Klimatabelle Niederlande

Kartentisch Niederlande

Alle Informationen über das Klima in den Niederlanden mit Wetter- und Klimatabellen. Hier finden Sie die beste Zeit, um in die Niederlande zu reisen. Die Niederlande haben aufgrund ihrer direkten Lage an der Nordsee ein gemäßigtes maritimes Klima. Nachstehend finden Sie Informationen über das Klima und die beste Reisezeit zum Urlaubsziel der Niederlande. Ab wann ist die beste Reisezeit in den Niederlanden?

Climate Netherlands - Klimatabelle, Klimaübersicht

Die Niederlande haben aufgrund ihrer direkten Nordseelage ein gemäßigtes maritimes Umfeld. Im Sommer ist es gemäßigt heiß und in den kalten Monaten wird es nicht zu kühl. Die Höchsttemperaturen betragen von Juli bis September in der Regel zwischen 18 und 22°C. Der Niederschlag ist über alle Kalendermonate recht gleichmässig aufgeteilt.

Die schönste Zeit für einen Strandurlaub ist von Juli bis September. Frühling und Spätherbst sind auch ideal für Stadtrundfahrten und Ausflüge.

Witterung, Temperatur & Raumklima für die Niederlande

Das Parlament der Niederlande ist in 12 europäischen und überseeischen Regionen aufgeteilt. Die einstigen niederländischen Antillen bestehen aus den beiden Karibikinseln Saba, Bonaire und Sint Eustatius und werden heute als "Special Communities" verwaltet. Zur Gemeinde gehören auch die heute in den Niederlanden gelegenen Karibikprovinzen Aruba, Curaçao und Sint Maarten.

Obwohl holländische Menschen im Allgemeinen als niederländisch gelten, ist Holland nur eine niederländische Gegend - es kann durchaus Missverständnisse vor Ort gibt. In den Niederlanden gibt es geographische Merkmale, die dem Staat seinen eigenen Beinamen zuerkannt haben: Die Niederlande: An der Mündung von IJ und Imstel in das Meer begrüßt die niederländische Landeshauptstadt und größte Einwohnerzahl ihre Gäste in einem milden Seeklima.

Da die Zahl der Tage, an denen es regnet, zwischen 10 und 18 pro Tag schwankt, sollte ein Schirm immer Teil Ihres Gepäcks sein. Obwohl es zwischen Juli und August häufig regnet, ziehen die meisten Besucher zwischen 17 und 20°C mit rund fünf Stunden Sonnenschein pro Tag an. In der Nacht liegt die Temperatur zwischen 10 und 12°C, so dass ein erholsamer Nachtschlaf gewährleistet ist.

Die Stadt Den Haag befindet sich im holländischen Westteil und ist viel freundlicher: Sowohl die Zahl der regnerischen Tage als auch die Zahl der Tage ist wesentlich geringer als in den übrigen Niederlanden. Auch in der Nacht sinken die Außentemperaturen im Sommer weit unter 0°C, der Wolkenhimmel ist meist noch bewölkt, so dass die Sonneneinstrahlung nur ein bis zwei Std. anhalten kann.

Der Regierungssitz der Niederlande hingegen bietet von May bis Sept. angenehme Tagestemperaturen zwischen 18 und 24°C bei durchschnittlich vier bis sechs Sonnenstunden. Rotterdam, die zweitgrösste niederländische Metropole, befindet sich meist unter dem Meeresspiegel und geniesst einen internationalen Ruf als grösster Seehafen Europas.

Schon die große Zahl der regnerischen Tage beweist, dass das Klima hier unvorhersehbar ist und man mit einem stündlichen Regen rechnen muss: Am 17. bis 24. Tag im Monat ist der Wolkenhimmel bedeckt, nur von May bis August kann sich die Sonne etwa fünf Stunde am Tag durch die Wolken bahnen.

Am Tag werden Temperaturen zwischen 18 und 24°C erzielt, die in der Nacht auf 8 bis 13°C sinken können. In Rotterdam liegt die Luftfeuchte zwischen 79 und 88%. Im Monat Mai wurden nur 64% ermittelt. Im holländischen Küstengebiet im Norden von Den Haag wartet die bezaubernde Studentenstadt Leid auf ihre Besucher, aber auch diese sollten das Klima nicht unterschätzen:

Niederschläge an 16 bis 23 Tagen im Jahr. Der Luftfeuchtigkeitsgehalt liegt bei ca. 80 Grad, ein moderater Fahrtwind muss immer miteinbezogen werden. In der Nacht ist es bei 8 bis 14°C verhältnismäßig kalt. Utrecht ist die gleichnamige Provinzhauptstadt der Niederlande und kann auf eine sehr lange Tradition blicken.

Diese Zeugenaussagen sind nach wie vor beliebte Ausflugsziele, die am besten zwischen den Monaten May und Sept. besucht werden können. Am Tag beträgt sie zwischen 17 und 22°C, in der Nacht noch 8 bis 14°C. Aber auch an 16 bis 18 Tagen im Jahr fällt der Regen, der die Feuchtigkeit auf 80 bis 82% anhebt.

In den Niederlanden ist dieses Umfeld eine Selbstverständlichkeit, denn bei der Wahl der Destinationen sollte man immer auf das wechselhafte Reisewetter vorbereitet sein. Durch die Lage im Landesinneren ist das Gesamtklima hier etwas gemäßigter und es gibt weniger regnerische Tage als in der holländischen Küste. Dennoch ist an 16 bis 20 Tagen im Jahr mit Niederschlägen zu rechnen, wobei die Sonneneinstrahlung allerdings etwas größer ist:

Mit vier bis fünf Arbeitsstunden pro Tag werden am Tag von May bis Sept. 20 bis 25 C gemessen, wobei diese in der Nacht auf 8 bis 13 C sinken können. Die Stadt Maastricht bildet die belgisch-deutsche Landesgrenze im Nordosten der Niederlande. Als beeindruckende Ziele bieten sich die vielen Attraktionen der Provinzhauptstadt Limburg, einer der aeltesten Staedte der Niederlande, an.

Auch in Maastricht herrscht häufig Regen, selbst in der Reisesaison von May bis Sept. fällt an 18 bis 20 Tagen pro Woche Regen. Täglich kann die Sonneneinstrahlung vier bis fünf Sonnenstunden lang beobachtet werden, wobei am Tag 19 bis 24 C gemessen werden.

In der Nacht liegt die Temperatur zwischen 9 und 14°C, die Luftfeuchte bei etwa 80°C. Die Niederlande verfügen neben der weitläufigen Küstenlandschaft über beeindruckende Naturreservate und Nationalparke wie die Hohe Veluwe. Die Käsemärkte und der Fischmarkt, die auch in der holländischen Gastronomie eine große Rolle einnehmen, sollten nicht versäumt werden.

Die Witterung wird von der Nordsee beeinflußt, das typische Seeklima kompensiert Temperaturschwankungen: Der häufige Niederschlag ist eine Gewohnheit der Holländer, aber die atlantische Strömung sorgt für einen schnellen Wetterumschwung. Die Niederlande bieten für Urlauber eine Vielzahl von Ausflugszielen, die vor allem mit dem Rad oder dem Boot auskundschaften.

Mehr zum Thema