Nachmieter Suchen Schweiz

Suche nach neuen Mietern Schweiz

Lassen Sie den Vermieter per Einschreiben wissen, dass Sie ausziehen wollen und einen neuen Mieter suchen. Das Wichtigste bei der Suche nach neuen Mietern! Die wichtigsten Informationen über die Annullierung von Änderungen in der Schweiz. Wenn Sie früh ausziehen, brauchen Sie einen neuen Mieter. Aus dem Mietvertrag aussteigen: Mieter können den Auszug in bestimmten Situationen nur beschleunigen, wenn sie einen geeigneten neuen Mieter suchen.

Suche nach neuen Mietern: Schnellere Abwicklung des Mietvertrages

Neue Arbeit in einer neuen Großstadt oder eine billigere Ferienwohnung in einer günstigeren Nachbarschaft - oft wollen die Bewohner die alte Mietwohnung vorzeitig verlassen, d.h. vorzeitig. Findet der Nutzer einen neuen Bewohner, kann er früher umziehen. Dies kann der Wirt nur in Ausnahmefällen abweisen. Es gibt viele gute Argumente, warum ein Bewohner den Mietvertrag vorzeitig kündigen möchte.

Das können Sie vermeiden, indem Sie einen neuen Bewohner einstellen. Die befristeten Verträge laufen nach Ende der Mietzeit aus, während der Mietvertrag, wenn er offen ist, gekündigt werden muss. Es wird entweder ein neuer Pächter gesucht, der in den bestehenden Mietvertrag einsteigt, oder der Pächter und der Pächter vereinbaren, den Mietvertrag zu beenden, ohne dass der neue Pächter einen neuen Pächter bereitstellt.

"Grundsätzlich kann ein Bewohner vom Hausherrn immer von der Suche nach einem neuen Bewohner befreit werden", sagt Yvonne Hutzli, Niederlassungsleiterin des Mieterbundes des Kanton Glarus. In diesem Falle ist es jedoch wichtig, dass solche Vereinbarungen in schriftlicher Form festgehalten und vom Hausherrn, Besitzer oder Administrator unterfertigt werden. Sollte der Pächter keine Bescheinigung über die frühzeitige Beendigung des Mietverhältnisses erhalten, könnte dies im Falle einer Auseinandersetzung zu Schwierigkeiten kommen - schließlich obliegt ihm die Nachweispflicht.

Haben Sie Ihre Wunschwohnung entdeckt und müssen nur noch den Vertrag unterschreiben? Auf der Suche nach neuen Mietern ist es für den Vermieter weniger wichtig, möglichst viele potentielle neue Mietinteressenten vorzustellen, sondern vielmehr einen geeigneten zu finden. Für sich allein genügt es, wenn der Nutzer einen neuen Nutzer vorzuschlagen. Es kann jedoch immer vorkommen, dass der beabsichtigte neue Bewohner herausspringt, daher ist es ratsam, nach mehreren Bewerbern zu suchen und diese das Benachrichtigungsformular für neue Bewohner auszufüllen.

Diese können Sie unter anderem bei Ihrem lokalen Mieterbund oder auf dessen Internetseiten beziehen. Die Mieterin sollte sicherstellen, dass die nachfolgenden Mieterinnen und Mieter geeignet oder angemessen sind: "Das ist der Fall, wenn die potentiellen Nachmieter die gleiche oder sehr ähnliche finanzielle und finanzielle Situation haben wie der jetzige Mieter", so Hutzli. Zugleich muss der neue Nutzer aber auch in der Lage sein, den Pachtvertrag zu den selben Konditionen anzunehmen.

Grundsätzlich darf der/die VermieterIn bei vorzeitigem Auszug die Bedingungen wie z. B. die Brutto-Miete oder den Umfang des Vertrages nicht ändern: "Ein NachmieterIn erwirbt eine Immobilie immer zu den gleichen Bedingungen wie der MieterIn, die früh auszieht", sagt Hutzli. Andernfalls ist es ein neuer Mietvertrag und der vorzeitige Auszug des Mieters wäre von seinen Aufgaben befreit.

"Ziel eines Folgemieters ist es, 100 prozentig den vorhandenen Pachtvertrag vom vorzeitigen Auszug des Mieters zu übernehmen", so der Niederlassungsleiter. Wird ein neuer Pächter ermittelt, sollte der Pächter diesen von seinen Verpflichtungen freistellen. "Wenn ein neuer Bewohner als unvernünftig erachtet wird, ist das nicht leicht zu beantworten", so Hutzli.

"Als unangemessener Nachmieter gilt z.B. ein Nachmieter, der im Unterschied zum Pächter keine saubere Inkassoerklärung hat oder wenn ein Einzelmieter eine Sechserfamilie vorzuschlagen hat. In der Regel darf der Hausherr keine erhöhten oder anderen Ansprüche an den nächsten Mieters haben. Auch darf der Hausherr einen neuen Bewohner nicht deshalb abweisen, weil er auswärtig ist.

Verweigert der Pächter jedoch einen potentiellen neuen Pächter, obwohl er geeignet gewesen wäre, wird der Pächter von seinen Vertragspflichten befreit: Ab dem Moment, an dem die beabsichtigte Mietübernahme erfolgt ist, muss er die Miete nicht mehr zahlen. In diesem Falle sollte der Vermieter ebenfalls eine Bescheinigung des nächsten verweigerten Mieters einholen.

In Ballungsräumen ist es in der Regel leicht, einen neuen Bewohner zu gewinnen, in ländlich geprägten Gebieten kann es jedoch oft einige Zeit in Anspruch nehmen. Sollte der Pächter keinen neuen Pächter gewinnen, muss er seine Verpflichtungen bis zum nächstmöglichen regulären Termin erfüllen. Selbst wenn der nächste Bewohner wieder herausspringt, muss der Bewohner noch Mieten bezahlen. Ein Ausnahmefall liegt vor, wenn der/die VermieterIn dem nachfolgenden MieterIn das Versprechen zu verspätet gegeben hat oder wenn der/die VermieterIn einen Vertragsschluss durch sein/ihr Benehmen behindert hat, weil er/sie z.B. oft im Auslande ist und nur mit Schwierigkeiten zu erreichen ist.

Die Mietzinspflicht entfällt in diesen FÃ?llen ab dem Mietzeitpunkt. Hinweise zur Neuvermietung: Sobald der Bewohner weiß, dass er aus dem Büro umzieht, sollte er seinen Hausherrn per Einschreibebrief informieren und mit der Suche nach einem neuen Bewohner beginnen. Gerade in ländlich geprägten Gebieten kann es einige Zeit in Anspruch nehmen, einen neuen Bewohner zu finden.

Mietinteressenten sollten sich einen ähnlichen Typus suchen. Eine einzelne Person sollte daher keine fünffache Person als nächsten Pächter vorzuschlagen. Für die Suche nach einem passenden Rechtsnachfolger können Sie auch die gewünschten Anzeigen suchen. Die Mietinteressenten sollten das Angebot zunächst im eigenen Interesse erstellen. Du suchst den neuen Bewohner, nicht den Wirt.

Sie können eine Anzeige ganz leicht selbst aufgeben. Sind mehrere neue Mieter verfügbar, kann es bis zu 30 Tage dauern, bis der Mieter sie überprüft hat.

Mehr zum Thema