Klima in Russland

Das Klima in Russland

Das Wetter und das Klima in Russland. Russland ist ein Land mit enormen Ausmaßen, daher gibt es hier ein sehr unterschiedliches Klima. Russische Geographie hat einen starken Einfluss auf das russische Leben. Rußland und klimapolitische (endgültige) Ansätze zur Einbindung Rußlands in den aktiven Klimaschutz und die internationalen Klimaverhandlungen. Kennzeichnend für das Klima in Russland ist der Kontinentalismus.

Arktis-Klima

Rußland ist das flächenmäßig größte Staat der Welt, das sich über zwei Erdteile ausdehnt. Das Klima schwankt natürlich entsprechend und ist in unterschiedliche Bereiche unterteilt, von denen der größte Teil Russlands durch ein gemäßigtes kontinentales Klima gekennzeichnet ist. In kaum einem anderen Staat gibt es solche Temperaturdifferenzen wie in Russland. Zwischen -50 und -30°C ist alles dargestellt, was auch auf die geographischen Verhältnisse des jeweiligen Staates zurückzuführen ist.

Nordrussland befindet sich in der Nähe des Nordpols, was der Auslöser für die Kälte in diesem Teil des Landes ist. Es ist auch im nordwestlichen Teil der Insel kühl, aber die heißen Winden des Golfstromes wirken sich stark auf das Klima aus und die Temperatur steigt mit jedem weiteren km in westlicher Richtung. 2. Südrussland befindet sich in der Nähe des Äquators, daher ist die Durchschnittstemperatur hier wärmer als im Nord.

Man kann an der Küste des Schwarzen Meeres von einem tropischen Klima reden. Zusammengefasst sind alle Klimabereiche in Russland repräsentiert. Wer an das Arktis-Klima glaubt, erinnert sich an Sibirien, eines der kühlsten und kahlköpfigsten Gebiete der Welt. Die Klimazone wird oft als "ewiges Eis" beschrieben, da die Wintern eiskalt und vor allem lang sind.

In diesem Teil Russlands können bis zu -50 °C vorkommen, was vielen Menschen das Überleben erschwert. Das Hauptgebiet Russlands ist durch ein gemäßigtes Klima gekennzeichnet. In Russland ist die Subtropen-Klimazone nur schwach ausgeprägt. Die Durchschnittstemperatur an der Küste des Schwarzen Meeres liegt bei etwa 20°C, was für viele Urlauber sehr erfreulich ist.

In diesem Teil des großen Staates gibt es dichte Wälder und viele Arten.

Das Klima - Klimakarte Russland - Nowosibirsk

In Russland wird das Klima von mehreren Einflussfaktoren beeinflußt. Das riesige Land und die große Distanz vieler Gebiete vom Mittelmeer her Auspr?¤gungen zu einer Vorherrschaft des Kontinentalklimas in mannigfachen Auspr?¤gungen Diese Art von Klima kommt in weiten Bereichen von europ?¤ischen und dem östlichen Russland vor, mit Ausnahme der Tundren und ?¤u? ?¤u?.

Das Gebirge in der Region www.de behindert den Zufluss von warmen Luftströmen aus dem Indik. Durch den Einfluß von europ?¤ischer aus dem Atlantik und Pazifik haben die Gebiete des Bundeslandes europ?¤ischer (europ?¤ischer teilweise mit St?¤dten Moskau und St. Petersburg, westsibirische und fernöstliche Gebiete S??den) ein feuchtkontinentales Klima. Die Seite K?¤ltepol von europ?¤ischen europ?¤ischen Russland und Sibirien zwischen der nordischen Hemisphäre und dem Pazifik hat ein Subarktis-Klima mit extremen Wintern in den Innenregionen Nordostsibiriens (besonders in der Bundesrepublik Sakha, wo die K?¤ltepol der Hemisphäre K?¤ltepol liegt, die tiefste hier erfasste Wassertemperatur betr?¤gt -68 °C).

Die Landzunge entlang der Seite des Nordpolarmeeres, sowie die Arktisinseln haben Tundra- bis Polarklima. Eine kleine Teil von der Website des Schwarzmeeres, vor allem in Sotschi, hat ein subtropisch schwüles Klima mit feuchtem Herbst. In vielen Gegenden Ostsibiriens und des Nahen Ostens ist der Herbst eher karg als der Herbst verh?¤ltnism?¤ssig

Auch in anderen Landesteilen f?¤llt verteilte der Regen gleichm?¤ssiger gleichm?¤ssiger gleichm?¤ssiger die Saison. Winter Niederschl?¤ge fällt in den meisten Landesteilen als schneereich. Das Gebiet entlang der Unterwolga und der Seite über das Kaspische Meer sowie einige Gebiete von Sibirien haben ein semi-arides Klima. Bestens: Breite Gebiete Russlands sind z. B. Gro? Eine Gro? des Jahrs, die von Schneefall heimgesucht wird, in Moskau und St. Petersburg kann es z. B. auch im Monat May und Sept. schneit.

Im Laufe der vergangenen Jahre stiegen die Temperaturwerte an und f??r sorgte im Jänner für verhältnismäßig geringe Werte, dennoch muss man sich auf tiefe Werte einrichten. Der überwiegende Teil der Gäste aus Moskau und St. Petersburg kommt im Hochsommer, wenn die Tage lang und die Temperatur mäßig ist. Die Herbstferien sind in den Kalenderwochen zwischen Ende Sept. und anfangs Okt., wenn die B?¤ume ihre Bl?¤tter und die Nachmittagssonne noch untergehen.

In den Dezembermonaten geht die Luft nur kurz über dem Himmel auf, der Himmel ist schneebedeckt. Aktive Urlauber finden Sie auf der Website W?¤ldern oder im gefrorenen Golf bei St. Petersburg. Bestes Klima f??r Outdoor-Aktivit?¤ten ist im Juni und September (in Karelien: Raften und Trekking, am Baikalsee: Baden, Bergwandern, Camping, im Altai: Raften und Wandern).

Während der ersten zwei Januarwochen, der ersten zwei Maiwochen und des größten Teils des Monats Juli 2007: Gesch?¤fte und eingeschr?¤nkt. Die Klimadaten kommen von der Firma Europeurlaub - L?¤nderinformationen Russland.

Mehr zum Thema