Libanon Urlaub

Urlaub im Libanon

Dies ist es, was der Libanon seinen Urlaubern zu bieten hat. Hier finden Sie alle Highlights für Ihren Urlaub im Libanon! Sie finden hier unsere aktuellen Rundreisen in den Libanon, Reise nach Baalbek, Location-Rundreisen durch den Libanon, so kann auf Ihrer Geschäftsreise nichts mehr schief gehen. Umfangreiche Reiseinformationen finden Sie auch im Länderbericht Libanon. Wozu in den Libanon reisen?

Der Libanon - können Sie dorthin fahren?

Bundespraesident Frank-Walter Steinmeier hat den Libanon besucht. Nicht zu vergessen Hunderttausende von Palästinenserflüchtlingen, von denen einige seit vier Generationen im Libanon sind. Mit ihm und mit ihm geht es schnell weiter für ein gesättigtes und aus unserer Perspektive Schuldiges und Leidtragendes des unkontrollierbaren Nahost-Konflikts, dessen Landeshauptstadt Beirut bisweilen fast ein Begriff für diese unruhige Region war.

Möglicherweise ist diese kleine Zeichnung eine Erklärung dafür, warum die Mehrheit der Lebanesen heute weit weg von zu Hause wohnt - in Brasilien, Frankreich, Afrika südlich der Sahara, Australien und den USA. lch bin kein Libanon-Experte, nur ein flüchtiger Zeuge. Aber schon nach kürzester Zeit konnte ich sehen, dass das Foto des Staates in den Medien nur einen kleinen Teil der Realität widerspiegelt und dass eine Reise nicht nur möglich, sondern auch aufregend ist - jedenfalls in Unterregionen.

Die Situation im Libanon ist nicht allzu aussichtslos, wie es die politischen Beobachter vermuten lassen. Obwohl die Religion einen sehr nachhaltigen Einfluss auf das gesellschaftliche Geschehen hat, geht sie auch für viele Lebanesen gegen den Strom. In Beirut wohnt etwa die Haelfte der Buerger. Auf den ersten Blick zeigt sich die Metropole als Metropole des modernen Nahen Ostens mit Strassenschluchten, Hochhaus-Dschungel, McDonalds-Filialen, raffinierten Klubs und den anderen Wohltaten der Internationalisierung.

Auf den ersten Blick ist von einem Religionsdiktat wenig zu sehen. Am Stadthighway - wir sitzen wieder im Verkehrsstau - windet sich ein Zweirad an uns vorbei, das die Flasche Bier während der Fahrt gerne in den Maul hält. Das ist nicht wunderschön, aber dynamisch: die Stadt Beirut.

Dahinter verbergen sich religiöse Einflüsse. Keiner kümmert sich darum - weder Straßenverkehrssicherheit noch Sprit haben in Beirut oberste Priorität. Der Libanon hat unter den Arabern immer eine besondere Rolle gespielt; er sieht sich gar nicht erst als Araber. Dies ist auf die traditionelle religiöse Diversität zurückzuführen.

Inmitten der Innenstadt von Beirut befinden sich in Harmonie zueinander die beiden Häuser für Sie. Nur im Libanon gibt es diese Demonstration des Zusammenlebens der verschiedenen Religion. Das ist kein Zusammenleben der Weltreligionen, sondern eine Gegenüberstellung, oft auch eine Opposition. Aus den Protesten entstand die Bürgerinitiative "Beirut Madinati" ("Beirut ist meine Stadt"), die bei den Lokalwahlen 2016 knapp 40 % der Stimmrechte als eine von 24 eigenständigen Kandidatinnen und Kandidaten errang.

Daß dies für den Eintritt in den Gemeinderat wegen des Mehrheits-Stimmrechts nicht ausreichte, ist wieder einmal ein typischer Libanese. Wassertankschiffe sind in Beirut keine Ausnahme. Durch die Aufteilung der Ämter zwischen den verschiedenen Glaubensrichtungen kommt es zu Nepotismus. Trotz der Mißwirtschaft gibt es viel Bargeld. Beirut aller Glaubensrichtungen speist zur betäubenden Livemusik einer Live-Band in guter Laune bis in die Nacht.

