Klima Südspanien

Das Klima in Südspanien

ClimateAndalusia ist eine der heißesten Regionen in Europa. zu unterscheiden von der Summe aller Wetterbedingungen, das Klima. Informationen über Klima, Reisewetter und Reisezeit im Januar und Februar rund um die Provinz Malaga in Andalusien, Costa del Sol in Spanien. Damit hätte Linz die gleiche Durchschnittstemperatur wie Südspanien. Hat Andalusien in Spanien im März ein günstiges Klima?

Süd-Spanien - Ferien, Klima, Destinationen

Süd-Spanien ist eine der populärsten Ferienregionen Europas. Traumstrände, unendliche Berge und kulturelle Schönheiten ziehen jedes Jahr mehrere tausend Besucher in die Gegend zwischen Almeria und Huelva. Der Süden Spaniens umfasst über 800 Kilometer Küste. Der schnellste Weg in den Süden Spaniens ist mit dem Flieger. In Málaga, Sevilla, Jerez de la Frontera, Granada, Córdoba und Almeria gibt es Flugplätze, von denen der Flugplatz Málaga bei weitem der verkehrsreichste ist.

Auch von anderen spanischen Metropolen wie Madrid und Barcelona fahren Hochgeschwindigkeitszüge in den südlichen Teil und halten regelmässig in Malaga, Sevilla, Granada und Cordoba. Außerdem können Sie die meisten Städte Südspaniens komfortabel und kostengünstig mit dem Autobus anfahren. Die milden Wintern und heißen Sommern, das ist eine kurze Zusammenfassung des Klimas in Südspanien.

Die heissesten Städte in Südspanien sind Sevilla und Cordoba. Durch die beiden Windrichtungen Ponte iente und Leevante ist es am besten, im Hochsommer an der südlichen spanischen atlantischen Küste zu sein. Am Tag liegen die Temperaturwerte in den meisten Gebieten im zweistelligen Bereich. In der Nacht jedoch sind es in den kalten Monaten nicht selten weniger als fünf Grade Celsius.

Auch in Granada und der näheren und weiteren Region müssen Sie mit Minustemperaturen und Schneefällen gerechnet haben. Am angenehmsten ist das Klima von Anfang Mai bis Ende Mai und von Anfang an. In der Regel liegt die Temperatur dann zwischen 20 und 30°C, und es regnet nicht. Sevilla ist die grösste südspanische Metropole und zugleich die Landeshauptstadt Andalusiens.

Andere wichtige Orte sind Malaga, Granada, Cordoba, Almería, Cadiz und Jerez. In Südspanien gibt es die bekannten weissen Ortschaften mit ihren weiss getünchten Häuser und engen, gewundenen Alleen. Das südliche Spanien ist in vier Bereiche unterteilt: die Costa del Sol, die Costa de la Luz, die Costa Tropical und die Costa de Almería.

Angefangen von den bereits genannten Küstengebieten mit ihren großen und kleinen Sandstränden, zahlreichen Mittelgebirgen mit märchenhaft schönen Korkeneichenwäldern oder skurrilen Gesteinsformationen, bis hin zu den großen Berggipfeln der Sierra Nevada, die jeden Sommer mehrere tausend Ski- und Snowboardfahrer in die Region Granada locken. Aber nicht nur die Pflanzenwelt Südspaniens ist vielfältig, auch die Biodiversität der Fauna an Land, in den Gewässern und in der Lüfte ist eindrucksvoll.

Im Süden Spaniens machen jedes Jahr mehrere tausend Wandervögel eine Rast auf ihrem Weg von und nach Afrika, und rund sechzigtausend Tiere verbringen den Winter im Doñana-Nationalpark. Im Süden Spaniens wird jeder einen geeigneten Feiertag finden. Ob Sie einen Badeurlaub an der Costa del Sol, einen Kulturausflug durch die schönen Orte Sevilla und Granada oder die schöne Landschaft im Landesinneren und den Bergen Südspaniens unternehmen möchten - Sie haben die Wahl.

Möglicherweise möchten Sie eine Rundfahrt durch Südspanien machen, um viele Impressionen von dieser tollen Gegend Europas zu erhalten? Weltberühmte Denkmäler wie die Alhambra in Granada, die Mezquita in Córdoba oder die Domkirche von Sevilla können Sie bewundern. Sie können sich an den beliebten Sandstränden von Marbella entspannen oder einen kleinen Rundgang an einem der unendlichen Strände der Costa de la Luz machen.

Sie können auch eine Golfrunde auf den mehr als 100 in den vergangenen Dekaden in Südspanien errichteten Plätzen spielen. Wer lieber ganz in der freien Wildbahn bleibt, kann auch auf einem der vielen Stellplätze in Südspanien campen oder sein Reisemobil aufstellen.

Mehr zum Thema