Libanon Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten im Libanon

Die umfassendste Anleitung für Reiseziele im Libanon. Ausflüge, Sehenswürdigkeiten, interessante Städte und die schönsten Plätze im Libanon Urlaub. Der Libanon bietet eine Reihe von Sehenswürdigkeiten und Attraktionen für einen Städtetrip. Auf Ihrer Reise in den Libanon werden Sie nicht fehlen: Berge und Ebenen, Flüsse und Seen, Badeorte. Städte und Sehenswürdigkeiten im Libanon.

Reise-Überraschung Libanon: Sehenswürdigkeiten und Highlights

Libanon ist sicherlich kein Standard-Ziel. Und, je nach der politischen Situation, ist auch eine Fahrt in den Nahen Osten nicht ganz harmlos. Dennoch möchte ich jedem raten, über eine Libanonreise zu denken, denn das ganze Jahr über hat das ganze Jahr über viel zu tun! Neben meinen libanesischen Sehenswürdigkeiten werde ich Ihnen am Ende dieses Beitrags sagen, was Sie für eine Libanonreise in Betracht ziehen sollten.

Aber ich hatte wirklich das Gefuehl, dass man in einer ganzen Woche/dem Libanon die Sehenswürdigkeiten kaum noch sieht und erlebt. Der einzige Flugplatz in Beirut ist die mit großem Abstand grösste libanesische Provinz. Fast ein Drittel der sechs Mio. Lebanesen leben in der Landeshauptstadt. In Beirut ist man vielfältig, interkulturell und sehr länderübergreifend.

Der ideale Startpunkt für eine Libanonreise! Die Sehenswürdigkeiten in Beirut sind nicht weit entfernt. Deshalb kann ich nur empfehlen, dass jeder seinen Beinen als Verkehrsmittel vertraut. Zum ersten Mal überraschen die Besucher die Stadt mit zahlreichen Wolkenkratzern und vielen hundert großen Baustellen.

Es gibt hier viel zu entdecken. Es gibt mehrere Gallerien in unmittelbarer Nähe, sowie das preisgekrönte Hostel The Grand Meshmosh, auf dessen Terasse Sie einen Kaffee mit einem fantastischen Ausblick auf das geschäftige Leben genießen können. Oben auf der Treppe steht das aufregende Sursock-Museum mit Arbeiten von zeitgenössischen libanesischen Künstlern.

Sie ist ein Beispiel libanesischer Baukunst mit ihren Auswirkungen von der venetischen bis zur türkischen Einflüsse. Von der Gouraud Street gelangt man unmittelbar zur grössten Moskauer Stadtmoschee, der Mohammad Al-Amin Memorials. Gleich neben der Kirche steht zum Beispiel die St. Georgs-Kathedrale. In unmittelbarer Nähe laden die archäologischen Stätten mit römischen Bauten zum Bummeln ein.

Auf dem Weg dorthin gibt es viel zu entdecken, von Altbauten über kleine verrückte Läden bis hin zu den durch den vergangenen Weltkrieg verwüsteten Wohnhäusern und Unterkünfte. Auf einer Anhöhe gelegen, ist das Areal der American University eine der wenigen Grünanlagen der Metropole. Von hier aus hat man einen palmengesäumten Blick auf das Mittelmeer, kann Fischern und Skateboardern bei der Arbeit zusehen oder man trinkt und raucht nur wie die Deutschen.

Bei Beirut wurde mir rasch deutlich, dass es in Sachen Auto viel zu entdecken gibt! Diejenigen, die das Gleiche denken, werden im Libanon auf ihre Rechnung kommen! Es überrascht nicht, dass es im ganzen Lande mittelalterliche und sehr uralte Fahrzeuge gibt, aber der größte Teil des Schmucks ist in Beirut.

Auf das libanesische Gericht werde ich später zurückkommen. Aber da ich nicht so viel Zeit in Beirut verbrachte, möchte ich Ihnen die wirklich guten Restaurantempfehlungen meines Mitarbeiters Martin von Globenession empfehlen. Großartiges Futter, großartiges Flair und gute Literatur kann man dort noch erstehen!

An einem Abend hatte ich die Möglichkeit, im nicht ganz billigen'Baron' zu speisen. In Beirut würde ich ein weiteres Lokal besonders gut weiterempfehlen, auch und gerade wenn man nachts hungrig wird: das'Falamanki'. Mir war im Voraus gesagt worden, dass ich im Libanon wahrscheinlich nicht viel Schlaf bekommen würde.

