Klima Karibik

Karibisches Klima

In den Tropen nördlich des Äquators dehnt sich die Karibik aus. Das Klima ist tropisch und liegt am westlichen Rand des Atlantiks und nördlich des Äquators. Auf den südwestlichen Inseln der Karibik verlieren die Passatwinde stark an Einfluss, so dass hier trockenes, wüstenartiges Klima herrscht. Wettertabellen, Wetterinformationen und Erfahrungen anderer Urlauber für ausgewählte Reiseziele in der Karibik. Informationen mit Klimatabelle zur besten Reisezeit in der Karibik: Wann ist die Regenzeit & Hurrikansaison?

Bestzeit zum Reisen in der Karibik - Informationen zum Klima, trockene

Der Geologe unterscheidet zwischen den vorgelagerten Nordatlantikinseln, den Großen und Kleinen und den Kleinen Antillen, welche seinerseits zwischen " Insel über dem Wind " und " Insel unter dem Wind ", dem vorgelagerten Südatlantik und der Westkaribikunterscheidung. Der offene atlantische Norden umfasst die Bahamas sowie die Turks- und Kaikosinseln. Auf den Großen Antillen gibt es beliebte Orte wie Kuba, Jamaika, Haiti, die Dominikanische Rep. und Puerto Rico.

Die Einflüsse des Nordost-Passatwindes sind der Auslöser für die Aufteilung der Kleinen Antillen in zwei Gebiete. Windward Islands sind St. Martin, Antigua und Barbuda, Quadeloupe, St. Lucia, Barbados und Grenada. Zu den Luvinseln zählen die Aruba, Bonaire und Curacao.

Der offene Atlantik Süd umfasst Trinidad und Tobago, während San Andrés und Providencia, die Maisinseln, die Islas de la Bahía und die Insel Kosumel zur Westkaribik zählen. Die Karibik ist Teil des Mittelmeeres und reicht bis zum Kaisergranat. Es handelt sich um einen 7.680 m tiefen und 965 km langen Tiefwasserkanal, der im SÃ?

Die Kaimangroven liegen zwischen Kuba, Haiti, Jamaika, Honduras, dem Hondurasischen und Yukaten. Wenn die Plattenränder aufeinander stoßen, gibt es auf den karibischen Inseln Erdstöße und kaum Vulkane. Die Bahamas erstrecken sich von der südöstlichen Küste der USA entlang der nordöstlichen Küste Kubas bis zur nordwestlichen Küste der Turks- und Caicos-Inseln.

Die Bahamas werden als Mittelamerika eingestuft, da sie im Süden Floridas im Atlantik liegt. Es herrscht ein subtropisches Klima. Im Grunde genommen gewährleistet der wärmende Atlantische Golfstrom ein milderes Klima im Sommer. In den Monaten November, September und September sind es nachts 18°C. Die Ursache dafür sind die kalten Blähungen aus Nordamerika.

Die Bahamas bieten Ihnen dank des milden und milden Klimas das ganze Jahr über einen unvergesslichen Ausflug. Allerdings ist von Juli bis September die offizielle Hurrikan-Saison auf den Insel. Deshalb wird dieser Zeitabschnitt für eine Reise auf die Bahamas nicht empfehlenswert. Am besten reist man auf die Bahamas außerhalb der Hurrikansaison: Dez. bis Mei.

Die Bahamas haben ein gemäßigtes Klima im freien atlantischen Norden als andere Inseln der Karibik. Der beste Reisezeitraum auf den Bahamas in der Karibik: Die grösste Karibik-Insel Kuba zählt zu den Großen Antillen an der Grenze zur Karibik und zum Atlantik. In Kuba ist das Klima in den Tropen durch den Passatwind im Nordosten gekennzeichnet.

Aber auch für Kuba ist eine Hurrikan-Saison zu verzeichnen. Tropenzyklone können sich in den Monaten Juli bis September ausbilden, weshalb diese Zeit nicht als ideale Fahrzeit festgelegt ist. Am besten reisen Sie zwischen Nov. und Apr. nach Kuba, wenn die trockene Jahreszeit vorherrscht. Nähere Infos über die günstigste Zeit für eine Reise nach Kuba finden Sie hier.

Eine weitere touristische Hochburg der Großen Antillen: die Domino. Lesen Sie hier, wann die günstigste Zeit für eine Reise in die DDR ist. Grenada ist eine windgeschützte Urlaubsinsel, der nördliche Teil der Kleinen Antillen. In der Karibik sind die besten Monate, um nach Kuba zu reisen. Grenada (offizieller Bundesstaat Grenada) umfasst mehrere kleine Inselchen, von denen die grösste die gleiche ist.

