Landkarte Portugal Algarve

Karte Portugal Algarve

Die malerische Ferienstadt im Süden der Algarve, Portugal. Unterkünfte in Algarve, Portugal. Gerne helfen wir Ihnen - Start; >; Portugal;

>; Algarve. Die portugiesische Hauptstadt liegt am Atlantik und grenzt im Osten und Norden an Spanien. Der südlichste Teil der Algarve gilt als eine sehr beliebte Ferienregion.

Portugal: Ein Reiseleiter mit Karte für Ferien zwischen Porto, Lissabon und Algarve. Hier gibt es Attraktionen und Insider-Tipps für Strand- und Städtereisen. freizeit & geburtstag

Algarve, Älentejo, Küste von Estoril: Portugal ist wie ein einzelner großer Badestrand. Hinzu kommen 21 UNESCO-Welterbestätten wie der Belém-Turm in Lissabon und bezaubernde kulturelle Landschaften wie das Weinanbaugebiet im Alto Douro. Der National Gographic Travel Guide führt Sie zu den Highlights Portugals zwischen den Azoren und Madeira und bietet Ihnen neben vielen Tourvorschlägen auch Gourmettipps.

Die Karte von Portugal zum Mitnehmen.

Ferien Albufeira | Stadtplan Albufeira

Sie wollen wissen, wo sich Ihre Unterbringung in Albufeira befindet? Das können Sie auf der Landkarte von Albufeira nachsehen. Der Grundriss enthält max. 40 Übernachtungsmöglichkeiten. Den besten Reisepreis für Albufeira haben die meisten Gäste gefunden: Sie wollen wissen, wo sich Ihre Unterbringung in Albufeira befindet? Das können Sie auf der Landkarte von Albufeira nachsehen.

Der Grundriss enthält max. 40 Übernachtungsmöglichkeiten. Sie wollen wissen, wo sich Ihre Unterbringung in Albufeira befindet? Das können Sie auf der Landkarte von Albufeira nachsehen. Der Grundriss enthält max. 40 Übernachtungsmöglichkeiten. Lies 2001 Testberichte von Feriengästen, die in Albufeira waren.

Unterkunft in der Algarve. Der beste Startplatz ist auf unserer Landesseite Portugal.

Golfführer Algarve: Golf Hotels und Ferienanlagen an der Algarve

Entdecke die neusten Golf-Pakete, spezielle Angebote und spannende Erlebnisse. Abonnieren Sie den Albrechts-Newsletter und Sie werden jede Wöchentlich inspiriert. Die von mir im Zusammenhang mit der Registrierung gemachten Angaben werden von der Firma Albert Golf Verlagsgesellschaft mbH für den Versand des Newsletters gehört.

Ich bin mir bewusst, dass ich diesen Rundbrief zu jeder Zeit abbestellen und die Bearbeitung meiner Daten rückgängig machen kann. Nähere Angaben hierzu entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

Die 22 Surfreviere der Algarve Portugal - die Sie unbedingt wissen sollten

Wer einen Surfurlaub in Portugal plant, ist an der Algarve genau richtig! An dieser Stelle präsentieren wir unsere 22 besten Surf-Spots an der Algarve: In der Nähe von Allljezur liegt der Wellenreitspot Arrifana. Das Revier verfügt über einen Strandurlaub mit Hohlspitzen und Links- und Rechtswellen. Bei großen Tagen ist der Punkt wegen der schnellen, steilen Welle nur für geübte Windsurfer gut zu erreichen.

Das Revier kann das ganze Jahr über und bei allen Gezeiten gesurft werden. Es verläuft von einer Dünung von 4ft - 8ft, hat aber auch stärkere Dünungen von 10t - 12ft. An der Algarve ist dieser Wellenreitspot nicht überfüllt, da er sich am Nordende des Surfcenters der Algarve liegt. Der gleichnamige Ferienort ist der Strand von Albufeira, der sich besonders zum Surfenlernen in Portugal anbietet.

Bei starkem Südwest-Swell oder Süd-Swell gibt es jedoch Surfbreaks. Auf Korallenbänken, felsigen und sandigem Grund bricht die Welle zwar nach oben und unten, kommt aber mit wenig Stärke und relativ kurzer Strecke in die Bucht. Das an der Algarve gelegene Gebiet Amoreira ist klassisch für die Stadt.

Dies bedeutet konstante Welle, sauberes Trinkwasser und eine imposante Stimmung durch Steilküsten. In felsigem, sandigen Untergrund bilden sich über die gesamte Länge des Strandes einige Gipfel, die rechte und rechte Welle erzeugen. Meistens starke Wogen machen Kurz- und Longboardern Spa?. Das macht diesen Spot an der Algarve für alle Surfer geeignet, die nach Portugal kommen.

