Konsulat China Frankfurt

Chinesisches Konsulat Frankfurt

Die erste Ausstellung "Faszination Jiangxi - Chinesischer Stil" wurde in Trier zum 50. Geburtstag von Karl Marx eröffnet. Die chinesische Vertretung in Frankfurt fördert die Zusammenarbeit zwischen der Rhein-Main-Region und China in wirtschaftlichen und kulturellen Fragen. Informationen über das Chinesische Konsulat in Frankfurt Öffnungszeiten (falls angegeben) sind freibleibend! Das Konsulat von Algerien in Frankfurt ist nur freitags geöffnet.

Chinesisches Generalkonsulat in Frankfurt am Main:.

China-Konsulat in Deutschland

Hier finden Sie die Adressen und Rufnummern aller chinesischer Vertretungen und der Auslandsvertretungen der VSG. In Berlin ist die chinesische Auslandsvertretung angesiedelt. Das Botschaftsgebäude ist von montags bis freitags von 8:30 bis 12:30 Uhr und von 14:30 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Für die Abwicklung von Visumanträgen und dergleichen ist die konsularische Abteilung der Chinese Embassy verantwortlich. Das Konsulat der Chinese Embassy ist von 8:30 bis 12:00 Uhr geöffnet. Generalkonsulat der VR China in Hamburg wird von Generalkonsulin Ma Jinsheng geführt. Generalkonsulat der VR China in München wird von Generalkonsulin Yang Huiqun geführt.

An der Spitze des Generalkonsulats der VR China in Frankfurt steht Generalkonsul Xie Junping. Mit dem Chinesischen Konsulat in Frankfurt ist das grösste deutsche Konsulat in China vertreten. Sie hat eine eigene Visaabteilung für die Ausstellung von Reisevisa nach China. 60-326 Frankfurt a.M.

Nachrichten aus der Auslandsvertretung -

Jeder Bewerber muss ab dem Datum des Inkrafttretens am oder nach dem Inkrafttreten des Abkommens am oder nach dem Inkrafttreten des Abkommens die "Einwilligung zur Bearbeitung und Weitergabe von personenbezogenen Angaben in ein Drittland" selbst unterzeichnen. Konsulat wird zurzeit darauf achtet, dass die Signatur des Antragsstellers im Visumsantrag mit der des Antragsstellers im eigenen Pass identisch ist. In einem negativen Fall muss dem Visumsantrag eine weitere Deklaration beigelegt werden.

Feb. 2018: Bei der Antragstellung für X2-Visa müssen das Orginal und eine Abschrift der Zulassungsunterlagen der Hochschule oder Hochschule in China mit sofortiger Wirkung beigelegt werden. Im Gegensatz zu dem, was auf dem Visumsantrag steht, muss der Visumsantrag nun vom Antragssteller selbst unterzeichnet werden. Andere als die oben genannten dürfen den Visumsantrag weder in Teil 4 noch in Teil 5 unterzeichnen.

Aprils 2017: Bewerber für die Visa S1, X1 und Z müssen für die Fingerabdrücke vor Ort beim Konsulat in Frankfurt sein. 2017: Die 1-Wochen-Verordnung, nach der ab 01.01.2015 ausgestellte Pässe den bisherigen Reisepass oder eine nicht mehr gültige Deklaration erfordern, wurde bereits abgeschafft.

Das Vorzeigen des bisherigen Passes oder einer Deklaration ist nur noch im Einzelfall auf Antrag der Visumstelle/des Konsulats erwünscht. 1. Januar 2015 bis zum jetzigen Zeitpunkt muss der Bewerber den bisherigen, nicht mehr gültigen Pass zusammen mit dem bisherigen Pass vorweisen.

Bei Nichtvorlage des Reisepasses muss der Bewerber eine schriftliche Bestätigung über die Gründe für die Nichtvorlage des Reisepasses und der internationalen Reisen seit dem 01.01.2015 einreichen. Septembre 2016: Die nachstehende Verordnung für Bewerber, deren Pass nach dem 31.12.2013 ausgegeben wurde, wurde aufhoben. Für Bewerber, deren Pass nach dem 31.12.2013 ausgegeben wurde, ist nun folgende Zusatzregelung anzuwenden: Jeder Bewerber muss eine informelle Anmeldung einreichen, aus der ersichtlich ist, welche Staaten ab dem 01.01.2014 in welchem Zeitabschnitt (.... bis....) aufsuchen wurden.

Wenn seit dem 01.01.2014 keine ausländischen Besucher gezählt wurden, muss dies auch in der Deklaration angegeben werden. Nach Angaben des Generalkonsulates der VR China in Frankfurt am Main werden die Visumgebühren für Bewerber aus Schengen-Staaten ab dem 1. Januar 2016 auf 60 EUR geändert, und zwar ungeachtet der Visumart, der Geltungsdauer und der Einreisemenge.

Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Litauen. Für ein Touristenvisum muss die Bestätigung des Hotels nun für die ganze Dauer des Aufenthalts in China erneut vorgewiesen werden. Neben dem Abflug muss auch der Hin- und Rückflug aus China oder der Anschlussflug aus China gebucht werden.