Zwischen der Karibik und dem Atlantik liegen die Vulkaninseln. Das Innere der Grenada ist gebirgig. Das Klima in Grenada ist wie auf den anderen Karibikinseln tropisch. Von Jänner bis März ist die trockene Jahreszeit, von Juli bis September die regnerische Jahreszeit. In den Regenzeiten fällt auf der kleinen Antilleninsel nahezu täglich Regen.

Zudem ist das Risiko tropischer Zyklone höher, weshalb dieser Abschnitt auch als offizieller Hurrikan in Granada gilt. Wenn also keine Wirbelsturmgefahr droht, kann ein Grenada-Urlaub auch in der regnerischen Jahreszeit herrlich gemacht werden. Am besten ist die Zeit für eine Reise nach Granada und zu den über dem Wind liegenden Eilanden.

Erheblich weniger Niederschläge machen das Klima in der trockenen Jahreszeit angenehm und eignen sich besser für einen Badeferienaufenthalt, für Tauchgänge oder zum Langlauf. Der beste Reisezeitraum nach Grenada in der Karibik: Neben den drei großen und kleinen Antillen zählen weitere kleine und große Gruppen von Inselchen zu den Windward Islands, dem Südteil der Kleinen Antillen.

Aruba, Bonaire und Curacao haben ihr trockenes und warmes Klima mit sehr geringen Niederschlägen ihrer geographischen Position vor der venezolanischen Küstenregion und ihrer Äquatornähe zu verdanken. 2. Aufgrund des Schutzes der venezolanischen Küsten hat der Passatwind aus Nordosten wenig Einfluss auf das Klima auf den einzelnen Küsten. Daher ist es im Gegensatz zu den anderen kanarischen Karibikinseln nicht feucht, sondern im Durchschnitt eher feucht und warmer.

Lediglich im Oktobermonat, Nov., Dezember und Jänner können Sie mit einigen wenigen regnerischen Tagen pro Kalendermonat gerechnet werden. Für die ABC Inseln ist daher die günstigste Fahrzeit das ganze Jahr. Jeden Tag können Sie einen traumhaften Aufenthalt auf den traumhaften Inseln der Karibik haben. Das sind die besten Monate für die ABC Inseln in der Karibik: von Jänner bis Dez.

Detaillierte Angaben über die besten Reisezeiten für Curacao finden Sie auch in meinem Terminkalender. Karibikkreuzfahrten zählen zu den populärsten überhaupt. Die Karibik und den Atlantik zu sehen, auf den einzelnen Inselchen anzuhalten und fasziniert zu sein. Am besten reist man auf einer Karibik-Kreuzfahrt in der trockenen Jahreszeit außerhalb der Hurrikans.

In der Zeit von July bis anfangs Nov. können Sie keine Fahrt durch die Karibik unternehmen. In der Zeit von ca. 1. November bis einschließlich 6. Mai sind Karibikfahrten möglich. Am besten ist die Zeit für eine Karibik-Kreuzfahrt zwischen Jänner und Aprils. Während dieser Zeit ist das Klima optimal, um sich auf dem Boot zu erholen und die Sicht zu geniessen.

Regenschauer auf dem Karibikmeer können zwischen den Monaten May und June auftreten, sind aber nicht lang anhaltend. Bei unerwartetem Wetterwechsel wird die Reise fristgerecht storniert und kein eigenes Sicherheitsrisiko auferlegt. Das sind die besten Monate für eine Karibik-Kreuzfahrt: von Jänner bis Aprils. Um die optimale Reisedauer für die Karibik zu ermitteln, ist eine geographische Aufteilung der Gegend erforderlich.

Kurz gesagt, die schönste Zeit für einen Karibikurlaub in Kuba und den anderen Antilleninseln ist zwischen den Monaten Nov. und Apr. Wenn Sie Ihren Aufenthalt auf den Bahamas verbringen wollen, ist die trockene Jahreszeit auch die schönste Zeit zum Reisen. Wenn Sie die Kleinen Antillen am Wind besichtigen wollen, ist die günstigste Zeit für eine Reise von Jänner bis März.

Das ABC unter den Winden der Kleinen Antillen lädt das ganze Jahr über zu einem Traumurlaub ein. Wenn Sie eine Karibik-Kreuzfahrt machen wollen, ist dies nur in der trockenen Jahreszeit möglich. Am besten reisen Sie zwischen Jänner und Aprils. Für weitere Information über die Karibik und die besten Pauschalangebote für Pauschalangebote, Reisen, Flüge und Hotel, siehe hier.

Mehr zum Thema