Dieser Surfspot an der Algarve hat es neben einigen Einheimischen mit äußerst relaxten holländischen oder deutschen Hipies zu tun, die ihre Zeit in hausgemachten Unimog oder Caravans verbringt. Ähnliches gilt für die Wellen: Sie kommen auch ziemlich locker in die Bucht von Barcelona eingerollt. Nicht immer klappt der Punktbruch und die Welle bricht oft auf verschiedenen Gipfeln über dem sandbedeckten Untergrund.

Hier können Langläufer eine Menge Spass haben und links und rechts Welle fahren, die bis zu 50m hoch ist. Braucht Süd- oder Großwestswell und verläuft von 5ft - 9ft Der Platz in der Nähe von Sagres verfügt über Weltklasse-Wellen an der Algarve und arbeitet bereits ab fast 3ft.

Die Beach-Break ist für geübte Wellenreiter gut zu gebrauchen, da die Welle über flache, mit feinem Sandstein bedeckte Steine bricht, die manchmal sehr nah am Badeort sind. Der Surf-Spot in Portugal macht gute Snapshots in Fässern möglich, verlangt aber auch Selbstbewusstsein. Links - und Rechtswellen breiten sich an schönen Tagen bis zu 150 m aus.

Wunderschönes Surfgebiet an der Algarve-Südseite. Es liegt in der NÃ??he von Å?bernachtung. Bis zu 150 Tage im Jahr kann man auf sandigen, felsigen Böden die richtigen Wogen finden. Während der Wochen und am Wochende ist dieser Ort einer der weniger besuchten und für alle Wellenreiter geeignet.

Der portugiesische Überbleibsel ist auch als Pedra Amarela bekannt. Die Stelle fängt an, nur von 6ft bis 8ft richtig zu arbeiten, aber kann Schwellungen bis zu 10ft - 12ft widerstehen. Links und rechts bricht die Welle über sandigem Felsgrund. Das kann sich unglücklicherweise nachteilig auf das Wellenbrechen auswirken.

In den Wintermonaten ist dieser Spot an der Algarve besonders geeignet, wenn es in der Region zu viel Dünung gibt. Aufgrund der Grösse und der manchmal starken Strömung sollten nur fortgeschrittene und versierte Windsurfer in das Line-Up einsteigen. An der Algarve gibt es am Südende der Surf Spots einen Point Break, der am besten bei Low- bis Midtide liegt.

Der Ort ist mit 150 Tagen im Jahr und gutem Wetter einer der konstantesten in der Gegend. Der überwiegende Teil der Linkswellen kommt mit Gewalt und kann auch sehr stark werden. Aufgrund der offenen Meeresbucht gibt es zwar stärkere Strömung, aber der Wellenreitspot ist für alle Surflevel geeignet, die aufgrund seiner Vielseitigkeit zum Surfen in Portugal angezogen werden.

Die Carrapateira verläuft zum Teil schon bei etwas unter 3ft und besitzt kräftige Dünungen von bis zu 12ft. Diejenigen, die zum Surfen nach Portugal kommen, sollten diesen sehr beständigen Strandurlaub mit bis zu 150 Tagen im Jahr nicht missen. Sowohl links als auch rechts bricht eine Welle über dem Sand. Die Strandpromenade mit einem kleinen Lokal lädt zum Verweilen ein.

Das Revier verläuft bei allen Gezeiten, das ganze Jahr über und ist für alle Niveaus geeignet. Fährt idealerweise zwischen 3ft und 9ft und am besten bei Westwinden. Eine Surfstation mit kühlem, klaren Meer und einem klassischem Strandurlaub mit einer festen Außen- und Innensandbar. A-Rahmen erzeugen sowohl links als auch rechts eine Welle, die mit viel Kraft ausläuft.

Unbekannt, zwischen den Ortschaften der Algarve zwischen den Ortschaften Barcelona und Barcelona liegt ein unbekannter Surfspot: Ingrina! In perfektem Zustand ist dies ein toller Point Break mit starken, raschen Steilwellen. Für Seegang aus dem Osten ist dieser Platz eine gute Wahl, da der Seegang um die Küsten herum liegt und dann isoliert vom Sturm ins Meer fließt.

In der Sommersaison verläuft der Platz meist nur auf Süd- und Südwestwellen. Oberhalb des steinigen Untergrundes und teilweise Riff-Platten auf einem Fels brechen eine Linkswelle, die auch wunderschöne Röhren wirft. Das macht den Surfspot für geübte Wellenreiter besser geeignet. Das ganze Jahr über ein Platz mit einer Größe von 3ft. Der Surfspot der Surflodge Portugal ist übrigens nur 10 Gehminuten von Ingrina enfernt.

An der südlichen Küste der Algarve gelegen und ist der Strand des Dorfes gleichen Namens. Die besten Voraussetzungen zum Surfen in Portugal finden Sie zwischen den Monaten Nov. und Mýnchen. Die Nordwinde und der Südwind bieten ideale Voraussetzungen für die steilen, schnellen Links- und Rechtswellen am Strand. Auch bei den Longboardfahrern ist der Platz sehr populär.

