Leben in Paraguay Kosten

In Paraguay leben Kosten

Das Leben in Paraguay kostet für den Kauf einer Immobilie. Die Preise haben sich seit drei Jahren nicht verändert, da wir in Paraguay leben. In Paraguay gibt es staatliche und private Universitäten. Entsprechend günstig ist das Leben. F&A kostet Hausbau/Land in Paraguay.

Nun habe ich auch eine Übersicht mit den derzeitigen Preise geschaffen, billige Supermarkt-Preise in normaler Menge, was eine Tomate bei minimalem Einkauf einer großen Schachtel im Obstgroßhandel kostet, niemand sollte interessiert sein.

Nun habe ich auch eine Übersicht mit den derzeitigen Preisangaben geschaffen, billige Supermärkte in normaler Menge, was eine Tomate bei minimalem Einkauf einer großen Schachtel im Obstgroßhandel kostet, niemand sollte sich dafür interessiert sein. Sämtliche Preisangaben sind in meiner Gegend erhoben, daher gibt es in anderen Gegenden Paraguays Unterschiede. Die Preisschwankungen bei den Zementen sind sehr groß und können sich jede Woche verändern.

Als Extrembeispiel für eine Preiserhöhung sei der Flugplatz genannt, vor einem Jahr durfte ich für 2000 einfahren, kurz darauf waren 3000 nötig, für kurze Zeit waren es 5000. Ich habe vor einer Woche in der Nähe ein Häuschen zur Miete gefunden.

Ich kenn die Mietfamilie, also kann ich Bilder vom Ferienhaus posten. Sie hat 3 Räume, natürlich ohne Lüfter und Klimatisierung, nur ein leerer Kabelkanal ist vorhanden. Der Zugang zu den Zimmern erfolgt über einen Aufenthaltsraum, in dem sich ein Waschbecken mit Kaltwasser befindet. In Paraguay sind die Räume sehr groß, ca. 3,5* 3,5m.

Die Ansicht eines Nachbargrundstücks stellt ein Gebäude dar, dessen Errichtung vor Jahren gestoppt wurde. Dies ist eine Excel-Tabelle zum Herunterladen, Sie können einen anderen Kurs angeben oder Ihre Aktionen an Ihren eigenen Verbrauch anpassen.

Wohnen in Paraguay - Preisbeispiele - Paradies Paraguay - Parzellen

Sehr geehrte Paraguay-Fans, meine Erfahrungen zeigen, dass das Leben hier 10:1 ist (Deutschland: Paraguay). Dies bedeutet, dass Sie in Deutschland zehnmal mehr verdienen, aber auch alles zehnmal so teuer zahlen müssen, so dass Sie in Deutschland nicht mehr Geld haben als in Paraguay, es sei denn, Sie ziehen hierher und nehmen mehrere tausend EUR mit.

Wer 10 EUR pro Arbeitsstunde für einfaches Bearbeiten in Deutschland erhält, kriegt hier 1 EUR. Auf der anderen Seite kosten die Stromkosten 7-8 EUR pro Woche für eine ganze Gastfamilie in einem großen Wohnhaus mit mehreren Kühlschränken, vielen Leuchten, Computer, Musikanlagen usw., während sie in Deutschland 200 EUR mehr kosten.

In Deutschland musste ich etwa 150 EUR pro Jahr für die Wasserversorgung und Abwasserentsorgung in einem Gebiet bezahlen, das dafür noch billig ist, hier bezahlt man 1,50 EUR pro Jahr für den Anschluß an das Gemeindewasser ohne Uhr, soviel man will. In Deutschland sind diese nicht 10 x so hoch wie hier, sondern 100 x so hoch!

Die Zemente sind für die örtlichen Gegebenheiten kostspielig und kosten etwa so viel wie in Deutschland, 50 kg etwa 8 EUR, während in Deutschland lange Zeit nur 25 kg Säcke angeboten werden, die bis zu 4 EUR kosten. Der Preis für einen Stein beträgt in Deutschland 1,50 bis 2 EUR und hier zwischen 3 und 5 Cen.

