Lebenshaltungskosten Europa 2015

Die Lebenshaltungskosten Europa 2015

Die Lebenshaltungskosten und die Kaufkraft im Verhältnis zum Einkommen. Das Preisniveau im Jahr 2015 im Vergleich zum EU-Durchschnitt. Nur in Polen und Tschechien waren die Lebenshaltungskosten deutlich niedriger. 1? = 65.

30960R. für internationale Einsätze wird dieses Jahr von Europa und Asien angeführt.

Die Lebenshaltungskosten im Weltvergleich

Die Lebenshaltungskosten Deutschlands ab 2016 haben wir mit einem Indikator von 100 zugrunde gelegt und die anderen Staaten entsprechend umgestellt. Dem berechneten Kaufkraftindex liegt wiederum ein Betrag von 100 für Deutschland zugrunde. Liegt er über dem Durchschnitt, kann man sich mehr auf der Grundlage der Lebenshaltungskosten im Verhältnis zum Erwerbseinkommen ausgeben.

Beispiel Luxemburg: Mit einem Lebenshaltungskostenindex von 122 sind alle Waren im Durchschnitt rund 22 Prozentpunkte teuerer als in Deutschland. Mit 5390 EUR ist das luxemburgische Durchschnittseinkommen jedoch um 63 Prozentpunkte gestiegen, so dass sich der Bürger wieder mehr ausgeben kann. Wenn man nun die 22% teureren Ausgaben gegen die 63% teureren Einnahmen ausrechnet, kann sich ein Luxembourger immer noch etwa 1,3 mal mehr ausgeben.

Die berechneten Lebenshaltungskosten basieren auf Daten der OECD, Eurostat, Verbraucherdaten aus dem Numbeo-Portal und eigener Forschung. Die Zahlen beziehen sich auf das Jahr 2016, ohne Berücksichtigung der Kluft zwischen Arm und Reich sowie der Warenpreise. Dabei ist es unerheblich, ob es mit einem Kaufkraftindex von 0,6 (Mosambik) überlebenswert ist.

Konsumentenpreise in Europa: In Deutschland ist das Leben billiger.

Nach Angaben der europäischen statistischen Behörde liegt der Preis in Deutschland unter dem EU-Durchschnitt. Die Lebenshaltungskosten sind höher, vor allem in den Anrainerstaaten. In Deutschland ist das Wohnen relativ billig. Im Jahr 2015 lagen die Preisniveaus der Privathaushalte - von Nahrungsmitteln bis zu Mieten für Wohnungen - um 0,2 Prozentpunkte unter dem Durchschnitt der 28 EU-Mitgliedsstaaten.

Dies geht aus Angaben der Statistischen Bundesanstalt Eurostat hervor, die vom Statistischen Bundesamt herausgegeben werden. Die meisten der unmittelbaren Nachbarländer wie Frankreich, die Niederlande und Österreich hatten höhere Lebenshaltungskosten. Bei Brot und Getreide liegen die Verkaufspreise in Deutschland um ein Prozentpunkt über dem EU-Durchschnitt, bei den Fleischpreisen um 17Prozentpunkte.

Der Preis für Molkereiprodukte lag neun Prozentpunkte unter dem EU-Durchschnitt und 16 Prozentpunkte unter dem für alkoholische Getränke. In der EU ist Dänemark das lebenswichtigste Herkunftsland. Der Preis lag hier um 36,8 Prozentpunkte über dem EU-Durchschnitt. Der beste Ort zum Wohnen ist Bulgarien. Die Schweiz ist unter den Ländern außerhalb der EU das teuerste europäische Einzugsgebiet.

Die Lebenshaltungskosten sind hier 63,3 Prozentpunkte über dem Durchschnitt, in Norwegen 37,2 Prozentpunkte. Albanien liegt mit 53% und Makedonien mit 54,4% am untersten Ende. Das Zeug in Deutschland ist so günstig zu haben, wer im Grenzraum wohnt und nicht vorbeikommt, ist selbst daran verantwortlich....

Lebensmittelgeschäft mit 100 g Garnelen 1,26 EUR. Am Vormittag, München Virtueller Markt, 100 5,99 und mehr. Ich kann Ihnen zusichern, dass diese Garnelen in Italien besser als in München sind. Lebensmittelgeschäft mit 100 g Garnelen 1,26 EUR. Am Vormittag, München Virtueller Markt, 100 5,99 und mehr. Ich kann Ihnen zusichern, dass diese Garnelen in Italien besser als in München sind.

Mehr zum Thema