Landessprache in Chile

Sprache in Chile

Es wird auch Englisch gesprochen, und es werden auch mehrere indische Sprachen gesprochen. Die Sprache als erster Schritt zur Integration. Die Landessprache in Chile ist Spanisch. Es ist nicht klar, woher der Name Chile kommt. Kapital: Santiago de Chile;

Isocode:

Landesdaten Chile

Sprache: Ökonomie mehr.... In Nord-Süd-Richtung ist Chile ein Staat entlang der süd-amerikanischen Gebirgskette der südlichen Alpen und unmittelbar am Pazifik. Die Landesfläche beträgt 756.096 Quadratkilometer und die gesamte Länge der Küste 6.435 Kilometer. Dieses Gebiet ist etwa 2,1 mal so groß wie Deutschland. Mit einer Einwohnerzahl von 24 pro Quadratkilometer ist Chile das bevölkerungsreichste und mit 38 Prozent das bevölkerungsreichste Bundesland Amerikas.

Es gibt rund 5.000 teils unbesiedelte Eilande. Es gibt unmittelbare nationale Grenzen zu den 3 Nachbarländern Argentinien, Bolivien und Peru. Zwischen Berlin und der Bundeshauptstadt Santiago liegen ca. 12.540 Kilometer.

Kennzahlen Chile

Regierungsform: Chile ist seit 1925 eine präsidiale Republik. Dem chilenischen Landtag gehören der Ständerat ( "Senat") (48 Mandate, von denen 38 Mandate und 9 auf Lebzeiten vom Obersten Gerichtshof und der Regierung des Militärs bestellt werden und einer ein früherer Vorsitzender ist) und die Abgeordnetenkammer mit 120 Abgeordneten an. Von Spanien ist Chile seit dem 18. August 1818 unabhängig.

Staats- und Regierungschef: Sebastián Piñera, seit November 2010; Sprache: Amtssprache in Chile ist spanisch. Ab dem zweiten Ostersonntag bis zum zweiten März-Sonntag: 4 h (Sommerzeit in Chile entsprechend der Normalzeit CET (Winterzeit in Mitteleuropa) - 4 h). Der Zeitunterschied zu Mitteleuropa beträgt -6 Stunden im Hochsommer und -4 Stunden im Wintersommer, der Zeitunterschied zu Mitteleuropa -8 Stunden im Hochsommer und -6 Stunden im Wintersommer.

Reiseführer Chile| Weltreisen

70 Prozent katholisch, 15,1 Prozent evangelisch; andere Minderheiten von Christen, Juden, Animisten und Bahai. In den meisten Fällen haben die meisten Menschen in Chile zwei Familiennamen, nur der erste wird für die Begrüßung und Korrespondenz verwendet. Privateinladungen sind weit verbreitet, kleine Präsente sind willkommen. Bekleidung: Lässige, dezente Bekleidung wird allgemein angenommen; außerhalb der Ferienzentren sollten keine kurzen Hosen getragen werden.

Tipps: Für den Service werden 10% berechnet. Die Amtssprache ist die spanische Sprache. Man spricht häufig Deutsch und spricht unterschiedliche indische Sprachen.

Mehr zum Thema