taranaki ist. Da der Lord of the Rings-Film sowieso als Middle Earth angesehen wird und man immer wieder über den einen oder anderen Ort der Serie hin und her stößt.

Sie können das Original-Filmset besuchen, und für viele Gäste Neuseelands ist dies eines der Highlights. Wenn Sie genügend Zeit im Reisegepäck haben, dann ist die Gegend im Norden von Auckland sehr zu empfehlen. Das Northland ist der Startpunkt für die Ansiedlung der neuseeländischen Ureinwohner, M?ori, sowie für die neuen Einheimischen.

Die Gründungsurkunde Neuseelands, der Treaty of Waitangi, wurde ebenfalls hier in der Stadt gleichen Namens unterfertigt. Oben können Sie den nördlichsten Teil Neuseelands besuchen, das berühmte Cape Reinga mit dem berühmten Turm. Die Bay of Islands dagegen können Sie ohne Ende entspannen, hier finden Sie wunderschöne Sandstrände und können mit dem Boot fahren oder baden gehen.

Mehr zum Thema