Klima in Spanien

Das Klima in Spanien

Die Klimadiagramme und Klimatabellen für Spanien. Bei dem Klima in Spanien weiß man, wie warm es wird. In Spanien gibt es verschiedene Klimazonen, die sich besonders in den Wintermonaten bemerkbar machen. In Nordspanien ist es mäßig warm, während in der Mitte Spaniens das Klima viel kontinentaler ist. Das Klima in Spanien ist im Allgemeinen gemäßigt und trocken.

Das Klima Spaniens Festland

Spaniens Klima muss in verschiedene Bereiche unterteilt werden. Der Atlantik im nördlichen Teil der Küstenregion bei Navarra, dem baskischen Land, Galizien, Asturien und Cantabrien ist im Herbst besonders regnerisch, da diese sehr mäßig sind. Die Strände haben im Hochsommer einen starken Rückenwind, der bei Surfern sehr populär ist. Viele der Einheimischen kommen hier im hohen Norden aus dem heissen Landesinneren, denn der Sturm macht das Klima meistens milder und die Hitze erträglicher.

Ein wenig weiter im Norden der spanischen Insel, um Madrid, LaRioja, Navarra, Kastilien-León und Andalusien, liegt ein kühler und schneereicher Herbst. Dieses Gebiet ist bekannt für sehr heisse und ausgetrocknete Sommermonate, sowie für viel Niederschläge im Hochsommer. In Madrid sind die Sommermonate aufgrund des kontinentalen Klimas und der Höhe von 667 Metern über dem Meer wärmer und trocknen.

Allerdings sind die Wintern viel kühler als in mediterranen Stadtgebieten. Nach Andalusien bis ins Landesinnere von Valencia, Catalunya und Argrón fallen vor allem im Frühling regelmäßig Regenfälle, die durch einen heissen Frühling unterbunden werden und im Laufe des Herbstes wieder zunehmen. An die Stelle des durchschnittlichen milden Wetters im Hochsommer tritt ein regnerischer Regen.

Im Allgemeinen hat dieses Gebiet des zentralen Festlandes ein feuchtwarmes und ausgetrocknetes Mittelmeer. Es ist im Hochsommer überwiegend heiss, manchmal heiss und feucht und im Herbst milder. Der Niederschlag, der von Nord nach Süd abnimmt, beträgt 640 Millimeter pro qm in Barcelona und nur 196 Millimeter in Almería, während Valencia immer noch einen Standard-Niederschlag von 454 Millimetern hat.

Der Niederschlag im hohen Nordwesten kann vor allem in den Spätsommermonaten gegen den Monat Oktober teilweise als starker Regenguss fallen. Charakteristisch ist das Bergklima in den Höhen der Pyrenäen oder der Kastilianischen Hügelkette bis hinauf zur Bezianischen Kordilleren und rund um die Kantabrischen und Iberischen Berge, da es einen lang anhaltenden, kühlen Sommer mit anschließenden kurzzeitigen, kühlen Monaten hat.

Mehr zum Thema