Lettland Reisen

Litauen Reisen

Mitten im Baltikum liegt Lettland, eines der am wenigsten entdeckten und am wenigsten entwickelten Reiseziele. Wir bringen Sie mit Leidenschaft und Engagement der Vielfalt Lettlands näher. Reservieren Sie Ihre Reise nach Lettland jetzt online. Auf unseren Reisen nach Lettland entdecken Sie ein Land voller Lieder und Festivals. Herzlich willkommen in der zauberhaften Welt Lettlands.

Reisetipps: Lettland

In Lettland ist es ein stabiler Staat. Auch in Lettland ist die Gefahr von Terroranschlägen nicht auszuschließen. Der Titel ³eTerrorismus und Entführungen³c lenkt die Aufmerksamkeit auf die Gefahren des Terrors. Lassen Sie Ihre Unterlagen im Safe, aber immer eine Kopie Ihres Ausweises dabei. Die Gefahr von Verkehrsunfällen ist verhältnismäßig hoch.

Bei Verkehrsunfällen und Polizeiverhandlungen keine nicht verständlichen Unterlagen unterzeichnen. Jeder Straßenbenutzer (Motorradfahrer, Radfahrer, Fußgänger usw.) muss bei Nacht und schlechten Sichtverhältnissen einen Rückstrahler anbringen. Öffentliche Verkehrsmittel: Lettland besitzt eine Vielzahl von Bus- und Nahverkehrsverbindungen. Ein Grenzwert von 0,5 pro Milliliter Alkoholgehalt im Blut ist für Fahrer (0,2 pro Milliliter für Fahrer, die seit weniger als 2 Jahren im Besitz eines Führerscheins sind).

Es gibt schlechtere Bedingungen als in der Schweiz. Sind Sie auf gewisse Arzneimittel angewiesen, sollte Ihr Erste-Hilfe-Koffer genügend Vorräte haben. Fragen Sie ggf. vor der Reise die zuständige Auslandsvertretung (Botschaft oder Konsulat) an, und lesen Sie die Sektion Reiselinks, wo Sie weitere Infos zu diesem Themenbereich sowie allgemeine reisemedizinische Hinweise vorfinden.

Auslandsvertretungen der Schweiz: Wenn Sie sich in einem Notfall im Ausland befinden, können Sie sich an die nächstgelegene schweizerische Vertretungsstelle oder an die EDA-Helpline wenden. 2. Auslandsvertretungen in der Schweiz: Informationen zu den Einreisebestimmungen (genehmigte Personalausweise, Visa, etc.) erhalten Sie bei den jeweiligen Ausländerbehörden.

Lettland: Reise- und Sicherheitsinformationen - Bundesaußenministerium

In den von Touristen besuchten Orten, vor allem in der Umgebung des Hauptbahnhofes von Riga, ist auf kleine Verbrechen, vor allem Taschendiebstahl, zu achten. Spezielle Sorgfalt ist auch bei spontanem Wunsch von Unbekannten, gemeinsam Kneipen und Diskos zu besuchen und Getränke zu öffnen, die Betäubungsmittel enthalten können. Wenn Sie vom Riga Airport aus anreisen, können die Preise auch zwischen den einzelnen Taxen stark variieren.

Wenn Sie mit dem PKW anreisen, sollten Sie angesichts einiger Autodiebstähle nur einen bewachten Parkplatz benutzen und keine Wertgegenstände, Dokumente oder Gepäck im PKW lassen. Für in Not geratene Urlauber hat die Stadt Riga eine englische Notrufnummer eingerichtet: +371 67 18 18 18 18 Das Fremdenverkehrsamt Lettlands stellt den Urlaubern auch eine 24-stündige Notrufnummer und generelle Informationen zur Verfügung, teilweise auch auf Deutsch: 11 88.

