Lebenshaltungskosten Rentner

Die Lebenshaltungskosten der Rentner

Noch heute können viele Rentner in Deutschland nur mit großen Einschränkungen von ihrer Rente leben. und ist derzeit für US-Rentner besonders attraktiv. Ausreiseziele für Rentner, Rentner und Frührentner. Der Osten kommt, desto günstiger werden die Lebenshaltungskosten. Gibt der VPI die Lebenshaltungskosten der Rentner genau wieder?

Altersbedingte Armut: Erwerbskraft der Pensionen sehr unterschiedlich - Ökonomie

In Deutschland schwankt die Erwerbskraft der Altersvorsorge um bis zu 50 % in der Region. Das ist das Fazit einer Prognos-Studie im Rahmen der Aktion "7 Jahre länger". Beispielsweise müssen Rentner in München - dem kostspieligsten Seniorenheim - rund 1.300 EUR für Mieten, Elektrizität, Lebensmittel oder Bekleidung bezahlen, für die durchschnittlich nur 1.000 EUR anfallen würden.

In Niedersachsen im Kreis Holzminden hingegen kostet die gleiche Leistung nach Angaben der Aktion nur 860 EUR. "7 "7 Jahre länger" ist eine Kampagne von Versicherern, die auf den Alterungsprozeß in der Bevölkerung aufmerksam machen wollen. "Der Preisunterschied zwischen den einzelnen Gebieten ist sehr groß", so Prognos-Chefvolkswirt Michael Böhmer. Besonders betroffen sind diejenigen, die geringe Rentenanwartschaften mit hohen Lebenshaltungskosten verbinden.

Auch in Brandenburg, wo die Hauptstadt Potsdam mit großem Vorsprung die größten Lebenshaltungskosten hat. Der Preis ist um 6,5 Prozentpunkte über dem Landesdurchschnitt. In dem benachbarten Bundesland Berlin sind das sechs Prozentpunkte mehr. Damit rangiert Potsdam auf dem 40. und Berlin auf dem 45. Rang unter den teuerste in Deutschland. Die Rentner wohnen im Elbe-Elster-Kreis am günstigsten: Mit einer Differenz von gut 13% zum Landesdurchschnitt ist der Bezirk die drittgrößte.

Dort ist das Wohnen gut ein fünftes Mal günstiger als in Potsdam.

Pensionskaufkraft schwankt um bis zu 50 Prozent.

In Deutschland schwankt die Erwerbskraft der Altersvorsorge um bis zu 50 % in der Region. Beispielsweise müssen Rentner im Bezirk Holzminden in Niedersachsen - dem billigsten Altersheim in Deutschland - nur rund 860 EUR für Mieten, Elektrizität, Lebensmittel oder Bekleidung ausgeben. In München, dem teuerstem Ort zum Leben, kostet die gleiche Leistung rund 1.300 EUR.

Der Preisunterschied zwischen den einzelnen Gebieten ist vor allem auf die Wohnkosten zurückzuführen. Die Rentner können sich in den florierenden Großstädten mit hoher Miete viel weniger für das selbe Einkommen als auf dem Lande ausgeben. "Am stärksten betroffen sind diejenigen, die geringe Rentenanwartschaften mit hohem Lebensunterhalt verbinden", so Böhmer.

In Bayern ist das Alter besonders aufwendig. Sieben der zehn kostspieligsten Seniorenheime in Deutschland befinden sich in Bayern. Zwischen 15 und 30 Prozentpunkte mehr als der Landesdurchschnitt wird dort für das ganze Jahr ausbezahlt. Der wirtschaftlich starke Süddeutschland ist in der Regel eine der kostengünstigsten Regionen: 40 der 50 kostspieligsten Bezirke Deutschlands befinden sich in Bayern, Baden-Württemberg und Hessen.

Im gesamten nord- und ostdeutschen Raum kommen jedoch nur vier Bezirke in die Top 50: Hamburg, Berlin, Potsdam und - durch den "Sylt-Effekt" - der Bezirk Nordfriesland. Das ist auch das billigste Bundesland: Sachsen-Anhalt. Die Lebenshaltungskosten liegen in 11 von 14 Bezirken um mehr als zehn Prozentpunkte unter dem Landesdurchschnitt.

In keinem anderen Staat gibt es einen vergleichbar großen Teil besonders preisgünstiger Zonen. Niedersachsen ist auch für Rentner an vielen Orten bezahlbar. Zehn der 50 billigsten Bezirke sind hier zuhause. Der Preisunterschied zwischen Norden und Süden wird auch im Ländervergleich deutlich - obwohl die Lebenshaltungskosten dort meist größer sind als auf dem Lande.

Waehrend in Muenchen 1000 EUR Pension nur 767 EUR ausmachen, betraegt die Einkaufsmacht in Magdeburg 1067 EUR. Damit ist die Hauptstadt des Landes Sachsen-Anhalt die billigste, ebenso wie das Land in der Regel ein sehr günstiger Ort für den Alter. Zur Bewertung verglich Prognos die Lebenshaltungskosten von Rentnern in 402 Bezirken und Großstädten.

Mehr zum Thema