Von Beirut aus erreichen Sie uns in weniger als einer Autostunde. Das Städtchen strahlt eine ganz andere Stimmung aus als Beirut. Du hast das Gefühl, in ein anderes Land zu reisen. Dennoch möchte ich den Aufenthalt nicht verpassen. Aber was sind sie, die libanesischen Sehenswürdigkeiten in Saida?

Von den Kreuzrittern im XIII. Jh. erbaut, ist das Seeburg wirklich einen Abstecher wert. Der kurze Aufenthalt auf dem Fischmarkt erwies sich als sehr aufregend, da die dort arbeitenden Herren sehr an Besucher waren. Eine Besichtigung des Restaurants Tawlet ist Pflicht. Großartiges Aussehen, tolle Aussicht auf die Festung und dazu sehr schmackhaftes Futter!

In einer weiteren Autostunde im Süden befindet sich das kleine Dorf Tyre, das sehenswert ist und wieder von einer ganz anderen Atmosphäre profitiert. Besonders aufregend war es für mich, von Nord her in die Innenstadt zu gehen. Noch heute gibt es in Tyrus imposante Überreste, aber die meisten davon stammen aus römischer Zeit. Umso eindrucksvoller ist das große Gelände des Hippodrom, das wie aus dem Nichts auftaucht.

Sie können die große Fläche beinahe allein erkunden. Der Reifen ist ein großartiger Platz für lange Wanderungen. Hier sind die Menschen etwas reservierter als in Beirut, aber dennoch stets einfühlsam. Hier gibt es auch alte Hasen vor großartiger Kulisse! Das''Phenicien'' im Port of Tyre mag etwas kostspieliger sein, aber das Futter hier ist wirklich eindrucksvoll!

Geheimtipp: Zwei Häuschen auf der linken Seite gibt es eine unauffällige Baracke, in der man Tony treffen kann. Nicht nur, dass es mit Tony etwas billiger ist, ein Mahl hier hat auch viel mehr Zauber! Ungefähr anderthalb Autostunden von Beirut entfernt liegt das verträumte Fischerdorf Batroun. So können Sie wie die Einwohner aussehen und stundenlange Meeresfrüchte, Fische und libanesische Spezialitäten mit Aussicht auf das Mittelmeer genießen!

Der Libanonbesuch ist nicht vollständig ohne einen Abstecher zu den Bombenruinen von Baalbek! Von Beirut aus sollte man etwa zwei Autostunden einplanen. Statt dessen sollten Sie an einer Führung von Beirut aus teilnehmen. Ich war von den alten Tempeln von Baalbek beinahe mehr als von der Akademie begeistert. Der Libanon:

Iss, iss, iss, iss! Jeder, der mich kennengelernt hat, weiss, dass ich für nahezu jede Art von Küchen etwas finden kann. Aber im Libanon war ich bei beinahe jeder Speise wirklich erstaunt! Im Libanon schmeckt der Nahostklassiker wie Hummus, Falaffel, Kuskus und Tabu vielfach anders, als man es gewohnt ist - feiner, schmackhafter. Die libanesische Herstellung von Avocados ist wirklich gut:

Am besten ist, dass die libanesische Küche in der Regel als Mezze zubereitet wird. Grundsätzlich wird jede Mahlzeit zum Fest! Tip: Starten Sie den Tag wie die Einwohner mit Manuscha, einem Thymianbrot! Weil die politischen Verhältnisse im Libanon nach wie vor etwas instabil sind, sollten die Verkehrswarnungen des AA vor der Fahrt überprüft werden.

So ist Saida nicht immer zu empfehlen, kurz nach meinem Aufenthalt wurde eine Verwarnung für die Kleinstadt ausgesprochen. Libanon setzt sich aus einer Vielfalt von ethnischen Gruppen mit verschiedenen Glaubensrichtungen zusammen. Aber die meisten libanesischen Menschen haben eines gemeinsam: ihre Gastfreundlichkeit. Wenn Sie einen musikwissenschaftlichen Ansatz für den Libanon suchen, kann ich Ihnen die Werke von Omar Suleiman empfehlen.

Im Libanon ist vieles anders, als man es sich aus der Ferne vorstellen würde. Hier gibt es viel zu entdecken und doch gibt es nur wenige Ausflügler. Die Verpflegung ist ausgezeichnet, die Menschen liebenswürdig und das Klima in der Regel gut. Das alles macht den Libanon zu einem wirklich großartigen Ausflugsziel!

Mehr zum Thema