Dachsteine wie z. B. Frankfurt am Main ab 2,50 EUR, hier ca. 30 Cen. Ich habe heute wieder etwas Limo gekauft und keine 50 Cents für 2,5 Liter Flaschen zahlt. Brotbrötchen wie in Deutschland erhältlich, aber nach dem Preis pro kg, je nach Grösse 40-50 Stück in einen Big Bag packen, für den ich 1,70 bis 1,80 EUR zahlen muss.

Außerdem ist dieses konstante Backen im Stromverbrauch von 7-8 EUR pro Monat und dem Betreiben vieler Bau-Maschinen inbegriffen, da wir mit unserem Schloss noch nicht ganz fertiggestellt sind. Otto- und Dieselkraftstoff kosten weniger als 1 EUR, sind aber unabhängig von den Schwankungen der Weltmarkpreise stabil, denn Öl ist nicht kostspielig, sondern hat endlose Gewinne und Abgaben.

Drei Jahre lang haben sich die Kurse hier nicht bewegt, seit wir in Paraguay leben. Ebenso keine Strompreiserhöhungen oder sonstige Erhöhungen, die in Deutschland alljährlich oder noch häufiger erhoben werden. Die Kraftfahrzeugsteuer für den großen 4x4, der bereits als leichter Lkw klassifiziert ist, beträgt 10 EUR pro Jahr, die für ein Motor- oder Dreirad nicht 5 EUR pro Jahr.

Keine Versicherungspflicht, kein Teilegutachten, keine weiteren Kosten. Diese wurde nach vielen Jahren bereinigt und kostet in diesem Jahr knapp 50 EUR für unsere rund 1.000 qm. Weil wir bereits Schlacht- und Wursttiere haben, aber noch keinen Räucherschinken haben und der Gemüseanbau und Salatanbau noch nicht abgeschlossen ist, weil wir noch fertiggestellt werden müssen, beziehen wir zur Zeit noch alle Nahrungsmittel im Lebensmittelmarkt oder auf dem Straßenmarkt und bezahlen etwa 32 EUR pro Jahr!

Allerdings gibt es kein Importbier von uns für 2 EUR pro Fläschchen und keine Cornflakes von der Firma Kellog und wir verzehren keine Tobleroneschokolade aus der Schweiz. Bei uns bekommen Sie alles, aber dann ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hier weniger als in Europa, denn das kostet hier noch mehr als in Europa.

Nun kann jeder herausfinden, wie weit er mit nur 1000 Euros kommen kann, also kaum in einem Jahr inklusive Sprit für Motorräder, Elektrizität und so weiter. Besonders spannend ist die Tatsache, dass viele Fahrräder und Eiscreme in Deutschlands Siedlungen wie Independencia zweimal so viel kosten wie hier.

Die Arbeitskräfte dort kosten auch viel mehr. Eine Maurermeisterin von dort wollte unser Schloss errichten und forderte 280.000 Guaranis = ca. 46 EUR pro 8 Stunden Tag bei einem Durchschnittspreis von 6.000 EUR für 1 EUR. Bei uns arbeitet der Maurer für 80.000 bis 120.000 G pro 8-Stunden-Tag = ca. 13,30 bis 20 EUR.

Nachdem ich gerade die Eiskugel angesprochen habe, die in Deutschland in der City als große Schaufel wohl schon um die 2 Euros gekostet hat, gibt es hier sehr große Schaufeln für 1000 Riesen = 17 Cents, also in Deutschland auch wenigstens 10 x so viel und es ist exakt das selbe Eiskrem!

Die Geschosse kosten in den dt. Siedlungen über 100% mehr als im Land üblich, und zwar 2000 Guaranis.

Mehr zum Thema