Madagaskar Klima

Das Klima in Madagaskar

In Madagaskar herrscht ein tropisches Klima. Was ist die beste Reisezeit in Madagaskar? Das Klima und die beste Reisezeit in Madagaskar. Madagaskar lässt sich aufgrund seiner Höhe und Breite in drei Klimazonen einteilen. Madagaskar hat ein tropisches Klima.

Best Travel Season Madagaskar - Informationen zu Klima, Witterung und Niederschlagszeit

Was ist die schönste Zeit in Madagaskar? Es ist schwierig, die für Madagaskar günstigste Fahrzeit zu errechnen. Aufgrund der Grösse der Insel und ihrer hügeligen Beschaffenheit variieren die Wetterverhältnisse von Land zu Land. In Madagaskar herrscht ein tropisches Klima. Die Highlands sind jedoch anders als die küstennahen Regionen. Madagaskar hat daher unterschiedliche optimale Fahrzeiten für den Nord, Süd, Mittelgebirge und Küstengebiet.

Es gibt keine Saison wie hier auf der Elbinsel. In den Monaten Jänner bis Maerz ist die Gefahr von Wirbelstürmen auf der ganzen Kanarischen Inseln gestiegen. Planen Sie eine Rundfahrt durch Madagaskar? Madagaskar ist in der Hochsaison zwischen Juni und September. Hier finden Sie detaillierte Angaben über das Klima und die beste Fahrzeit für die verschiedenen Regionen Madagaskars.

Das wird Sie auf Ihre Fahrt auf die Inseln im Indik vorbereiten. Was ist das Klima in Madagaskar? Im Landesinnern herrschen moderate Außentemperaturen, während die Feriengäste in den Küstenregionen mit einem tropischen Klima rechnen können. In Madagaskar gibt es eine Regen- und eine Trockenperiode. Tropenstürme können Madagaskar in diesen Tagen erobern.

Sie entspringen im hohen Norden und ziehen über die gesamte Länge der Inseln nach Osten. In Madagaskar ist die trockene Jahreszeit von May bis October. Über der östlichen Küste bläst das ganze Jahr über ein Passat. An der Nord- und Nordwestküste herrschen trockene Ostwinde und Monsunwinde. Durchschnittlich beträgt die Temperatur auf der lnsel 28°C.

Bei Mindesttemperaturen von 24°C und Höchsttemperaturen von 30°C ist der Indik immer für einen Strandurlaub gut zu haben. Die Witterung auf der ganzen Welt ist von Land zu Land unterschiedlich. Im Allgemeinen fällt im Osten, in großen Höhen und im Osten weniger Regen als an den Stränden und im Südwesten.

Die südwestlichste Gegend Madagaskars ist die austrockenste. Nachfolgend werde ich Ihnen sagen, wie die Klimabedingungen in den verschiedenen Regionen sind. Durch die Berge im nördlichen Teil der Inseln werden die Passatwinde aus dem Westen abgeschwächt und verursachen weniger Niederschläge als auf dem Rest der Inseln.

Hier sind die Trocken- und Regenzeiten ausgeprägter als in anderen Gegenden Madagaskars. Unter Zuhilfenahme des Klima von Antsiranana werde ich Ihnen das Klima im nördlichen Teil der Inseln während Ihrer Ausflüge aufzeigen. In Nord Madagaskar können Feriengäste das ganze Jahr über mit warmen Sommertemperaturen rechnen. Im Durchschnitt liegt die Höchsttemperatur zwischen 29 und 32°C.

Die Mindestwerte von 21 bis 24° sind ebenfalls erfreulich. Am besten reisen Sie von Anfang an in den hohen Norden, und zwar von Anfang an. Das Klima an der madagassischen Küste ist semi-arid. Hier beträgt die durchschnittliche Jahrestemperatur 26°C. Bewölkung kann das grenzende Bergland nicht durchdringen und dringt daher nicht zur westlichen Küste vor.

Damit ist der westliche Teil der Inseln die wasserärmste Gegend. Der Teil Madagaskars ist von Trocken- und Dornsavanne umsäumt. Sie ist an die speziellen Klimabedingungen der westlichen Küste angepaßt. Baobab-Wälder (afrikanische Baobab-Bäume) sind ebenfalls charakteristisch für die westliche Küste. Ein Beispiel für das Klima an der westlichen Küste ist eine Tabelle für die Gemeinde Morondava.

Die Witterung an der Nordwestküste ist das ganze Jahr über sehr warme. Tiefsttemperaturen von 14 °C im Monat Juni und 32 C von November bis Oktober. Verglichen mit der östlichen Küste gibt es an der westlichen Küste viel weniger Niederschläge. Wenn man die ganze Küste anschaut, ist die Trockenperiode an der westlichen Küste am stärksten ausgeprägt.