Die Pauschalreisenden werden in der Regel von den Veranstaltern über die Sicherheitssituation im jeweiligen Land aufklärt. Zahlreiche lettische Staatsbürger, vor allem aus dem Hotel- und Gastgewerbe und dem Handwerk, verfügen über gute Englisch- und oft auch Deutschkenntnisse. Vor allem die Fremdenverkehrsinfrastruktur in Riga ist sehr gut entwickelt und auf dem Land meistens nicht sehr groß.

Riga verfügt über gute öffentliche Verkehrsmittel. In Lettland ist die Anzahl der Straßenverkehrstoten hoch. Winterreifen sind in Lettland vom ersten bis zum dritten Quartal obligatorisch. Auch in Lettland gelten 0,5 Promille und 0,2 Promille für Menschen, die seit zwei Jahren noch keinen Führerausweis haben. Im Falle von Unglücksfällen mit einem nicht versicherten Personenkraftwagen in Lettland kann das Lomonosova iela 9, LV-1019 Riga, Tel. +371 67114300, E-Mail: ltab@ltab. lv), in Kooperation mit lokalen Versicherungen bei der Entschädigung des eingetretenen Schadensfalls helfen.

In Lettland wird der EU-Führerschein anerkennt. Die Reisenden sollten eine ausreichende Reisekrankenversicherung abschließen, die im Ernstfall auch einen Notfallflug nach Deutschland deckt, s. auch Medical Care. Für Bundesbürger ist die Grenzüberschreitung mit folgendem Dokument möglich: Die Reisenden sind rechtlich dazu angehalten, einen gültigen Ausweis mit sich zu tragen.

Bei Verlust oder Diebstahl von Ausweispapieren während Ihres Aufenthalts in Lettland wird Ihnen die Ausstellung Ihres Reisepasses bei der zuständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland in Riga als Ersatz für Ihren Reisepass für die Rückfahrt ausdrücklich angeraten. Wir empfehlen Ihnen, Ihre grüne Versichertenkarte mitzubringen, damit Sie beweisen können, dass Ihr Auto versichert ist. Die Einreisevorschriften für Inländer können sich ohne vorherige Benachrichtigung des Auswärtigen Amtes jederzeit abändern.

Litauen ist Mitglied des Übereinkommens von Washington über den internationalen Handel mit gefährdeten Tier- und Pflanzenarten. Exportgenehmigungen können bei der Staatsinspektion für Denkmalschutz (Pils IELAS 20, Riga, Tel.: +371 67229272, www.mantojums. lv) beantrag. Bei Reisen mit gewissen Haustieren (Hunde, Katze, Frettchen) in Staaten der EU mit Ausnahmen von Irland, Großbritannien, Malta und Finnland, wo andere Regelungen zur Anwendung kommen, ist folgende Vorschrift zu beachten: Ein EU-Heimtierpass muss mitgeführt werden.

Das Zollreglement für Deutschland ist auf der Website des Bundeszollamtes und bei der Applikation "Zoll und Reise" zu sehen. Drogenbesitz ist in Lettland nicht gestattet und wird mit relativ strengen Sanktionen ahndet. Lettland hat eine Grenze von 0,5 Promille. Es wird prinzipiell empfohlen, die Standard-Impfungen nach dem aktuellen Impfplan des Robert Koch-Instituts für Kinder- und Erwachsenenbildung bei jeder Fahrt zu prüfen und zu ergänzen (siehe wwww.rki. de).

Reiseschutzimpfungen für eine Fahrt nach Lettland sind Impfungen gegen Hepatitis A, bei längerem Aufenthalt und spezieller Belastung auch gegen FSME, Hepatitis B und ggf. auch gegen Hepatitis B. Wir empfehlen, den Organismus gründlich nach einer Zecke zu durchsuchen und diese so schnell wie möglich nach dem Aufenthalt im Freigelände zu beseitigen.

Im Falle eines Unfalls oder einer schweren Krankheit haben alle in Deutschland rechtlich Versicherten in Lettland ein Anrecht auf medizinische Versorgung. Ungeachtet dessen wird der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung für die Zeit Ihres Auslandsaufenthalts ausdrücklich angeraten, die nicht durch die gesetzliche Krankenversicherung gedeckt ist (z.B. notwendige Rückführung nach Deutschland bei Krankheit, privatärztliche Behandlungen, in privaten Kliniken oder durch Zahnärzte).