An der Algarve ist dieser Wellenreitspot einer der Strände von Sagres. In allen Könnerstufen populär, bietet es Ihnen viel Spass mit vielen Spitzen, links und rechts. Mareta ist eine südlich ausgerichtete Meeresbucht, die von Juni bis August die südlichen Dünungen oder große westliche Dünungen braucht, die dann an der südlichen Küste liegen.

Bis zu 100 m in die von Badegästen besiedelte Badebucht führt eine leichte, machtlose, aber lang laufende Woge. Das Anfängerrevier zum Wellenreiten in Portugal ist am besten im Sommer bei 4ft - 8ft Swell. Eine konsistente, klassische Beach-Break mit vielen Gipfeln, starken Links- und Rechtswellen und einer für die Algarve charakteristischen Ausstrahlung.

Klare Gewässer und felsige Klippen bilden die perfekte Umgebung für die Surfreviere der Algarve. Der Wellengang bricht über Sandbänke, aber es gibt einige Steine, auf die man achten muss. Gehen Sie als ungeübter Wellenreiter nicht allein ins Meer, auch wenn der Platz nicht sehr ausgelastet ist.

Die besten Wogen sind bei niedrigem Midtide-, West-, Südwest- oder Nordwest-Swell und der passende Südost-, Nordost- oder Ost-Wind. Nordwestlich und verborgen an der Algarve liegt der Surf-Spot Ponta Ruiva. Sowohl die linken als auch die rechten Wogen ziehen das ganze Jahr über über über Riffe und Fels.

Bei Offshore, die es hier zu jeder Jahreszeit gibt, verlaufen die Wogen an schönen Tagen bis zu 500 Metern, sind kräftig und sorgen für viel Abwechslung. Schon bei Wellengang von 3ft erzeugt der wenig besuchte Spot nette Wellengang und hält auch wirklich starken Wellengang bis zu 10ft und mehr aus.

Dieser wunderschöne Sandstrand, der für die ersten Gehversuche auf dem Surfbrett geeignet ist, ist sicherlich dieser Spot an der Algarve. Das macht es sehr populär bei Surf-Schulen, es gibt Boardmieten und gute Raststätten sowie tolle Wellengänge, die über den Sandstränden unzählige A-Frames formen. In der Sommersaison kann der Spot sehr voll sein und im Herbst bieten sich freie Besetzungen mit bis zu 10ft an.

Von High bis Hightide finden Sie einen der besten Surfspots Portugals, um Windsurfen und Windsurfen zu erlernen. Die Algarve ist ein klassisches Surfgebiet an der Südküste, wie z. B. die Insel selbst. Die Strandpause erfordert daher zwischen Juli und August auch die südlichen Dünungen oder die großen westlichen Dünungen, die dann um die Küsten liegen und ordentlich in die Bucht einlaufen.

So können grössere Wellengänge von 5ft - 6ft, so dass die Welle über den Sandstränden ausbrechen kann. Unter guten Voraussetzungen können die ziemlich machtlosen Wogen noch bis zu 300 Metern geritten werden. Dieses Surfgebiet in Portugal ist eines der weniger frequentierten und ist für alle Surfer geeignet, die an die Algarve kommen.

Bei passender Süd-Swellrichtung oder großer West-Swell und Nord-Nordwestwind finden Sie hier traumhafte Schnell-, Links- und Rechtswellen, die sich zu perfekten Röhren formen können. Die Strandpause enthält aber auch ein paar knifflige Teile. Aufgrund der starken Brandung und Strömung besser für geübte Wellenreiter zu haben. Eine erstklassige Punktlandung mit starken und starken Steilwellen an der Algarve.

Aufgrund seiner geographischen Gegebenheiten braucht dieser Wellenreitspot Süd-Swells oder große West-Swells und verläuft am besten bei niedrigen und mittleren Temperaturen. Dieses Revier ist für geübte Wellenreiterinnen und Wellenreiter gedacht, die zum Surfen nach Portugal kommen. Bei Sagres, am Ende einer Schotterstraße, befindet sich der Strandbruch Vale Figueira. An der Westküste ist der Ort nach Nord-Westen orientiert und verläuft auch bei kleinen Dünungen ab 3ft.

Kaum stehen die Sandstrände mehr als 6ft und formen die besten Wogen mit einem Licht aus süd-östlicher Ausrichtung und bei Hightide. Klassischerweise gibt es entlang des Strandes einige Gipfel mit rechten und rechten Wogen, die je nach Wellengang rasch, stark und stark sein können, manchmal aber auch dichte, langsamere Wogen erzeugen, auf denen sich die Longboardfahrer besonders wohl fühlen.

Mehr zum Thema