Zuvor gab es eine Befreiung, nach der ein Praktikumsvisum mit Unternehmenseinladung für Aufenthalte von max. 180 Tagen bei gleichzeitigem Vorweisen einer Praktikumsbescheinigung der Hochschule in Deutschland im Studiengang ausgestellt werden konnte. Ein Praktikumsvisum wird nun nach den Vorschriften für ein Arbeitsvisum ausgestellt.

Um Arbeits- und Geschäftsaufenthalte in China besser unterscheiden zu können, müssen Unternehmenseinladungen nun ausführliche Informationen über die Geschäftsbeziehungen zwischen dem einladenden Unternehmen in China und dem Unternehmen der geladenen Personen beinhalten (z.B. eine kurze Beschreibung des Vertragsverhältnisses oder des Kunden-Lieferanten-Verhältnisses oder Informationen über Länge und Form der Zusammenarbeit). Für Reisezwecke wie "Schulung", "Reparatur", "Montage", "Vortrag", "Präsentation" müssen weitere Unterlagen beigefügt werden.

Ausgenommen hiervon sind Werke, die von der Gesellschaft an die chinesischen Gesellschaften und an Mutter-/Tochtergesellschaften verkauft werden. Geschäftsvisa für Mehrfacheinreisen sind nun auch mit einer Unternehmenseinladung möglich (bisher nur mit einer offiziellen Einladung). Hat ein minderjähriges Kind eines deutsch-chinesischen Elternteils die Staatsbürgerschaft, der chinesischen Mutter jedoch zum Geburtszeitpunkt keine unbegrenzte Aufenthaltserlaubnis für Deutschland, wird für das betreffende Mitglied auf einer Chinareise kein Einreisevisum erteilt.

Vielmehr bekommt dieses Kinde vom verantwortlichen Konsulat in Deutschland eine spezielle Einreiseerlaubnis, die die Erziehungsberechtigten beim Konsulat selbst beantragen müssen. Bei einem Visum antrag mit nur einer Visumeinreise und einem maximalen Aufenthaltsdauer von 30 Tagen muss ein Ausländer nur eine Adresse in Deutschland vorlegen.

Die Arbeitsvisumsbedingungen für ein Auslandspraktikum in China beginnen im Jahr 2014. Nur für Praktikumsplätze mit einem maximalen Aufenthalt von 90 Tagen kann noch ein Businessvisum mittels einer Einladung des Unternehmens angefordert werden - Einzelheiten hier. Seit dem 01.09.2013 gibt es eine neue Regelung für China-Visa. Damit werden die früheren China-Visakategorien und zum Teil die Vorschriften für die für den Visumantrag erforderlichen Dokumente geändert.

Sichtbare Berichtigungen oder Löschungen können im Visumsantrag nicht mehr erfolgen. Die Flug- und Hotelbuchungsdaten müssen zudem immer mit den im Visumsantrag angegebenen Informationen über die voraussichtliche Verweildauer in China überein stimmen. Laut der Volksrepublik China in Berlin verlagern alle ausländischen Vertretungen in Deutschland die Entgegennahme von Visumanträgen, die Erfassung der Visagebühren und die telefonische Anfrage an einen externen Anbieter "Chinese Visumantragsservice Center".

Für die Überprüfung und Beschlussfassung über Visumanträge sind nach wie vor allein die Botschaften und Generalkonsulate zuständig. Am 1. November 2012 tritt das neue Bewerbungsverfahren für das China-Konsulat in Frankfurt in Kraft. 2. Die Visumanträge werden nach Öffnung des Dienstleisters bei den ausländischen Vertretungen in Deutschland nicht mehr akzeptiert. Mit Wirkung vom Mai 2012 werden die konsularischen Vertretungen Chinas die Expressverarbeitung von Visas für China einstellen.

Die Bearbeitungszeit durch das zuständige Konsulat in China beläuft sich ab diesem Moment in der Regel auf vier Arbeitstage. Ein schnelleres Bearbeiten durch die Botschaften ist dann nicht mehr möglich. Nach Angaben der Berliner Volksvertretung ist dies eine Reaktion auf eine Änderung des Visaverfahrens der Schengen-Staaten nach dem Grundsatz der Reziprozität. Die Generalkonsulate der Volksrepublik China in Frankfurt informieren, dass es aufgrund von Personalengpässen zu einer Verzögerung bei der Beantragung eines China-Visums kommen kann, so dass eine gewisse Bearbeitungszeit derzeit nicht gewährleistet werden kann.

Bislang wurde die Zuweisung von Bewerbern an das entsprechende Konsulat kaum berücksichtigt. Sowohl die Volksrepublik China als auch alle Konsulate werden jedoch ab dem 27. Jänner 2012 auf der Erfüllung der Konsularpflicht beharren, d.h. ab diesem Datum kann ein Visumsantrag nur noch bei dem jeweiligen Konsulat eingereicht werden.

Zwischen dem Wohnort des Bewerbers (Bundesland) und dem Konsulat besteht folgende Zuordnung: Konsulat Berlin: Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Sachsen, Seit Beginn des Monats 2011 werden neben Visumantrag + Bestellung, Pass und Passbild weitere Dokumente für die Antragstellung von Touristen-/Gästevisa benötigt: Für ein Gastvisum ist eine Einladungskarte und eine Ausweiskopie erforderlich.

Mehr zum Thema