Nähere Informationen finden Sie auf der Website des Verbindungsbüros für Auslandskrankenversicherung unter www.dvka.de. Es ersetzt nicht die Beratung durch einen Arzt; maßgeschneidert für die Direkteinreise aus Deutschland in ein anderes Land, insbesondere für längere Aufenthalte vor Ort. in Deutschland. Bei kürzeren Reisen, bei Reisen aus Drittstaaten und bei Reisen in andere Teile des Staates kann es zu abweichenden Bedingungen kommen, immer in Abhängigkeit von den jeweiligen Umständen der Reeder.

Auf dieser Seite erhalten Sie Anschriften kompetenter Auslandsvertretungen und Infos zur politischen und politischen Zusammenarbeit mit Deutschland. Weltweit sind Terroranschläge und Geiselnahmen nach wie vor bedrohlich. Vor allem die terroristischen Organisationen "Al-Qaida" und "Islamischer Staat" (IS) bedrohen seit Sept. 2014 Angriffe auf diverse Staaten und deren Bürger. Selbst wenn es gegenwärtig keine konkreten Anhaltspunkte für eine Bedrohung für ausländische Beteiligungen gibt, kann nicht auszuschließen sein, dass auch ausländische Staatsbürger oder Institutionen in Deutschland zum Opfer von terroristischen Gewalttaten werden.

Hierzu zählen namhafte Denkmäler, Regierungs- und Verwaltungsbauten, Verkehrswege (insbesondere Flugzeug, Bahn, Schiff, Bus), Wirtschafts- und Fremdenverkehrszentren, Hotelanlagen, Märkte, kirchliche Treffpunkte und allgemein große Versammlungen. Ein besonderes Risiko von Anschlägen bestehen in Staaten und Gebieten, in denen bereits mehrfach oder mangels wirksamer Sicherheitsmaßnahmen relativ leicht Angriffe durchgeführt werden können oder in denen die Unterstützung der einheimischen Bevölkerungen durch terroristische Aktivitäten gegeben ist.

Detailliertere Angaben zur terroristischen Bedrohung sind in den landesspezifischen Reise- und Sicherheitsinformationen zu entnehmen. Das Risiko, einem Angriff zum Opfer zu fallen, ist immer noch relativ niedrig im Verhältnis zu anderen Gefahren, die mit Reisen ins Ausland verbunden sind, wie Unfälle, Krankheit oder gewöhnliche Krimineller. Trotzdem sollte man sich der Gefahren bewußt sein.

Die Auswärtigen Amtes rät allen Fahrgästen, sich sicherheitsbewusst und situationsgerecht zu benehmen. Vor und während einer Fahrt sollten sich Passagiere über die Bedingungen in ihrem Land genauestens unterrichten, sich in der Situation angemessen benehmen, den lokalen Behörden folgen und Verdachtsmomente (z.B. unbeaufsichtigtes Gepäck auf Flugplätzen oder Bahnstationen, Verdachtsmomente von Personen) der lokalen Polizei oder den Sicherheitskräften mitteilen.

Deutsche Staatsangehörige sollten sich in die " Elefand " Krisenpräventionsliste des AA eintragen, egal in welchem Staat und für welche Aufenthaltsdauer: Erkundigen Sie sich daher bei Ihrer Auslandskrankenversicherung, ob ein ausreichender Versicherungsschutz für Ihre Reise ins Ausland vorhanden ist, der auch die anfallenden Reisekosten für einen Notfallflug nach Deutschland deckt. Für viele Souvenirs gelten strenge Einfuhrbestimmungen.

Erkundigen Sie sich vor Reiseantritt, welche Souvenirs aus Gründen des Artenschutzes nicht importiert werden dürfen.

Mehr zum Thema