Klima Jordanien

Das Klima in Jordanien

Jemen - Klima und beste Reisezeit. Im Knotenpunkt und nordwestlich von Jordanien herrscht mediterranes Wetter. Unten finden Sie Informationen über das Klima und die beste Reisezeit nach Jordanien. Das Klima in Jordanien ist grundsätzlich anders. In der Millionenmetropole Amman wird das Haschemitische Königreich Jordanien eindrucksvoll präsentiert:

Jordanien-Klima

Das Land befindet sich im Übergang zwischen dem winterlich feuchtem mediterranem Klima und dem kontinentalen, trocknen Desertklima. In Nordwestdeutschland herrschen mediterrane Klimaverhältnisse mit heißen und trocknen Sommer sowie feuchte und milde Winters. Die Temperatur schwankt zwischen 8 und 25°C während des Jahres. In den Wintermonaten kann es frieren und auf den Berggipfeln kann Schnee fallen.

Im Aqaba am Rotem See herrschen zwischen 16 und 33°C. Dort ist es auch in den kalten Jahreszeiten meistens schön hell und heiß, so dass man das ganze Jahr über im Wasser schwimmen kann. In der Sommersaison können 40°C erreicht werden und im Herbst 13-19°C.

Der Niederschlag wird bei hohen Gesamttemperaturen zum entscheidenden Faktor des Klimas. In den Wintermonaten findet die regnerische Jahreszeit zwischen den Monaten Nov. und MÃ? Dies kann die Temperatur innerhalb weniger Minuten von 10-15°C erhöhen. Die Wettervorhersage in Jordanien: Das Norwegische Meteorologische Zentrum und der Norwegische Radio stellen die Temperatur und den Niederschlag für Amman in Jordanien über die Website yr.no zur Verfuegung.

Das Frühlingsgrün ist zwar nicht vorhanden, aber auch dann sind die Temperaturverhältnisse weder zu heiss noch zu kühl. Diejenigen, die nach Jordanien reisen, um im Roten Ozean zu schwimmen oder zu betauchen, werden zwischen den Monaten Juni und August die besten Bedingungen vorfinden. Doch auch im kalten Wetter kann man im Rotes Wasser eintauchen.

In den Wintermonaten kann es jedoch in den Höhenlagen verhältnismäßig nass werden. In großen Teilen des Landes steigt die Temperatur im Hochsommer wieder auf über 35°C. Detaillierte Infos zum Klima am roten See hier. Weitere Klima-Tabellen für Jordanien hier. Um sich über das Klima, die beste Reisesaison und das beste Klima in anderen westafrikanischen Staaten zu informieren, klickt man auf die Landesnamen auf der Karte: Autor:

Jemen - Klima und Reisezeiten

Das mediterrane Klima dominiert im Knotenpunkt und nordwestlich von Jordanien. Trocken-heiße und feucht-kalte Jahreszeiten wechselten sich im Verlauf eines Jahrs ab, sehr kleine und ungenaue Übergangszeiten prägen den Jahreszeitenwechsel. Die Jordanebene im westlichen Teil des Staates hat ein eigenes Mikroklima, hier dominieren die subtropischen Züge, dies trifft auch auf das Küstengebiet am Roten See zu.

Im ganzen Land dauert die trockene, wenig niederschlagsreiche Jahreszeit von Juli bis August, wo kein Niederschlag zu befürchten ist. Es kann im Mehrjahresdurchschnitt der Monate May und October einen regnerischen Tag haben. In den Wintermonaten kann es in großen Höhen zu Eis und Schneefall kommen, besonders im Jänner und Februar, wenn die Schneegrenze unter 1000 Meter liegt.

Andernfalls sind ein wüstenartiges Klima mit niedriger Luftfeuchte und ein Mittelmeerklima mit wechselndem Feuchtigkeitsgehalt während der Saison für das Klima in Jordanien mitverantwortlich. Im kürzesten Monat des Kalendermonats ist mit acht Regentagen im Durchschnitt zu rechnen, aber auch im Jänner ist mit Niederschlag zu rechnen. 2. Im Jänner liegt der Wert bei durchschnittlich sieben Regentagen.

Der Reisezeitraum richtet sich vor allem nach der Planung und der Gegend in Jordanien. Wegen der sommerlichen Hitze können die Monaten MÃ??rz bis MÃ? und Okt. bis Nov. als die schönste Reisesaison fÃ?r eine allgemeine Stellungnahme fÃ?r das ganze Bundesgebiet empfohlen werden. In den engen Gebieten entlang des Jordans, wo sowohl Äcker und Gehölze als auch Pflanzungen bewirtschaftet werden können, ist die lange Trockenheitsphase im Hochsommer ein wichtiger Faktor für die Agrikultur.

Leichte, duftende Kleidung ist für den Hochsommer unverzichtbar, eine Kopfschutzbekleidung unterstützt in Bereichen mit wenig Schatten.

Mehr zum Thema