Landkarte von Italien

Karte von Italien

Hier finden Sie eine Karte von Italien mit den Regionen und wichtigen Städten. Hier finden Sie Produkte und Kundenmeinungen zum Thema Italien. Slowenien, Italien, Österreich, Schweiz, Frankreich. Grosse Detailkarte von Italien. Eine übersichtliche Karte von Italien finden Sie hier.

Downloaden Sie kostenlos Karten von Italien

Bei italy.com können Sie jetzt gratis italienische Landeskarten herunterladen. Am Anfang stehen drei hochauflösende Pläne, die sich hervorragend zum Drucken oder für andere Zwecke verwenden lassen. Dies wird durch die Creative Commons Lizenz unter der wir die Karte zur Verfügung gestellt haben, ermöglicht. So können die Karte kostenfrei genutzt und verteilt werden.

Alles, was Sie tun müssen, ist anzugeben, woher die Kreditkarten kommen und die gleiche Lizenzierung, die wir für den Vertrieb verwenden. Zur Zeit sind zwei physikalische Landkarten erhältlich, auf denen, wie aus dem Atlas bekannt, die Flugzeuge in grüner und die Gebirge in brauner Farbe markiert sind. Die eine ist eine physikalische Landkarte von Städten und Strassen, die andere ist eine leere und damit optimale Basis für die Selbstdarstellung.

Bei der dritten Landkarte handelt es sich um eine Schemakarte von Italien, die aufgrund ihrer besonders guten Bildauflösung für den Druck geeignet ist.

Karte von Italien

In dieser Karte können Sie alle Gebiete in Italien nachvollziehen. ltalien ist auf einer kleinen Insel gelegen. Der Staat stößt an die Grenzen Frankreichs, der Schweiz, Österreichs und Sloweniens. Beliebt sind die Ferienregionen Kalabrien, Toskana, Sizilien/Piemont. Natürlich Viele Feriengäste kommen nach Italien, um im Mittelmeer zu schwimmen. Auch in Italien gibt es schöne Berge (z.B. die Alpen), Seen (z.B. Gardasee) und gar keine Vulkane!

Karte von Italien und Information über die Landeskunde Italiens

Die Schweiz und Österreich im nördlichen Teil, Slowenien und die Adria im östlichen Teil, das Jonische Mittelmeer im südlichen Teil, das Thyrrhenische Mittelmeer und das Libysche Mittelmeer im westlichen Teil und Frankreich im nordwestlichen Teil. Neben dem Mutterland zählen die mediterranen Inselchen Elba, Sarden, Ischia, Capri und einige kleine Gruppen von Inselchen (darunter die Toskana, Ischia, Capri und die Äolischen Inseln) zu Italien.

Dieser ist ein Papststaat und nahezu vollständig von Rom, der Haupstadt Italiens, umringt. Das Staatsgebiet Italiens ist 301 323 km2. Über die Hälfe des Territoriums Italiens wird von der Peninsula besetzt. Italien ist von Nordwest nach Südost etwa 1.145 km lang. Die Maximalbreite auf dem Kontinent liegt bei 610 km, die Landzunge erreicht nur einen Maximalwert von 240 km.

In Italien gibt es drei verschiedene Naturräume: die Alpenkette, die Po-Ebene und den Apennin. Ungefähr zwei Drittel der Landesfläche sind hohe Berge. In Norddeutschland teilt sich das Bundesland die Alpenkette, die die Naturgrenze zu Mitteleuropa bildet. In den nordwestlichen Teilen der kristallklaren West- und Mittelalpen, in den nordöstlichen Bereichen der Südkalksteinalpen mit den italienischen Dolen.

Von Ventimiglia an der Westküste des Lago Maggiore bis nach Görz an der slowenischen Ostgrenze verläuft der Alpenbogen in einem breiten Spektrum. Die größte Höhenlage Italiens liegt nahe dem Gipfel des Mont Blanc (Monte Bianco) an der italienisch-französischen und schweizerischen Staatsgrenze. In der Marmolada erheben sich die Bergdolomiten im Ostteil der Italiener auf eine Seehöhe von 3.342 m.

Von den Alpen bis zu den südlichen Ausläufern der Alpen erstrecken sich zum Teil tiefliegende Valleys. Hier stauen sich die durch die Aktivität der Gletscher während der vergangenen Eiszeit im südlichen Bereich gebildeten Einzugsgebiete. Die breite Po-Ebene erstreckt sich zwischen den Alpen und dem Apennin von West nach Ost. Die Po-Ebene mündet im Nordosten in die Tiefebene Venetiens.

Die Adriaküste ist in diesem Gebiet extrem seicht und zeichnet sich durch zahlreiche Badeseen und Seen aus.

Mehr zum Thema