Klima in Peru

Das Klima in Peru

Unten finden Sie Informationen über das Klima und die beste Reisezeit nach Peru. Die beste Reisezeit in Peru - Klima & Wetter. Die Übergänge sind fließend, da es einen tropischen Bergwald mit milderem Klima gibt. Ab wann ist die perfekte Zeit, um nach Peru zu reisen? Aber auch in Peru gibt es so viel zu beachten und viele sind schon so oft gescheitert, wenn sie das Klima im Land der Inkas verstehen wollten.

Informationen zur Klima- und Temperatur-Tabelle

In Lima herrscht ein gemäßigtes Klima, keine schweren Todesfälle im Hochsommer und keine extremen Temperaturen im Jahr. Durchschnittliche Temperatur im Hochsommer (Mitte Dez. - Anfang März): 25°C. Die Tage sind im kalten und feuchten Wetter mit einer durchschnittlichen Temperatur zwischen 12 und 15°C. Die klimatischen Bedingungen in Peru sind von Region zu Region sehr verschieden.

Am Meer: nasser und wolkiger Herbst (Juni - September) mit einer minimalen Wassertemperatur von 14°C. In der Sommersaison steigen die Temperaturen auf über 28°C. In Peru wird das Klima in zwei Saisons unterteilt - Regen- oder Trockensaison, aber diese sind je nach geographischer Lage unterschiedlich: die Westküste und die Westanden sind meist ausgetrocknet.

Die Trockensaison in den andinen Ländern startet im May und dauert bis zum Ende des Septembers. Während der trockenen Jahreszeit ist das Klima tagsüber angenehm mild und strahlend. In den Gebirgen ist die regnerische Jahreszeit von Oktobern bis Mais, während der Jänner der Monat mit den meisten Nässe ist. Auf den Tribünen ist die trockene Jahreszeit zur gleichen Zeit wie in den Gebirgen, aber die regnerische Jahreszeit ist ausgesprochen.

Am niederschlagsreichsten sind die Tage von Jänner bis Aprils - in dieser Zeit kann es passieren, dass die Strassen nicht durch Rutschungen oder "Huaycos" befahrbar sind. Das Klima in der Dschungelregion ist das ganze Jahr über ein tropisches Klima. Der Regen fängt im Monat November an und dauert bis zum Monat März. Hier kann es aber auch in der trockenen Jahreszeit nass werden.

Bestens geeignet für Reisen in Peru

Information über Klima und Klima in Peru mit einer detaillierten Darstellung der besten Reisesaison, Klima-Tabellen, Temperaturen und Regentage. Es gibt drei klimatische Zonen in Peru. Klima an der Kueste, in den Anden und im Regenwald. Das peruanische Küstengebiet erstreckt sich über fast 2.000 Kilometer, ist verhältnismäßig kalt und sehr dürr. In den Monaten Aprils bis Novembers ist die Kueste oft bewoelkt oder neblig.

Das Klima in Lima ist mäßig. Das Klima in den andinen Ländern ist an die Höhenlage angepaßt. Die Temperatur bis zu 1.000 m ( "tierra caliente") ist mit 25 °C sehr gut. Die Tagestemperaturen liegen zwischen 15 und 20 °C zwischen 1.000 und 2.000 m (tierra templada).

Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt zwischen 2.000 und 3.500 Metern über dem Meeresspiegel (tierra fria) bei 12°C. Der Gefrierpunkt wird kaum überschritten. Die durchschnittliche Temperatur beträgt hier das ganze Jahr über 25°C. Am besten besuchen Sie die Küstenregionen zwischen den Monaten November und Februar. Den Rest des ganzen Jahrs ist die gesamte Küstenregion oft mit Dunst bedeckt.

Wenn Sie in den andinen Ländern reisen, ist es am besten, dies von Anfang an zu tun. In den Monaten Dez. bis MÃ? rz sollte auf jeden Fall vermieden werden, da es in diesem Zeitraum immer starke RegenfÃ?lle gibt. Am besten ist es, Machu Pichu von May bis Sept. zu besichtigen. Aber auch im Monat Mai und August sind noch gute Witterungsbedingungen zu erwarten.

Um den Regenwald zu besuchen, sind die Monaten May bis Sept. zu empfehlen.

Mehr zum Thema