Aufgrund der idealen Klimabedingungen ist die westliche Küste das ganze Jahr über für einen Ferienaufenthalt zu haben. Am besten ist es daher, die madagassische Küste von Jänner bis Dez. zu besuchen. Durch die Passatwinde wird das Klima an der Nordostküste das ganze Jahr über mitbestimmt. Aufgrund der nahen Berge fällt an der östlichen Küste mehr Regen als auf dem Rest der Inseln.

Auf der Grundlage eines Klimadiagramms für die Gemeinde Toamasina stelle ich Ihnen die für die östliche Küste charakteristischen Wetterverhältnisse vor. Am besten besuchen Sie die Madagaskarische Küste von Juni bis September. Während dieser Monate herrscht eine milde Temperatur von höchstens 24 bis 28°C. Der Tiefpunkt ist zwischen 17 und 23°C. Der Sonnenschein schwankt nur geringfügig und beträgt zwischen 5,5 und 8 Std. pro Tag.

Die Klimadiagramme zeigen, dass die höchsten Niederschläge während der regnerischen Jahreszeit zwischen den Monaten Dez. und MÃ? Im Indischen Ozean herrschen im Jahresverlauf zwischen 24 und 28°C. So ist ein Badeferienaufenthalt an den weissen Stränden Madagaskars das ganze Jahr über möglich. Auch an der östlichen Küste gibt es einen Traumstrand nach dem anderen.

So ist der Indik an der östlichen Küste rauher als an der westlichen Küste und die Haien kommen der Küste naher. Das Klima hat auch einen großen Einfluß auf die Bepflanzung. Das ganze Jahr über sind die Temperaturverhältnisse im Mittelgebirge angenehm. Im Durchschnitt beträgt die Temperatur 20°C. Verglichen mit den anderen Gebieten Madagaskars ist es am Tag im Mittelgebirge ein milderer.

Mit Hilfe einer Klima-Tabelle für Antanananarivo werde ich Ihnen das Klima im Madagaskarhochland zeigen. Es ist auch die Landeshauptstadt von Madagaskar und befindet sich 1.400 m hoch in der Bergregion der Stadt. Im Vergleich zum Klima an der Nordostküste ist es im Mittelgebirge am Tag nur wenig kälter. Der maximale Durchschnittstemperaturbereich beträgt zwischen 20 und 28°C.

Im Durchschnitt liegen die Mindesttemperaturen bei 10 bis 17°C. Madagaskars Highlands kann man am besten von Anfang an besuchen, von Anfang an. Sie werden in diesen Tagen einen angenehmen Aufenthalt auf der klimatisch optimalen Seite der Inseln verbringen. Aufgrund seiner Vulkanherkunft ist das Mittelgebirge die fruchtbare Gegend der Inseln und wird daher für den Kaffeebau, den Zuckerrohranbau und den Vanilleanbau verwendet.

Das Klima im Sueden ist das ganze Jahr ueber guenstig und daher jeden Tag gut befahrbar. In diesem Teil Madagaskars regnet es sehr wenig. Auf der Klimatafel für Tolagnaro sehen Sie das für den südlichen Teil des Landes charakteristische Witterungsverlauf. Der Niederschlag pro Kalendermonat schwankt im Sueden nur geringfügig. In Madagaskar strahlt die Sonne zwischen 6 und 8 Uhr am Tag.

Der Temperaturmittelwert liegt zwischen 24 und 29°C. Der kälteste Monat ist der Monat July und der Monat August mit 16°C. Deshalb ist die günstigste Zeit für eine Reise in den südlichen Teil der Inseln von Jänner bis Dezember. Madagaskar ist von Land zu Land verschieden. Wenn man Madagaskar holistisch sieht, kann man von einem Tropenklima reden.

In Madagaskar ist die regnerische Jahreszeit von Nov. bis Mýrz. Die Niederschläge an der Nordwestküste sind jedoch in der regnerischen Jahreszeit nur halbierten. Optimal für eine Rundfahrt sind die Monate Aprils, Mais, Septembers und Oktobers. Während dieser Monate herrschen auf der ganzen Halbinsel ein mildes Klima.

Jetzt wissen Sie alles über die schönste Zeit, um nach Madagaskar zu reisen. Ein Ausflug auf die vielseitige lnsel ist sehr zu empfehlen! Wir wünschen Ihnen gutes Klima und eine unvergeßliche Zeit während Ihres Madagaskar-Urlaubs.

Mehr zum Thema