Neuchatel Sehenswürdigkeiten

Neuenburger Sehenswürdigkeiten

Am Nordufer des gleichnamigen Sees liegt die lebendige Universitätsstadt Neuenburg. Neuchâtel Sightseeing Touren und Aktivitäten in Neuchâtel. Welche sind die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Neuenburg, bei denen ich übernachten sollte? Hier finden Sie beliebte Sehenswürdigkeiten, Attraktionen, Führungen und Veranstaltungen rund um Ihr Hotel in Neuenburg. In den beiden schönen Städten gibt es viele Sehenswürdigkeiten.

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Neuenburg 2018 (mit Fotos)

Vergrößern, um aktuelle Daten zu sehen. Bist du soweit, eine gewisse Distanz zu überwinden? Außerhalb von Neuenburg haben wir gute Resultate erzielt. Bist du soweit, eine gewisse Distanz zu überwinden? Außerhalb von Neuenburg haben wir gute Resultate erzielt. Ermäßigung von 10% auf die Reservierung Ihrer Reise oder Tätigkeit.

Neuchâtel Alte Stadt | Schweiz Touristik

Unmittelbar am Ufer des Sees und beherrscht von Burg und Kollegialkirche, verfügt die tausend Jahre alte Ortschaft aus Gelbsandstein über ein dichtes Netz von Straßen und Gassen, die den Betrachter von einer Entdeckungsreise zur nächsten führen. Im Jahr 2011 feiert die weltliche Metropole ihr Jahrtausend. Die bevorzugte Position am gleichen Namen, die schmalen Kopfsteinpflasterstraßen und die lebendige Fußgängerzone tauchen den Gast in ein bezauberndes Mittelalterambiente ein.

Nicht zu verpassen sind das Schloß und die Kollegialkirche, das Hotel DuPeyrou, der Marktplatz und das Gemeindehaus. Erleben Sie das geschichtliche und bauliche Erbe der Altstadt von Führungren (CHF 130.- für 2 Stunden).

Renommierte und geschichtsträchtige Gebäude und Denkmäler:: Übersicht::: Anschriften::: Information

Ereignisse Neuchâtel: Das Wetter in Neuchâtel: Häufige Schlüsselwörter: ', Position: 'oben links', Offset: 3. dateinput({ triggern: wahr, Format:'dddd mmm yyyyyyyy', Offset:[2, 0] }) ; // Bereichseingabe mit Standardkonfiguration $(":range").rangeinput(); // Überlagerung mit Maskierung. Wenn das Überlagern geladen oder geschlossen wird, verstecken wir Fehlermeldungen falls nötig $("#sehen").

overlay ({mask:'#999', corrigé: false}).bind("onBeforeClose", function(e) {$(".error").hide() ; }) ; // tab. mögliche Fehlermeldungen sind nur auf der ersten Registerkarte sichtbar $("#navi").tabs(".pane").tabs(".(".pane").").bind(".onClick", function(e, index) {$(".error")).toggle

Latin-Neuenburg: Sehenswürdigkeiten in Neuenburg - Burg, Stadtteil und mehr

Das Schloss der Hansestadt majestätisch über, heute Regierungssitz des Kantons, ist eines der wichtigsten Sehenswürdigkeit in der ganzen Wallis. Wem über die Straße und die Eskaliers du Château (Schlosstreppe) zum Schloss erhebt, der Südfassade, die auf einer älteren Schlossmauer errichtete und um ein Dreistufengesims verbreiterte Empore Philipps von Hochberg.

Unterhalb des Fensters gedenken die Wappensymbole von zwölf Altbundeskantonen der Entstehung des Gebäudes im 16. Jahrhundert, als die Konföderierten Neuchâtel besetzten. Die Besichtigung (Zugang für Ausflugstipp: führt zunächst) durch den Westteil des Schlosses, der in der Schweiz als weltliches Bauwerk aus dem 13. Jahrhundert einzigartig ist.

So war das berühmte Zentotaph in der Neuenburger Kollegialkirche ein Scheingrabmal â" eine Schilderung von in Naturstein gemeißelten und bemalten Leidtragenden, die im Jahre 1372 im Gedenken an Graf Ludwig von Neuchâtel entstanden ist. Auf dem Bild sind die Mütter des Herzogs (Graf Rudolf von Neuchâtel und Eléonore von Savoyen), deren Grabmal wahrscheinlich schon einmal hier war, lagernd abgebildet, deren Köpfe auf Polstern ruhen.

Die Gefängnisturm âTour des Prisonsâ Das älteste GebÃ?ude der StÃ?dte wurde in mehreren Etappen erstellt. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick auf die Innenstadt und die Voralpen. Die älteste Quelle der Gemeinde (französisch âFontaine du Banneretâ) war zunächst und Tränke und Kühe. 1581 bekam der Springbrunnen sein jetziges Erscheinungsbild.

