Klimatabelle Namibia

Kartentisch Namibia

In Namibia dreht sich alles um Wetter, Klima und die beste Reisezeit (mit Klimatabelle und Temperaturen). Wo ist die beste Reisezeit in Namibia? Nachfolgend finden Sie Klimatabellen ausgewählter Standorte in Namibia. Die Klimadiagramme und Klimatabellen für Namibia. Durch das Klima in Namibia weiß man, wie warm es wird.

Klima Namibia

Namibias Wetter ist gekennzeichnet durch geringe Niederschlagsmengen und starke Temperaturschwankungen während des Tages und der Jahreszeiten. Regenfälle sind im westlichen Teil des Land extrem gering. Im südlichen Sommer sind die Außentemperaturen angenehmerweise niedrig, während es in den kalten Monaten auch am Tag sehr heiß sein kann. Die Namibwüste ist das ganze Jahr über sehr heiß. Auch im Südwesten sind 25 C üblich.

Während in den wärmsten Monat des Dezembers und Januars das Fieberthermometer oft über 40 C am Tag ansteigt, kann es in den kalten Monat der Monate Juni und September bis zum Einfrieren in der Nacht fallen. Im Laufe des Tages erreichen die Wassertemperaturen jedoch wieder etwa 25 °C. Durchschnittliche Juli-Temperatur: 13 °C.

In der Nacht kann es auch mal eisig werden. Es zeichnet sich durch ein heißes und feuchtes Raumklima aus. In Namibia sind zwischen November und April kurze und heftige Regenfälle zu erwarten (Hauptregenzeit). Die Wettervorhersage in Namibia: Die Temperatur und der Niederschlag für Windhoek in Namibia stammt von der Website des NWI.

Am Tag ist es heiss und es muss immer wieder mit Regen rechnen, besonders am späten Nachmittag. Zur Monatsmitte sind die Küstenstädte noch immer überbelegt. Nach den großen Feiertagen in Namibia und Südafrika, wenn das Wasser wieder kühler wird, wird es bis ca. Dezember wieder nachdenklich.

Jetzt kann es vorkommen, dass in Regenjahren auch in das Namibische Sumpfgebiet eindringt. Es herrschen weiterhin hohe Temperaturverhältnisse, aber die Niederschlagsmengen nehmen ab. Es ist regnerisch und die Temperatur sinkt. Der Fish River Canyon, der im Sommer wegen der großen Wärme für Gäste geschlossen war, wird mit der Ankunft des namibischen Herbsts wieder geöffnet.

Auch wenn ab dem 1. Januar kein Niederschlag zu erwarten ist und die ganze Zeit die ganze Nacht bei strahlendem blauem Wetter strahlt, trifft man in Namibia jetzt - außerhalb der üblichen Urlaubszeiten - nur noch wenige Urlauber. In Namibia fängt der Winterschlaf an. In Namibia ist der Juni meist der kalteste Tag.

Am Tag steigt das Fieberthermometer auf 20°C. Am Abend wird es jedoch richtig kühl und in der Nacht können die Temperaturwerte unter 0°C fallen. Aufgrund der tiefen Temperatur kann es auch zu Schneeregen und Schneefall kommen. Es ist bis zur Monatsmitte eiskalt. Aber dann wird es im Laufe des Tages immer wärmer. Seit dem Monat September kommen viele Urlauber aus Europa, die Reisepreise steigen und viele Hütten und Häuser sind voll ausgelastet.

Auch wenn die Temperatur im Monatsseptember weiter steigt, waren sie in großen Landesteilen noch zu ertragen. Lediglich ganz im SÃ?den ist es schon so heiÃ?, dass der Fish River Canyon ab Monatsbeginn wieder fÃ?r Zuschauer schlieÃ?bar ist. Auch die Frühlingshitze von etwa 30° Celsius reicht nun in die Landesmitte und den hohen Norden. 2.

Im Durchschnitt liegen die Temperaturwerte bei 30-35°C pro Tag. Endlich im Monat November fängt die regnerische Jahreszeit an. Aber wenn der Niederschlag spät ist, wird es auch im Monat November richtig hei? Den europäischen Touristen sind die Außentemperaturen mit 40° C zu hoch, besonders auf einer Pirschfahrt im Etosha Nationalpark. Außerdem ist der Monat November die große Ferienzeit in Namibia und Südafrika.

Weil der Strom von Benguela in dieser Zeit seine höchste Temperatur hat und einmal für einige wenige Tage die Temperatur des Wassers steigt, werden die Küstenorte aus ihrem Schlaf erwacht und von Einwohnern und Urlaubern überflutet. April/Mai und September bis September sind besonders für eine Namibiareise zu empfehlen.

Die Tagestemperaturen sind dann angenehm 25°C und Sie haben immer einen hellblauen Sternenhimmel. Während dieser Zeit fallen die Außentemperaturen allmählich auf ein angenehmeres Maß und es fällt auch weniger Regen. Der Tourismus in Namibia startet im Juni und dauert bis ca. anfangs Oktober. Aufgrund der extremen Temperatur - und Niederschlagsmengen sollten die Wintermonate Dez. bis Feb. vermieden werden.

In den Monaten Mai und August (Südwinter) kann es in Namibia nach Einbruch der Dunkelheit sehr kühl werden. In den Weihnachtsfeiertagen in Namibia und Südafrika ist der Touristenansturm an der Kueste (rund um Swakopmund) recht gross. Weitere Klimadaten für Namibia hier. Um sich über das aktuelle Reiseklima, die beste Reisesaison und das beste Reisewetter in anderen südafrikanischen Staaten zu informieren, klickt man auf die Länder-Namen auf der Karte:

Mehr zum Thema