Krankenversicherung Paraguay

Gesundheitsfürsorge Paraguay

Ihre Krankenversicherung in Paraguay. Alles rund um Krankheit, Versicherung und Wohlbefinden in Ihrem neuen Zuhause. Hier finden Sie Informationen zur Krankenversicherung in Paraguay. In Paraguay kann eine Krankenversicherung für wenig Geld abgeschlossen werden. Ab Januar werde ich in Südamerika (Paraguay) arbeiten und einer von euch hat einen guten Vorschlag für eine Krankenversicherung.

Gesundheitsversorgung und Krankenversicherung in Paraguay

Im Prinzip ist die Versorgung in staatlichen Spitälern für die Bürger seit einigen Jahren kostenlos. So kann jeder in Paraguay in ein regionales Krankenhaus gehen und sich behandeln lassen, ganz gleich, wie arm er ist. Der Gedanke ist, dass Menschen ohne Bargeld und ohne Krankenversicherung versorgt werden.

Sie ist schmutzig und in keiner Hinsicht mit dem Image eines Spitals zu vergleichen, wie wir es in Europa gewöhnt sind. Sie wollen nicht zu einer geplanten Therapie oder gar einem Klinikaufenthalt gehen. Bei DE/AT/CH hat jeder eine Krankenversicherung, nicht wenige auch nur eine (sehr teure) Privatversicherung.

In Paraguay haben Sie die Chance, für relativ wenig Aufwand einen wirklich günstigen Schutz zu erwerben. Wenn Sie sich versichern, werden Sie in ein Privatklinik mit allem nötigen Bequemlichkeit, mehr wie ein Hotelzimmer, gebracht. Auf der anderen Seite, wenn Sie keine Krankenversicherung haben, können Sie in einem Landeskrankenhaus auftauchen. Das IPS-Hospital ist ein Spital für Mitarbeiter mit gesetzlicher Krankenversicherung.

Das IPS steht für "Instituto de Previsión Social" und repräsentiert die gesetzliche Krankenversicherung. Viele IPS Versicherungsnehmer sind deshalb auch privat krankenversichert! In Asunción oft auch topmodern - manche Dinge sind besser als in Deutschland! In Paraguay gibt es die mit großem Vorsprung besten medizinischen Leistungen in den besten privaten Kliniken!

Für den Notfall; Sie wollen den Ambulanzfahrer nicht dazu bringen, mit einer blutigen Verletzung am Geldautomaten anzuhalten. Wenn Sie nicht mitversichert sind und Sie (oder Ihre Begleitperson) kein Geld IN HAND haben, können Sie im Spital abgelehnt werden. Prinzipiell sind die Einzelzimmerpreise und Behandlungen auch in gut ausgestatteten Kliniken im europäischen oder sogar US-amerikanischen Maßstab sehr vernünftig; 3-wöchige Intensivpflege nach einem Hirnschlag kann immer noch 30.000 bis 40.000 EUR betragen.

Sie sollten besser nicht davon ausgehen, dass jemand im Landeskrankenhaus die englische oder gar deutsche Sprache kann. Die Krankenversicherung spart Ihnen eine Menge Mühen. Auf diesem Gebiet kooperieren wir mit "MCI+ servicios medicos", einer Krankenkasse aus Asunción (Hauptstadt von Paraguay). Nähere Informationen dazu erhalten Sie in unserer Rubrik Krankenversicherung.

Falls Sie mehr über die MCI+ Krankenversicherung wissen wollen, benutzen Sie die Kontaktform!

Mehr zum Thema