Damals war der Wenner oder Fahnenherr ein wichtiger Standort und diese Form von Quelle ist in der Schweiz unter häufig zuhause. Auch die Gerechtigkeitsfigur am Springbrunnen und das Haus der Halles sind Arbeiten von Perrenoud. Hier versammeln sich die Einwohner, um sich mit allem Nötigen zu versorgen oder auch nur das Atmosphäre auf einem der schönsten Plätze der Großstadt zu genießen.

Dort steht das markanteste Gebäude der Neuchâteler Innenstadt, das Haus der Säle. Sie dienten als Lagerhalle und Handelshalle für den kostbarsten und sensibelsten Gütern. Auf dem östlichen Dachgiebel befinden sich Abbildungen von Minerva und der Befreiung, die auf beiden Seiten eines Schilds mit dem Wappen der Stadt aufliegen. Als Engelfiguren an der entsprechenden Position auf der westlichen Seite von Gebäudes gelten für Gewerbe und Aufschwung.

Der große Saal ist kostenlos unter zugänglich und wird unter häufig für Messen ausgenutzt. In der ersten Etage ist ein schönes Stadtmodell von Neuchâtel aus dem achtzehnten Jahrhundert zu sehen; es steht im Gang, der zum Bankett- und Trausaal führt führt. Der Standort am Ufer des Sees spielte schon immer eine bedeutende Rolle in Neuchâtels Geschichtswissenschaft.

Auf der einen Seite wurde aus über die Handelsbeziehung zum Stausee geknüpft; auf der anderen Seite war es eine Barriere natürliche, die dem Wachsen der am Ausläufern des Jura liegenden Großstadt eine Grenze auferlegte. Die neuen Ufergebiete leisten heute einen Beitrag zu Lebensqualität in der City. Von hier aus startet die Bootstour über den Badesee. Auf der Vorderseite befinden sich die Bezeichnungen aller Länder, die zum ehemaligen Weltpostverband gehörten, denn der Neuchâteler Nationalrat Eugène Borel war einer seiner Pioniere.

Gallerie de lâHistoire, geöffnet von Mi. bis So. von 13.00 bis 18.00 Uhr (Info). Jahrhunderts wurde Freibäder speziell für Damen und Herren aufgesetzt. Das hufeisenförmige Arrangement von Gebäude ermöglichte einen leichten Einstieg zum Ufer des Sees und bietet den Badegästen einen guten Sichtschutz.

Einen wunderschönen Platz für an einem sommerlichen Abend (Reservierung unter 032 721 26 55 wird empfohlen). In der gleichen Gebäude gibt es auch den Wasserski Club âSki Nautique Club Neuchâtelâ (auf Wunsch gibt es für 30 CHF ein 12-minütige Testlauf/Einführung). Schließlich gibt es hier einen Platz erwähnt, der zum einen durch seine natürliche Schönheit fasziniert und zum anderen ein imposantes industriehistorisches Kulturerbe birgt: Das Prussien-Mais und das im Gor du Vauseyon.

In der Mitte des Industriegebietes von Vauseyon, im Hinterland des Tales, das laut Neuchâtel führt, in der tiefen Klamm des Flußes. Im Jahre 1797 wurde das so genannte "Haus von Preußen" (Maison du Prussien) als Gasthaus errichtet. Unabhängig DieâFondation les Moulins du Gorâ für hat sich der Restaurierung des ehemaligen Mühlenanlagen verschrieben, das nun über die Pfade und Fußgängerbrücken von über vollständig zugänglich ist.

Ebenfalls ist der über den Bach gebaute Chambrier Mühle wieder repariert und zu besuchen - ein Erlebnis der ganz speziellen Natur. Es gibt auch eine Bergsteigerwand und einen Fußweg zum pittoresken Schloss von Vallangin. Buslinie 1 nach Cormondrèche, Ausstieg an der Station "Beauregard", weiter zu Fuss durch das Tal, unter der Hauptstrasse durch Unterführung hindurch; das Haus du Preussen befindet sich neben dem grössten Parkhaus.

Die schönsten StraÃ?en mit Läden und Cafés sind die berÃ?hrte, mit Fresken verzierte Strasse des Chavannes (Länge), die Rue des Moulins (altes Häuserfassaden, Studentenflair und Modeboutiquen) und die Rue de für (Kaufhäusern mit Kaufhäusern).

Neuchâtel ist die ganze Stadt gängerzone. Ein Musterbeispiel ist der Tempel du Bas, eine von den Franzosen Glaubenflüchtlingen nach der Rücknahme des Ediktes von Neapel (1685) erbaute, einfache âreformierteâ Architektur. Place Pury ist der Knotenpunkt von Neuchâtel: Von hier aus können Sie mit der StraÃ?enbahn ins Weindorf aufsteigen.

"Rundgänge by Neuchâtel" (Foto) ist eine ausgezeichnete, von der Tourismusdirektion der Neuenburg herausgegebene Website. Der Internetauftritt Führer mit acht ausführlich geschilderten Seiten ist mehr als nur eine Orientierungshilfe und dient dazu, die Metropole besser kennenzulernen. Wir sind offen für Vorschläge und freuen uns auch über andere Ausflugsziele.

Mehr zum Thema