Die exzellente Küche des Libanon ist ein guter Anlass, nach Beirut zu fahren. Die ehemaligen Beiruter Stadthäuser sind oft in einem schlechten Zustand und daher menschenleer. Unweit von Beirut - wir bemerken nicht einmal, dass wir die Metropole verließen - befindet sich die Millionenstadt Byblos mit ihrer tausendjährigen Bebauung.

Direkt hinter dem engen küstennahen Streifen ragen die Gebirgsausläufer des Libanon empor. Mit diesem Engpass am Tor zu den Überresten von Byblos wurden bereits ganz andere Besucherströme kanalisiert - als der Kulturtourismus im Libanon noch boomte. Der Wolkenkratzer unterscheidet sich nicht von den anderen dicht besiedelten Gebäuden an der Atlantikküste - bis auf ein einziges Ausführungsdetail: warum gerade Wallfahrer anreisen: Es gibt hier eine Menge zu sehen:

Von hier aus geht es mit der Kabinenbahn zum marianischen Heiligtum von Harissa hoch oben am Hang des Libanongebirges. Mit steigender Fahrt erweitert sich der Ausblick von der Silhouette Beiruts im Sueden bis zu den kürzlich besichtigten Byblos im hohen Norden und sogar darueber hinaus. Harissa ist für die westlichen Menschen ein besonders eindrucksvolles Beispiel für den religiösen Vielfalt im Libanon.

Der Marienwallfahrtsort Harissa, nicht weit im Norden von Beirut, ist ein kirchliches Herz der Maroniten und die größte christliche Gruppierung im Libanon. Von Beirut aus geht es weiter in die Berge des Libanon. Sie lieferten die Träger und Bretter für die das Mittelmeer überquerenden Boote und natürlich die Phoenizier, zu deren Handelsplätzen Byblos und Beirut gehörten.

Die wertvollsten Hölzer stammen jedoch aus den libanesischen Zypressen, von denen die Heilige Schrift sagt, dass der Herrgott sie selbst eingepflanzt hat. Der Psalm 92:13: "Die Baume des Herren tränken ihre Fülle, die Zeder des Libanon, die er angepflanzt hat. "Das Ansehen der libanesischen Zeder hat auch mit ihrem Lebensalter zu tun. Nach Libanon zu fahren und die Zeder nicht zu besichtigen ist ein wenig wie Paris ohne Eifelturm.

Die jungen Zedernholzarten beobachten, wie der frühe Nebel als schwereloses Surfen über die unteren Bergrücken abspült. Die jungen Bäume haben die Form von konischen Fichten, aber wenn sie aufwachsen, dehnen sie ihre knotigen Zweige direkt von sich aus. Es ist gut, dass Zedernholz gut auf Bäume klettert, oder? Wieviele Jahre sind diese Zeder schon hier?

Es ist die aufgehende Luft und lässt die Zeder in strahlendem Glanz erstrahlen. Etwas Majestätisches steht da. Er hat den Libanon nicht unberührt gelassen. Es ist auf den Cedars. Es ist kein Zufall, dass die alten Texte von den libanesischen Zypressen singen. Beim Suchbegriff Beirut gibt Google neben "Urlaub" auch die Stichworte "Krieg", "Sicherheit" und "gefährlich" als ergänzende Vorschläge aus.

Die Auswärtigen Amtes warnen vor einer Reise in den nördlichen und nördlichen Teil des Bundeslandes und empfehlen auch nachdrücklich, die südliche Vorstadt von Beirut zu vermeiden. Sie wollen also gar nicht erst in den Libanon? Nach einer sorgfältigen Reisevorbereitung ist es möglich, nach Beirut und in die von der Drusengemeinde kontrollierten Zentrallibanon-Berge zu fahren.

Beirut und die nördlichen Großstädte weisen jedoch ein kulturelles Spektrum auf, das in dieser Art im Mittleren Orient einmalig ist. Eine Reise in die libanesischen Gebirge hängt von der momentanen Sicherheitssituation ab - wir haben nur einen Militärstützpunkt auf dem Weg in die Gebirge durchquert. Am Fuße der Gebirgskette liegt das Reservat Al-Shouf Cedar, das rund 25 % der verbliebenen Zedernbestände des Libanon absichert.

Mehr zum Thema